Headbild
Marokko 2017
Sie befinden sich: Blog \ Nonsens

Wohnmobil ist falsch

Wir haben gar kein Wohnmobil! Was sollen wir jetzt machen?

Bild von escapetraveler.net

Immer und immer wieder schreibe ich etwas über Wohnmobile. Sogar mein Blog heisst Womoblog, aber ist das nicht falsch? Oder es stimmt allerhöchstens für ganz wenige? Wohnen wir im Mobil? Nein! Wenigstens nicht wir, aber zum Beispiel Marc und Selena von whatabus.de. Die behaupten ja immer, sie hätten einen Kastenwagen, haben sie aber auch nicht, denn sie haben wirklich ein Wohnmobil! Auch wenn sie es nicht glauben wollen.

Und wir blufften immer, dass WIR ein Wohnmobil haben. Dabei wohnen wir ja nicht mal drin, auch wenn wir nur rumstehen, auf einem Campingplatz zum Beispiel. Denn da sind wir auch nicht im Mobil, oder nur kurz oder höchstens zum Schlafen. Im schönen Wetter sitzen wir nämlich draussen, in der Natur. Wir kochen draussen, essen draussen. Nur die Körperentsorgungsöffnungen brauchen wir im Mobil. Und falls es mal länger regnet, sitzen wir auch nicht drin, das heisst, nicht im stehenden Mobil, dann fahren wir nämlich weiter, irgendwohin wo es nicht schifft. Also ist es nicht mal im Regen ein Wohnmobil, höchstens ein Wartemobil. Aber haben wir ein Wartemobil gekauft? Die werden nämlich nicht verkauft, denn das tönt so negativ. 

Aber wir haben ein Reisemobil! Denn wir reisen fürs leben gerne. Wir sind schon bald 100’000km gereist, das ist eine schöne Zahl. Stellt euch vor, wir müssten sagen, wir haben schon 100’000km gewohnt? Schön blöd, oder? Wir haben also ein Reisemobil. Zum Reisen, ja das könnte stimmen. Aber dann müsste mein Blog Reiseblog heissen, oder Reisemobilblog, tönt aber irgendwie auch nicht gut, oder? Und die Domains sind eh schon besetzt. Muss ich jetzt in unser Mobil wohnen gehen, damit mein Titel wieder stimmt? Das Haus aufgeben? Würde ich ja vielleicht machen, wenn ich einen Kastenwagen hätte, denn dann würde ich zum Wohnmobil aufsteigen.

Und ich merke gerade, ich bin ja nicht mal Wohnmobilist, sondern Reisemobilist. Zum Glück steht auf meinen Visitenkarten nirgends «Wohnmobilist», denn dann müsste ich auch noch diese neu machen lassen. Das wird noch irgendwie schwierig, sich an Reisemobilist zu gewöhnen. Immerhin habe ich meine zweite Webseite 100Orte-Reisemobil.ch richtig betitelt. 100 Orte Wohnmobil wäre ja echt mühsam, da müsste man mindestens 100 x umziehen.

Dabei fällt mir auf, dass noch einiges andere auch nicht stimmt, wenn man so darüber nachdenkt. «1000 Wege führen nach Rom» dabei haben wir schon tausende Strassen benützt und sind noch nie in Rom angekommen. Im Gegensatz dazu ist der Herr Goethe ziemlich gescheit, eines seiner Zitate auf meiner Einstiegsseite heisst: «Man reist ja nicht, um anzukommen, sondern um zu reisen.» Da hatte dieser Herr Goethe schon vor 200 Jahren recht - blöd nur, hatte der kein Reisemobil. Ein Wohnmobil hätte er ja abgelehnt, denn dann würde er ja wohnen und nicht reisen.

In diesem Sinne, allen in ihren Reisemobilen einen schönen nächsten Monat Mai und freut euch auf eure Reisen. Und all die wenigen in ihren Wohnmobilen, wohnt schön weiter und seid ein bisschen neidisch auf unsere Reisemobile.

Nachtrag: Göthe oder Goethe? Darüber könnte man nun wieder lange philosophieren. Aber Herr Goethe schrieb sich selber nicht Göthe und darum ist anscheinend Goethe richtig, auch wenn es nicht logisch ist. Aber das war es bei einem Wohnmobil auch nicht, bevor es ein Reisemobil wurde... Der Herr Goethe meinte auch: «Weise verfallen in Unwissenheit, wenn sie mit Unwissenden streiten.»


Blog-Suche