Headbild
Finnland 2018
Sie befinden sich: Blog \ Alle Einträge

Warnwesten und Verbandskasten

Bestimmungen und Gesetzte der verschiedenen Ländern. Muss ich die jetzt haben oder nicht?

Es gibt verschiedene Länder in Europa mit verschiedenen Gesetzen und das trotz EU und Vereinheitlichung. Dazu gibt es meistens einen Unterschied zwischen gewerblichen Fahrzeugen und privaten. Hier lassen wir die gewerblichen Fahrzeugen mal aussen vor und konzentrieren uns auf unsere privaten Wohnmobile.

Warnwesten

Warnwesten sind in einigen Ländern obligatorisch, in anderen nicht. In der Schweiz sind sie nicht obligatorisch, in Frankreich als «strenges» Land gibt es jedoch für alle anwesenden Insassen eine Warnwesten-Mitführpflicht mit empfindlichen Bussen ab 90€. Alle anderen Ländern haben eine gesetzliche Regelung irgendwo dazwischen. Darum sollte für jedes Womo die Anzahl der mitgeführten Warnwesten mit der Anzahl Personen im Fahrzeug übereinstimmen. Achtung übrigens, wenn Kinder mitreisen: da wird dann schon mal kontrolliert, ob die Kinder eine Warnweste in entsprechender Grösse haben. Aber dies vorwiegend auch fast nur in Frankreich. In den meisten anderen Ländern brauchen nur die Personen eine Warnweste, die sich auf der Fahrbahn aufhalten… Die Warnwesten müssen übrigens «schnell» griffbereit sein, eine Warnweste in der Womogarage nützt also nichts, sie sollten im Fahrerhaus in der Tür aufbewahrt sein.

Fahrzeugverbandkasten

Auch hier gibt es verschiedenste Regelungen. In der Schweiz nicht obligatorisch, in vielen anderen Ländern schon. Darum am einfachsten so eine Fahrzeugsverbandkasten nach DIN 13164 in jedem Fahrzeug mitführen, ist ja auch sinnvoll. 

In Österreich steht zum Beispiel im Kraftfahrgesetzt Paragraph 102, Abschnitt 10

Der Lenker hat auf Fahrten Verbandzeug, das zur Wundversorgung geeignet und in einem widerstandsfähigen Behälter staubdicht verpackt und gegen Verschmutzung geschützt ist, sowie bei mehrspurigen Kraftfahrzeugen eine geeignete Warneinrichtung mitzuführen.

Ebenso ist in Deutschland eine Verbandkasten Pflicht. Nach § 35 h Absatz 4 StVZO genügt hierfür jeder Verbandkasten, der den Zweck zur Erste-Hilfe-Leistung ausreichend erfüllt. Der Verbandkasten soll fachgerechte Erste Hilfe am Unfallort ermöglichen. In Deutschland gibt es aber extra eine DIN-Norm für den Verbandkasten. Die DIN 13164 legt fest, welche Bestandteile in den Auto-Verbandkasten gehören. Zählt eigentlich nur für Deutschland, aber so ist man in ganz Europa auf der sicheren Seite.

Ablaufdatum

Ein Verbandkasten oder dessen Inhalt hat ein Ablaufdatum. Verpackungen werden porös und so ist deren Inhalt nicht mehr steril. Man sollte den Verbandkasten also jährlich einmal kontrollieren und gegebenenfalls ersetzen. 

In Deutschland sind Bussen für einen abgelaufenen Verbandkasten gleich hoch wie wenn kein Verbandkasten mitgeführt wird. Die offizielle Busse ist mit 5 € zwar ein Witz, aber ein aktueller Verbandkasten macht ja trotzdem Sinn.

Inhalt Verbandskasten nach DIN 13164

Das Erste-Hilfe-Set im Auto sollte folgenden Inhalt aufweisen:

  • 1 Heftpflasterrolle (5 m x 2,5 cm)
  • 14teiliges Pflasterset
  • 4 Wundschnellverbände (10 cm x 6 cm)
  • 1 Verbandpäckchen klein (K)
  • 2 Verbandpäckchen mittel (M)
  • 1 Verbandpäckchen groß (G)
  • 1 mittleres Verbandtuch (40 cm x 60 cm)
  • 1 großes Verbandtuch (60 cm x 80 cm)
  • 6 Kompressen (10 cm x 10 cm)
  • 2 Fixierbinden, DIN 61634-FB-6
  • 3 Fixierbinden, DIN 61634-FB-8
  • 2 Dreiecktücher DIN 13 168-D
  • 2 Tücher zur Hautreinigung/Desinfektion
  • eine Rettungsdecke (210 cm x 160 cm)
  • Erste-Hilfe-Schere
  • Einmalhandschuhe (mindestens 4)
  • Erste-Hilfe-Broschüre
  • Inhaltsverzeichnis


19.3.2019 - Österreich ist da auch sehr streng mit Kontrolle und Busse bei Nichtmitführen bzw. abgelaufenem Verbandskasten. Gilt im übrigen auch für Motorradfahrer. Liebe Grüsse Michel

Michel


2.4.2019 - Würde bei dem Thema nicht auch noch die Erwähnung des Warndreieck Sinn ergeben? Ich weiß vom Lkw, dass teilweise 2 Warndreieck und eine Sugnallampe mit zu führen sind. Fallen unter diese Regelung nicht auch die Wohnmobil Monster a la Concorde darunter? Gruss Sascha

Sascha


3.4.2019 - Ist die Farbe der Warnweste auch von Bedeutung? Vielen Dank Rolf für den interessanten Blog, falls ihr mal in der Gegend seid www. Naturparkthal.ch herzlich willkommen Glg Urs;

urs Fricker


3.4.2019 - Hallo Urs, nein, die Farbe der Warnwesten ist in keinem Land vorgeschrieben. Ausser wenn du in Frankreich bei den Protesten dabei sein willst, brauchst du eine gelbe...

Rolf


Diesen Artikel kommentieren oder Fragen dazu stellen

Blog-Suche