Headbild
Downhill Demesne Nordirland 2019
Sie befinden sich: Anfänger-Ecke \ Einsteiger Tipps

Anfänger Ecke - Wohnmobiltipps für Anfänger

In dieser Rubrik geht es um grundlegende Anfängerfragen und Tipps für Einsteiger rund um das Wohnmobil.

Falls jemand Fragen hat, die er auf dieser Seite nicht findet, schreibt uns ein Mail oder benützt die Kommentarfunktion. Wir freuen uns auf eure Anregungen.

knutschi@womoblog.ch

Ach, und noch etwas wichtiges: als neue Wohnmobilisten (und auch als alte) müsst ihr unbedingt die nachfolgenden Verhaltensregeln verinnerlichen. Es gibt immer vereinzelt Leute, die der Allgemeinheit das Leben schwer machen. Wenn diese einzelnen Individuen nicht wären, hätten wir mehr Übernachtungsplätze und auch mehr Möglichkeiten, frei zu stehen. Und diese Ignoranten will ich weder auf meinen Reisen noch auf meiner Webseite treffen.

Verhaltensregeln für Wohnmobilisten 

  • Den Übernachtungsplatz immer sauberer verlassen, wie man in anfänglich vorfand
    (Es soll niemand einen Grund haben, wegen Müll Womoplätze zu verbeiten)
     
  • Niemals in der Nähe eines Wohnmobils ins Freie urinieren oder gröbere Hinterlassenschaften liegen lassen
    (Der Hauptgrund, dass Wohnmobilübernachtungsplätze nicht entstehen oder wieder verschwinden.)
     
  • Bei einem Campingverbotsschild nicht übernachten 
    (die Öffentlichkeit kennt den Unterschied zwischen übernachten und campieren nicht. Ein Wohnmobil vor einem Campingverbotsschild macht immer einen schlechten Eindruck, auch tagsüber.)
     
  • In der Nähe des Übernachtungsplatzes einkaufen oder Gaststätten besuchen und sich als Wohnmobilisten zu erkennen geben
    (Gerwerbetreibenden sollen spüren, dass sie Umsätze mit Wohnmobilisten machen.)
     
  • Bei schönen Plätzen auch mal ein Dankesnachricht an die Besitzer / Gemeinde senden
     
  • Auf einem normalen Parkplatz kein Campingverhalten
     
  • Ruhiges und respektvolles Verhalten im Einklang mit der Natur.
    (keine laute Musik oder lautes Geschwätz bis tief in die Nacht)

  • Verbotsschilder beachten
    (sowohl Park-/Übernachtungsverbote wie auch Durchfahrtverbote)

  • Haustiere an der Leine führen und Hinterlassenschaften aufnehmen und entsorgen
    Sollte ja selbstverständlich sein

Kommentare

3.1.2019 - Hallo Anita & Rolf , da kann ich nur zustimmen wenn nur mehr Wohnmobilisten so denken würden. Zu Eurer Seite kann ich nur sagen " Hut ab " ,lese sie mit großem Interesse. Leider bin ich nicht so auch so eine Seite einzurichten Grüße aus Nordrhein-Westfalen Doro & Jochen

Joachim Petermann


15.4.2019 - Hallo zusammen Ihr spricht uns aus dem Herzen! Gemäss meinem Lebensmotto: "Behandle Dein Gegenüber, wie Du selbst behandelt werden möchtest!" Ist es doch genau das, wie man sich verhalten soll. Auch genau den Punkt: "In der Nähe des Übernachtungsplatzes einkaufen oder Gaststätten besuchen und sich als Wohnmobilisten zu erkennen geben" machen wir uns des Öfteren zu Nutzen. Wir parken ganz am Ende des Gaststätten Parkplatz, so dass es niemand stören würde. Besuchen das Restaurant und bei der Frage nach dem Getränk, ist meine Antwort:"...das kommt jetzt auf Sie drauf an. Wir sind WoMoianer und wenn wir bei Ihnen auf dem PP übernachten dürfen, soll es ein guter Tropfen sein. Sonst Mineralwasser..." Bis jetzt hatten wir noch immer auf dem Gaststätten Parkplatz übernachten dürfen und verköstigt haben wir uns jeweils auch vom Feinen. :-) Mit Euren Verhaltensregeln für Wohnmobilisten im Gepäck, wünschen wir uns allen noch viele tolle Stell- und Übernachtungsplätze. Beste Grüsse aus dem Züri-Oberland. Evi & Philip P.S. i.d.R. verlassen wir einen Übernachtungsplatz sauberer, wie als wir in angetroffen haben. :-)

- Philip Cipusev


3.12.2019 - Hallo ihr zwei. diese Verhaltensregeln sollte wirklich jeder mal lesen. Für uns ist es selbstverständlich daß wir unsere Übernachtungsplätze sauber hinterlassen. Wir haben schon oft auf Hotel - oder Restaurantparkplätzen übernachten dürfen, sei es auf einem Weingut ( da ist es von Vorteil nicht mehr fahren zu müssen :-)) oder in unsicheren Städten wie z.B. Südamerika. MIt dem Müll hatten wir in Peru so unser Problem. Wir fahren doch tatsächlich über 100 km um einen kleinen, wirklich winzigen Wohnmobilmüllsack zu entsorgen. Und das obwohl wir mehrere hundert Kilometer an durchgehenden Müllbergen am Straßenrand entlanggefahren sind. Mir wollte es einfach nicht in den Kopf meinen Müll dorthin zu werfen. In einem kleinen Dorf haben wir dann doch einen Mülleimer gefunden -die sind dann ja meistens leer. Sizilien hat uns letzes Jahr auch etwas erschreckt was den Müll angeht. Es war viel viel schlimmer als vor 2 Jahren. Aber macht euch selbst ein Bild davon und lasst euch die Laune nicht verderben. Ich finde euren Blog sehr interessant und lese ihn wirklich mit Begeisterung. Liebe Grüße aus der Nachbarschaft Vorarlberg Monika

- Monika Koch


Diesen Artikel kommentieren oder Fragen dazu stellen