Headbild
Bergstrecke Richtung Beddgelert England 2016
Sie befinden sich: Anfänger-Ecke \ Modellauswahl

Verschiedene Wohnmobil-Modelle

Es gibt drei unterschiedliche Typen von Wohnmobilen: Alkoven, Teilintegrierte und Vollintegrierte.

Alkoven

So habe ich mir Wohnmobile immer vorgestellt, bis zu dem Zeitpunkt, wo ich mich damit beschäftigt habe. Mit einer „Nase“ über dem Fahrerhaus wo man darin schläft. Das typische dieser Modelle: sie haben ziemlich viel Platz, geeignet für ganze Familien, sind dafür eher hoch und passen nicht unter jeder Brücke durch. Dadurch haben sie einen etwas höheren Dieselverbrauch, sind bei gleichem Platzangebot etwas kürzer. Geschlafen wird im Alkoven über dem Fahrerhaus, dadurch muss man abends über eine Leiter ins Bett. Auch ist es für mache Leute etwas beengend, mit nicht ganz so viel Kopffreiheit schlafen zu müssen, da der Schlafbereich niedrig ist. Für ältere Leute also nicht unbedingt geeignet. Bei vielen dieser Modelle kann man die Fahrerkabine vom Wohnhaus trennen, dadurch kommt weniger Kälte in den Wohnbereich und es ist etwas einfacher, diese Modelle warm zu halten.

Vorteil

  • Mehr Platz
  • im Winter etwas wärmer

Nachteil

  • Höher
  • Grösserer Dieselverbrauch
  • Ins Bett muss man klettern

 

Teilintegrierte (TI)

So heissen die Fahrzeuge, die eine Standartführerkabine haben und der Wohnbereich hinten drangebaut ist. Wir fahren einen Teilintegrierten. Die Führerkabine ist relativ schlecht isoliert, darum fällt dort am meisten Kälte ein. Die Führerkabine kann in diesen Modellen meistens nicht vom Wohnbereich abgetrennt werden, die Fahrersitze sind darum drehbar und werden auch zum Essen benutzt. Die Betten sind meistens hinten, aber dadurch nicht so hoch oben, wie bei den Alkoven, man muss also weniger klettern, um ins Bett zu kommen. Viele Teilintegrierte können auch mit Hubbett gekauft werden. Dieses Zusatzbett kann von der Decke im vorderen Bereich runtergezogen werden und ist dann in der Mitte des Wohnraums schwebend.

Vorteil:

  • Günstiger
  • Geringer Dieselverbrauch

Nachteil

  • Weniger isoliert im Cockpit

 

Vollintegrierten (VI)

Sie haben kein normales Standard-Führerhaus. Dieses wird vom Wohnmobilhersteller rund um das Fahrgestell gebaut. Dadurch sind diese Mobile am besten Isoliert, auch vorne. Die Wohneinteilung ist ähnlich wie bei den Teilintegrierten, sieht aber etwas grosszügiger aus. Die Rundumsicht durch die Frontscheibe ist viel besser wie bei den anderen Modellen.

Vorteil

  • Gut isoliert
  • gute Aussicht
  • Wohnraum sieht grosszügiger aus

Nachteil

  • Teuer, auch höhere Folgekosten
  • Sicherheit (werden da so viele Crashtests gemacht wie mit Fiat Ducato etc??)

 

Kastenwagen

Kleine Transporter werden mit Wohneinheiten ausgebaut, inklusive Toilette und auch Duschen sind heute verbreitet. Durch die relativ kleinen Abmessungen sind sie alltagstauglich, sind in der Stadt wendig und passen in normale Parkplätze. Im Gegenzug ist der Wohnraum kleiner, es müssen eventuell die Betten umgebaut werden und es ist weniger luxueriös wie bei anderen Modellen. Die Isolation ist etwas dünner.

Vorteil

  • klein, wendig
  • passt in jeden Parkplatz
  • kleiner Krafstoffverbrauch

Nachteil

  • weniger isoliert
  • für die Grösse verhältnismässig teuer
  • kleineren Innenraum