Headbild
Grotte Bue Marino Sardinien Italien 2017
Sie befinden sich: Blog \ Reisebericht

Auf zum Fotokurs

Wir sind wieder mit dem Womo unterwegs, dieses mal am südöstlichsten Teils der Schweiz

Albulapass

Mitte Nachmittag haben wir unser Knutschi beladen und die gesamte Fotoausrüstung bereit gemacht. Es geht auf zum Fotokurs in die Saeso-Hütte im Puschlav. Abfahren können wir dann um 15 Uhr und wir sind das erste Auto, dass über unsere neu asphaltierte Quertierstrasse fahren darf. Die Bauabschrankungen müssen wir selber entfernen und der Asphalt ist echt och warm, als wir darüber rauschen.

als erste über den neuen Asphalt

Zuerst vom teuren Schweizer Diesel tanken, dann unterwegs LPG auffüllen und erst dann sind wir eigentlich bereit. Über Tiefencastle fahren wir danach statt den Julierpass, den wir schon ein- und auswendig kennen, über den Albula-Pass ins Engadin und weiter über den Ofenpass zu unserem Treffpunkt morgen. Dazwischen machen wir für unsere Pässe-Doku natürlich noch Fotos und ganz kurz gesagt, der Albula ist superschön, aber nur für Womos bis 2.30m erlaubt, der Berninapass eine halbe Autobahn.

Morteratschgletscher am Berninapass

Aber unser Parkplatz unterhalb ist erstaunlich ruhig. Anita arbeitet noch an ihrer Reflexionsarbeit für die eidg. Diplomprüfung und ich lese in meinem neuen Buch: Astrofotografie ohne Spezialausrüstung.

Morgen haben wir auf diesem Parkplatz die Besammlung der Teilnehmer des Fotokurses, werden danach zur SAC-Hütte wandern und Abends, nachts und morgens Fotos machen. Da bin ich dann schon mal gespannt, was ich hier vom neu erlernten präsentieren kann.

Aber heute Abend geniessen wir noch unser Knutschi und erholen uns von der Woche. Mir geht es schon etwas besser, aber das liegt sicher daran, dass wir mit dem Knutschi unterwegs sind…

heutiger Üœbernachtungsplatz

Werbung   siehe Blogeintrag

Blog-Suche