Headbild
Klippen beim Durdle Door England 2016
Sie befinden sich: Blog \ Reisebericht

Brunnen läuft

Die Solar-Wasserpumpe am Rande der Sahara läuft! Danke allen Spendern!

Die Solar-Wasserpumpe auf dem Campingplatz La Boussole du Sahara in M‘hamid (Marokko) ist installiert und läuft wie ein Uhrwerk. Und das dank den Lesern von womoblog.ch, was uns natürlich besonders stolz macht.

Allerdings war der Weg dorthin ja nicht ganz so einfach. Das einfachste war noch, die Spenden und den Betrag von rund 3000 € zusammen zu bekommen. Das ging ratzfatz und dauerte keine 10 Tage. Aber wenn ich daran denke, was ich alles unternehmen musste, nur bis das Geld nach Marokko überwiesen werden konnte…

Und dann, als die Pumpe bestellt wurde, ging es halt marokkanisch los, nach dem Motto: „Ihr habt die Uhr, aber wir die Zeit“. Und dann haben die Schlitzohren dort unten ja gedacht, sie könnten noch etwas Geld sparen und bestellten ein chinesisches Billigprodukt als Wasserpumpe. Sie hielt nicht mal zwei Wochen, dann war sie wegen dem ziemlich salzhaltigen Wasser zerfressen und kaputt. Also musste dann doch die „echte“ und teure offerierte Qualitätspumpe gekauft werden. 

Diese wurde aber mit der bekannten marokkanischen Zuverlässigkeit und Sorgfalt eingebaut (na ja, wir hätten die Wasserleitungen sicher noch etwas vergraben und die Stromkabel ebenfalls).


Zwischengeschichte: in einem Restaurant in Marrakesch verläuft innen an der Wand ein dickes Stromkabel, kaum isoliert und für unsere Verhältnisse ziemlich gefährlich. Ein Wohnmobilfahrer hat dann den Restaurantbesitzer auf dieses gefährliche Kabel aufmerksam gemacht. Der Besitzer schaut erstaunt und sagt dann dem Tourist: „Warum gefährlich? Hier in Marokko weiss jeder, dass man nicht an ein Stromkabel fassen darf.“

Tja, genau so läuft es eben in Marokko und wir Europäer dürfen einfach nicht zu viel dreinreden. Ich bin einfach gespannt, ob bei unserem nächsten Besuch die frei liegenden Wasserleitungen und Stromkabel dann doch irgendwann schön verlegt werden. Aber Provisorien halten erfahrungsgemäss am längsten…

Auf alle Fälle freuen sich Abdou und Khalifa riesig über die Wasserpumpe und lassen allen Spendern nochmals ganz herzlich danken. Natürlich auch Anita und ich! Ebenfalls ist der Campingplatz am Rande der Sahara schon etwas besser besucht, dank all den Lesern, die ihn auf der Marokkoreise besuchen. Auch dafür ein grosses Dankeschön.

Wir freuen uns immer wieder über Emails und Nachrichten von den Besuchern dort, haltet uns auf dem Laufenden!

Falls auch jemand für ein Projekt Spenden sucht, können wir "I care for you" empfehlen, schnell unbürokratisch, einfach und erfolgreich


Externe Links

7.3.2019 - Lieber Rolf, liebe Anita, - Danke für das Feedback. - Tolles Projekt und toller Erfolg. - Darauf könnt ihr echt stolz sein. - Die Realisation dürfen wir sicher nicht mit unserem Massstab bewerten. - Hauptsache ist doch, dass es läuft. - Ich bewundere das. Liebe Grüsse,

- Michael


Diesen Artikel kommentieren oder Fragen dazu stellen

Blog-Suche