Headbild
Hoehlen von Postojna Slowenien 2015
Sie befinden sich: Blog \ Reisebericht

Causeway Coastal Route in Nordirland mit dem Wohnmobil

Ein Erfahrungsbericht über die 190km der nordirische Küstenstrasse von Belfast nach Londenderry.

Parkplatz bei Carrick-a-red

Wir fahren diese Küstenstrasse im Mai 2019 mit unserem 7.50m langen und 2.35m breiten Wohnmobil.

Küstenstrasse

Die Strassen sind nicht wirklich schmal, breiter wie in Wales oder Schottland, von daher kein Problem. Sie verläuft wirklich meist direkt an der Küste mit Meersicht. Entlang der Strasse gibt es sehr viele Möglichkeiten, Fotostopps zu machen, einen Parkplatz dafür zu finden viel uns immer sehr leicht.

Downhill Demesne

Übernachtungsplätze

Viele Parkplätze, Picknickstellen und Aussichtspunkte sind gut markiert. Bei den allerschönsten Picknickplätzen hat es entweder eine Höhenbeschränkung oder ein Schild «no overnight parking», also kein Übernachten möglich. Wir finden aber, dass dies absolut gerechtfertigt ist, denn wie schnell wären diese tollen Parkmöglichkeiten alle von Wohnmobilen belegt. Man findet auch sonst genügend Möglichkeiten, frei zu übernachten und Campingplätze gibt es ja auch noch.

Sehr gut gefallen zum Übernachten hat uns der untere Parkplatz bei Carricke-a-red und Park & Ride in Bushmill. Auch wäre es möglich, direkt am Fährterminal von Larne zu schlafen.

Dark Hedges

Sehenswürdigkeiten

Wir besuchten den Gobbins Cliff Path, Carricke-a-red Rope-Bridge, Dunclue Castle, Giants Causaway, Downhill Demesne und Mussender Temple und machten einen Abstecher zu den Dark Hedges. Beeindruckt hat uns der Tempel und das Demense Herrschaftshaus, auch Bishop’s Garden, der dazugehört, war super. Diese Lokalität gefällt Leuten, die Einsamkeit und weite mögen. Die Dark Hedges sind sensationell für Fotos und bei Carrick-a-red hat uns der Übernachtungsplatz sehr gut gefallen, hoch über dem Meer in einem Felsenkessel. Dunclue Castle gibt auch super Fotos, darf aber nicht übernachtet werden.

Gobbins Cliff Path war ok, ebenfalls Giants Causaway, dort hat es einfach immer viele Touristen. Leider haben wir in Bushmills die älteste Whisky-Destillerie mit offizieller Lizenz nicht besucht, ebenfalls fuhr die kleine Schmalspurbahn von Bushmills nach Giants Causaway nicht.

Gobbins Cliff Path

Fazit

Die Causeway Coastal Route hat unheimlich viel zu bieten und verdient ein absolut empfehlenswert. Da das Wetter nicht immer ganz top sein kann, macht sich für Fotografen ein Grauverlaufsfilter bezahlt, um den meist zu hellen Himmel etwas abzudecken.

Dunclue Castle


Blog-Suche

Artikel Stichwörter