Headbild
Cascade de Sautadet Frankreich 2015
Sie befinden sich: Blog \ Reisebericht

Dieselpreise und Verbrauch

Die Preisunterschiede innerhalb 10km sind gewaltig, 1.26 bis 1.47 Euro

Ok, die 1.26 sind in Österreich und die 1.47 in der Schweiz. Aber das sind 21Cent Preisunterschied, oder 25 Rappen pro Liter. Mein Tank fasst 120 Liter, sagen wir, ich tanke 100 Liter so sind das satte 25 Franken / 21 €, die ich pro Tankfüllung sparen würde. Ich kann also ungefähr 160km weiter fahren, wenn ich in Österreich tanke. Ist das gerecht? Vernünftig? Bin ich ein Fahnenflüchtlign, wenn ich das mache?

Bis jetzt habe ich immer Wert darauf gelegt, im Inland zu kaufen, Wohnmobil, Zubehör, alles in der Schweiz gekauft. Aber beim Benzin? Irgendwie schaue ich bis jetzt, dass ich jeweils mit leerem Tank bei unseren Nachbarn ankomme und voll gefüllt rausfahre. Aber extra nur zum Tanken? Ich müsste insgesamt ca. 30km fahren, käme mit dem gesparten Geld aber immer noch 130km weiter wie bei uns. Ok, ich komme nicht weiter, da der Tank nicht grösser ist, aber ich fahre günstiger. Zeitaufwand kommt noch dazu, aber dann habe ich ja Urlaub und das zählt nicht. Aus Umweltschutzgründen sicher ein Blödsinn, aber Wohnmobilfahren ist ehrlich gesagt  ja eh nicht besonders Umweltschonend.

Unser Durchschnittsverbrauch des Ducatos ist bei jetzt 20‘000 km zwischen 10,3 und 10,5 Litern. Erstaunlich gering, finde ich. Wir haben also 2080 Liter Diesel verbraucht, Unterschied Austria-Schweiz: 520 Franken, ganz beträchtlich, oder?

Übrigens, der Bordcomputer des Fiat ist wirklich genau. Nach Berechnungen mit Kilometerstand und Dieseltanken weicht der der angezeigte Wert des Computers überhaupt nicht ab, es stimmt auf 0,1 Liter.

Ach ja, im www.ducatoforum-wohnmobile.de habe ich gelesen, dass die Tankleuchte mit ca. 15 Liter Diesel im Tank anfängt zu leuchten. Man kommt also noch etwas über 100km weit, probiert habe ich es aber noch nicht....

Blog-Suche

Artikel Stichwörter