Headbild
Toskana Italien 2017
Sie befinden sich: Blog \ Reisebericht

ETI Schutzbrief, Reiseversicherung und Kreditkarte

Was sind die grundlegenden Unterschiede zwischen den oben genannten Versicherungen und wer hat die besten Leistungen?

Der Beitrag letzte Woche über Reiseversicherungen hat viele Reaktionen gebracht. «bezahlt meine Kreditkartenfirma auch», «ist in meinem ETI-Schutzbrief auch versichert» so oder ähnlich habe ich es zu Hauf gehört. Da ich wohl eine Kreditkarte hatte aber keinen ETI-Schutzbrief habe ich mich mal näher damit befasst und seitenweise Versicherungsbedingungen gelesen und verglichen.

Grundlagen

Verglichen habe ich die Zürich Relax Assistance, ETI-Schutzbrief des TCS und meine UBS VISA Card.

VISA Card

Die Reise- und Flugunfallversicherung, die die UBS VISA bei der Bezahlung einer Reise gratis anbietet, ist für uns Wohnmobilisten wohl die mit den kleinsten Leistungen. Zum einen ist nur das Versichert, das man mit der VISA-Card bezahlt, zum andern muss man die Öffentlichen Verkehrsmittel benützen. Für uns Wohnmobilisten ist diese Gratis-Versicherung nicht brauchbar. Man kann aber auch einen Zusatz für 72.- buchen, da ist dann auch eine Annullationsversicherung dabei, die auch Fährüberfahrten bezahlt, falls man auf der direkten Zufahrt eine Panne oder Unfall hat oder vorher ernsthaft erkrankt.

Es werden keine Leistungen bezahlt bei Rückführung eines Todesfalls, keine Kosten übernommen bei mitreisenden Haustieren und keine Spital-, Heilungskosten oder ähnlich bei Personen über 80 Jahren. Für uns Wohnmobilisten finde ich diese Versicherung ziemlich unbrauchbar. Fairerweise muss man aber auch sagen, dass Leistungen anderer Kreditkartengesellschaften auch besser sein können, bei der VISA der Kantonalbanken muss man z.B. die 72.- nicht für eine Annullationsversicherung bezahlen. Man muss sich da also selber durch die AGB’s seines Anbieters durchlesen.

ETI Schutzbrief

Um diesen Schutzbrief erhalten zu können, muss man Mitglied beim TCS sein, Kosten für den Schutzbrief, 109.- und Mitgliedschaft 139.- für ein Ehepaar. Eins vorweg, extra Mitglied werden beim TCS um den Schutzbrief erhalten zu können, lohnt sich nicht. Es fehlen Rückführung im Todesfall, Leistungen wenn man mit einem Hund reist oder die Reise in der Schweiz stattfindet. Ebenfalls gibt es aus meinen Recherchen keine Möglichkeit, ein Womo über 3.5t oder 3.2m Höhe einzuschliessen. Aber da lasse ich mich gerne belehren.

Positiv ist allerdings, das der ETI Schutzbrief Europa bis an den Ural reicht und Anrainerstaaten des Mittelmeers miteinschliesst. Auch gibt es einen 24std-Dolmetscherdienst bei Notfällen und eine Notfallzentrale. Für 248 CHF kann man aber problemlos auch eine Reiseversicherung mit mehr Leistungen abschliessen.

Zürich Relax Assistance

Kostet in meinem Falle 138.- ohne Pannenhilfe und 218.- mit. Der Unterschied zum ETI-Schutzbrief ist z.B dass zwischen einer Reise im In- oder Ausland nicht unterschieden wird, sie gilt weltweit, deckt die Kosten eines Haustiers, bezahlt eine Rückführung in einem Todesfall, bezahlt auch Besuchsreisen von engen Angehörigen bei einem ausländischen Spitalaufenthalt etc. (siehe separaten Blogeintrag). Dazu hat man die Möglichkeit mit dem Zusatz «Plus» Wohnmobile bis 9t einzuschliessen, da weiss ich aber die Kosten nicht.

Fazit

Auf die UBS VISA Card würde ich nicht als Reiseversicherung verlassen und der ETI Schutzbrief des TCS lohnt sich auch nur, wenn man schon überzeugtes Mitglied ist. Ansonsten würde ich eine spezielle Reiseversicherung abschliessen, wenn man das Gefühl hat, man braucht eine.

Frage

ich würde mich freuen, wenn ihr mir Rückmeldungen geben könnt, wem eine Reiseversicherung schon genützt hat oder welche Leistungen schon bezahlt wurden. Email an knutschi@womoblog.ch


3.2.2019 - Als Ergänzing zu TCS ETI-Schutzbrief: Man kann WoMo‘s > 3.5 to auch beim TCS einschliessen. Dazu braucht es aber zur ordentlichen TCS-Mitgliedschaft und dem ETI-Schutzbrief auch noch die Mitgliedschaft in TCS-Camping. Kosten für TCS-Camping ist Sektionsabhängig (Sektion Aargau 60.-/Jahr).

Roli


3.2.2019 - Wir sind seit 43 Jahren TCS Mitglied, haben Rechtsschutz, ETI und Camping dabei und sind schon mehrmals froh gewesen. Wenn man alle diese Versicherungen ausweidet und alle Leistungen vergleichen will, ist es vielleicht besser, alles an einem Ort zu haben; man hat möglicherweise mehr Gewicht, falls man mal was hat.

Thoberman


5.2.2019 - hii hii -- der Titel. Soll wohl Berber-Versicherung heissen.

Martin


7.2.2019 - Da ich bis ende letztes Jahr 2018, die ADAC plus Mitgliedschaft (€109.-) hatte und diese ihre AGB's (ausserhalb Deutschland Wohnhaft nicht mehr möglich) geändert haben, musste ich auf die Suche nach einer Alternative. Dazu kam die Auflastung des Wohnmobils auf über 3,5t. Nun, wie Roli bereits schrieb musst du bei TCS 3. verschiedene Produkte wählen mit vielen Versicherungen wo ich bereits abgedeckt bin. Schlussendlich entschied ich mich für den ACS Classic und bezahle etwas mehr als die Hälfte vom TCS. Beim ACS sind Wohnmobile bis 9t eingeschlossen und ich bin kaum doppelt versichert. Freundliche Grüsse Lukas

Lukas


Diesen Artikel kommentieren oder Fragen dazu stellen