Headbild
Loch Etive Schottland 2016
Sie befinden sich: Blog \ Reisebericht

Ein kurzer Weekendausflug im Regen

Am Sonntag fuhren wir Richtung Arbon zu meinen Eltern los. Natürlich mit Womo und diesmla war auch noch Nicolas dabei, da er bei uns in den Ferien weilt. Den ganzen Tag haben wir mit Jassen verbracht und unsere Frauen haben es uns Männern so richt...

Geschlafen haben wir dann vor dem Haus und am Montag Vormittag düsten wir los nach Bern. Ich hatte dort eine geschäftliche Sitzung und nach der Sitzung besuchten wir den Bruder von Anita, der in Bern wohnt. Die Parkgelegenheit war sehr eng aber wir sind das schmale Weglein ohne Probleme durchgekommen. Ich muss schon sagen, die Rückwärtskamera möchte ich nicht mehr missen, sie ist wirklich eine grosse Hilfe. Vor allem die gelben Linien, die im Monitor angezeigt werden sind sehr hilfreich. So weiss man sofort, steht das Wohnmobil schräg zur Strasse oder genau grad und richtig.

Nach dem feinen Abendessen fuhren wir weiter Richtung Huttwil zum Stellplatz beim Flayerwerk. Mitternacht kamen wir an, Auto parkiert, Läden zu und eingeschlafen.

Am morgen dann das Aufwachen, nichts geht mehr, unser Knutschi hat keinen Strom mehr. Was ist da los? Sobald ich nur irgend etwas mache, haut es den Hauptschalter raus. Nicht mal die Trittstufe können wir einfahren.

Wie sich herausstellt, hatte ich die ganze Nacht das SAT-Modem, Router und den Wechselrichter am laufen. Und da wir schon länger nicht mehr am Landstrom gehangen sind, ist die Batterie leer und der Entladungsschutz stellt den Strom ab.

Also, Motor laufen lassen, alles einfahren und abstellen und ab nach Hause.

Wie viele Kilometer muss ich wohl fahren, bis die Batterie wieder aufgeladen ist?

Blog-Suche

Artikel Stichwörter