Headbild
Marokko 2017
Sie befinden sich: Blog \ Reisebericht

Einbau kleiner Wechselrichter

Per Post kam heute mein bestellter kleiner 100W Wechselrichter. Sofort musste ich ihn natürlich einbauen und ausprobieren.

silbrig leuchtet der Wechselrichter

Da das Satellitenmodem leider nur mit 220 V Strom arbeitet und der Verkäufer mir nur die Möglichkeit eines Wechselrichters nannte, habe ich diese Variante nun eingebaut. Es war eine kleine Sache, nur ein altes Kabel mit einem PC-Netzstecker und Schucko musste ich noch auftreiben, und schon wandelt der Wechselrichter 12V Bordstrom in 220V um. Das Ganze hat mal knapp 60 sFr. gekostet.

Beim Testen merkte ich dann, dass die 3x 12V-Steckdose mit Wechselrichter, Router und PC-Aufladen etwas überfordert ist. Der Laptop lädt nicht mehr, wenn ich alles über Batterie betreibe. Stecke ich den Laptop aber in eine andere Dose ein, funktionierts wieder Problemlos.

Der Vorteil des Wechselrichters ist auch noch, dass ich so auch mal noch in der "Wildnis" meine Batterien des Fotoapparates aufladen könnte.

Rundweg gelungen...

13.5.2019 - Hallo, ich bin am Überlegen, ob ich in unserem WoMo einen Wechselrichter einbauen lassen soll. Wir haben eigentlich nur die Kapsel-Kaffeemaschine, die wir betreiben wollen, eine TV-Anlage brauchen wir nicht. Ich habe mir das offerieren lassen und ich frage mich, ob es diesen wirklich braucht. Wie sind Eure Erfahrungen? Welche Geräte schliesst Ihr an?

Dani


7.7.2019 - Habe inzwischen in der Garage Staub on Salmsach den Wechselrichter einbauen lassen, ebenfalls eine Gastankanlage und eine Solaranlage. Vielen Dank für den Garagen-Tip, ich kann diese nur empfehlen.

Dani


Diesen Artikel kommentieren oder Fragen dazu stellen

Blog-Suche

Artikel Stichwörter