Headbild
Marianne und Anita Narbonne Plage Frakreich 2015
Sie befinden sich: Blog \ Reisebericht

Enttäuscht und irgendwie wütend

Meine Kabelrolle wurde mir nicht als das verkauft, was sie wirklich ist.

Innenleben total verrostet

Ich habe mir zu Beginn beim Wohnmobilkauf viele Gedanken gemacht, was für eine Kabelrolle ich kaufen soll. Und aus Sicherheitsgründen stand schnell fest: Nach DIN darf das Kabel höchstens 25m lang, Typ H07RN-F und an beiden Enden CEE Stecker haben. Damit ist gewährleistet, dass alle FI-Stecker richtig auslösen und so der grösstmögliche Schutz bietet. Dieses Kabel soll auf einer Rolle aufgewickelt werden können, ohne weiteren Schnickschnak von zusätzlichen Steckdosen. Vorteil: ich kann das Kabel problemlos im Regen stehen lassen und nichts, aber gar nichts kann passieren oder kaputt gehen. Mit dieser Einstellung habe ich jetzt die dritte Saison mit meiner geliebten Kabelrolle gemeinsam verbracht.

Seit unserer Schottlandreise haben wir Probleme mit dem Landstrom, dem ich mit einem professionellen Elektriker seit drei Tagen nachgehe. Alles, aber auch alles kontrolliert im Womo, alles perfekt, und doch, manchmal haben wir 220 Volt, obwohl wir 230 Volt haben sollten, manchmal 140 Volt manchmal gar nichts oder auch nur 30 Volt und dann klappt wieder alles perfekt. Dann löst der FI-Schalter nicht aus, dann schon, manchmal leuchtet die Diode von Landstrom, dann wieder nicht.

Schlussendlich konnte es nur ein Defekt im Kabel sein, die Stecker hatten wir schon mehrfach gewechselt und kontrolliert, denn beim Eingang in die Rolle gibt es einen 90 Grad knick. Also Kabelrolle aufgeschraubt um den letzten Meter Kabel abzuschneiden. Und was sehen wir: Es ist kein durchgängiges Kabel! Es ist in der Rolle getrennt, mit einer Thermosicherung verbunden und dann wieder zusammen gemacht. Und da dieses Rolle ja auch im Regen draussen steht und absolut nicht wasserdicht ist, rostet nun diese Verbindungen seit drei Jahren vor sich hin, bis jetzt einfach nicht mehr genügend Strom durchkommt.

Ich wurde vom Hersteller und Verkäufer von Anfang an im Glauben gelassen, dass es ein Kabel an einem Stück ist, darum habe ich diese Rolle mit gutem Gewissen jeweils im Regen stehen lassen. Denken denn diese Hersteller, es regnet nie oder wenn es regnet, bitte die Kabelrolle in die Garage stellen?

Irgendwie bin ich enttäuscht und gleichzeitig jetzt auch zufrieden, da das Kabel nun genau so ist, wie es sein sollte und ich mir sicher bin, dass Regen meinem Stromanschluss nichts mehr anhaben kann. Aber warum muss man als Wohnmobilist ein Allzweckhandwerker sein, um alle Unzulänglichkeiten der Hersteller selber zu verbessern?

6.10.2016 - Hallo Gibt es irgend einen logischen Grund, weshalb der Hersteller das so gemacht hat? Ein Kabel durchgehend zu montieren wäre doch weniger arbeitsaufwendig? Liebs Grüessli Janine

- Janine


6.10.2016 - Habe mich heute auch gerade mit dem Thema Kabelrolle rumgeschlagen und wollte schon die von Dir vorgeschlagene bestellen:-(. Glück gehabt:-).

- Giuseppe


6.10.2016 - Hallo Man hätte doch beim kompletten abwickeln sehen können, dass das Kabel nicht an einem Stück ist. Auf dem einen Bild sieht man den Knopf det Thermosicherung, dies geht nur wenn das Kabel geteilt ist

Wuschel


6.10.2016 - Hallo Wuschel, beim ganzen Abwickeln sieht man nicht, ob das Kabel durchgehend ist oder nicht. Und das das orange Ding, das man weder drücken noch schalten noch sonst was damit machen kann, wusste ich jetzt drei Jahre nicht, dass das eine Thermosicherung ist... Aber zum Glück wird man ja immer weiser...

- Rolf


7.10.2016 - Hi, die Thermosicherung auszubauen bringt aber auch Gefahren mit sich an die man denken muss. Wenn die Rolle nicht komplett abgewickelt wird ensteht eine Spule dadurch kommt es zu größeren Temperaturen wenn Strom durchfließt. So mal vereinfacht ausgedrückt. D.h. die Thermosicherung sorgt dafür dass der Strom unterbrochen wird wenn jemand die Trommel verwendet ohne die komplett abzurollen und sorgt daher für Sicherheit. Also jetzt immer schön komplett abrollen. Gruß Martin

Martin


11.3.2017 - ... und wasserdicht ist eine Kabelrolle erst wenn die Schutzart IP65 und höher draufsteht. IP44 reicht nicht. LG Albert (noch Camper)

Albert


11.6.2017 - Oben ist geschrieben: "Nach DIN darf das Kabel höchstens 25m lang, Typ H07RN-F und an beiden Enden CEE Stecker haben." Das ist nicht ganz richtig! An einem Kabelende ein Stecker, am anderen Kabelende eine Kupplung(!) ; nur dann kann man damit Strom "verlängern". (o: andreas

Andreas


Diesen Artikel kommentieren oder Fragen dazu stellen

Werbung   siehe Blogeintrag

Blog-Suche

Artikel Stichwörter