Headbild
Marokko 2017
Sie befinden sich: Blog \ Reisebericht

Erste Zweifel über unseren Entscheid

Heute kommen erste Zweifel auf, ob wir es bis ans Nordkap schaffen

es könnten noch lange 1700km werden

Zuerst läuft alles reibungslos. Wir fahren über schöne Strassen durch Schweden. Links Fichten- und Birkenwälder, rechts Birken- und Fichtenwälder. Wir beschlossen gestern noch, Walter und Anette in Selbu zu besuchen. Selbu liegt in Norwegen und ist für uns eigentlich kein Umweg, auch, weil wir dort dann grad auch noch LPG-Gas tanken können. Je weiter nördlich wir kommen, desto weniger Gas-Tankstellen gibt es. Und wenn es so richtig kalt ist, reicht unser Gasvorat für etwa 8 Tage, also sind wir um jede Tankstelle froh.

Auf den Inlandsvägen Richtung Norwegen tönt es dann vom Navi so: der Strasse für 124km folgen. Sind die 124km und die Ortschaft durch kommt die nächste Anweisung: folgen sie dieser Strasse für 145km. Links Fichten- und Birkenwälder, rechts Birken- und Fichtenwälder. Nur der Schnee ist manchmal mehr und manchmal etwas weniger. Die Strassen sind aber Schwarz geräumt, also das heisst, die Hauptstrassen. Will man links und rechts abzweigen ist entweder gar nicht geräumt, will heissen, die Strasse ist unter ca. 50cm Schnee oder dann eben nur weiss. Zum Glück müssen wir aber auf der Hauptstrasse bleiben. Der Schnee links und rechts wird immer höher, wir durchkreuzen ein schwedisches Skigebiet wo es aber mehr Schneemobile wie Skifahrer gibt.

stundenlang...

An der Grenze zu Norwegen kontrolliert uns niemand, wir könnten da voll durchrasen, wenn sich nicht der Strassenbelag schlagartig ändern würde. Statt auf Asphalt fahren wir nun auf einer dicken Schnee- und Eisschicht, es sieht rutschig aus und durch die hohen Schneemaden auf der Seite wird es auch enger. Das kann doch nicht sein, dass wir schon auf der Höhe Trondheim schneebedeckte Strassen haben! Es sind noch 1700km bis ans Nordkap, wie sollen wir je da hochkommen?

Die Geschwindigkeit nimmt ab und meine Sorgen zu. Vielleicht war es doch ein Fehler, dass wir um diese Jahreszeit in den Norden fahren wollen? Werden wir mit unseren Winterpneus, die schon den Sand von Marokko drauf haben, es bis ans Nordkap schaffen?

und die schönen Rastplätze sind nicht geräumt

Auf einem kleinen Parkplatz stoppen wir und bewundern die Gegend. Der kommt mir irgendwie bekannt vor. Ist das nicht genau der gleiche Parkplatz, auf dem wir vor vier Jahren im Schneegestöber vom Juni übernachtet haben? Aber klar, es scheint so, dass wir hier nur immer bei Schnee durchfahren.

Nun geht die Strasse aber wieder den Berg Richtung Trondheim hinunter, die Temperatur wird wärmer und der Schnee verschwindet von der Strasse. Es wird doch noch alles gut und wir müssen nicht die gesamten restlichen Kilometer auf Schnee fahren.

aber es ist sehr schön

Nach 18 Uhr treffen wir dann in Selbu ein und werden freudig empfangen. Wir richten uns vor dem Haus mit Sicht auf den Selbusjøen ein und quatschen dann den ganzen Abend bis tief in die Nacht, während dem wir vergeblich auf Nordlichter warten.

Hätte heute nicht sein sollen, aber es war trotzdem sehr schön.

  • 525km
  • 10,1 l /100km Diesel
  • 0 – 7 Grad

Ach ja, aus dem normalen Radio kommt in Norwegen wirklich nix, die haben nur noch DAB+

25.3.2018 - Grüße an Walter und Annett! Euer Standort wird aktuell nicht angezeigt. Seid ihr noch in Selbu? Sind gespannt, wie und wohin es bei euch weitergeht...

- Klaus + Leo


25.3.2018 - Hallo Rolf, Hallo Anita, Mit Spannung lesen wir jede Nacht eure neusten Reiseberichte. Wir finden es immer sehr spannend wenn ihr von Orten berichtet, wo wir auch schon waren. Mit dieser Antwort schicken wir euch noch viel Mut zum Weitermachen aus der Schweiz und dem Fürstentum Liechtenstein. Weiter machen auch wenn die Strasse schneebedeckt ist. Viele Grüsse "von zu Hause" Jack + Cecil Ach ja, vielen Dank für das Update von wegen Radio und DAB+.

Jack Meyer


25.3.2018 - Hallo ihr zwei Wie habt ihr in Schweden bezahlt? Kreditkarte geht immer, das ist uns klar, aber nehmen die auch noch Bargeld oder gibt's nur noch das neue bargeldlose Zahlungsmittel? Weiterhin eine gute und kühle Reise ans Nordkapp. Hansruedi und Heidi

- Merz Hansruedi


Diesen Artikel kommentieren oder Fragen dazu stellen

Blog-Suche