Headbild
Appenzell Schweiz 2014
Sie befinden sich: Blog \ Reisebericht

Flop mit der Regenrinne

Letzten Herbst war ich so stolz, das lästige Regentropfenklopfen endlich gelöst zu haben, es war ein Flop!

Die so mit viel Sorgfalt hingeklebte Regenrinne hat den Winter nicht überstanden! Nach Kälte, Schnee und Regen lösen sich die Enden, und das nicht zu knapp. Damit tropfen die Regentropfen wieder ungehindert auf die Plastikstossstange unten, die mit ihrem Resonanzkörper das Klopfen verzehnfacht. An Schlaf ist nicht zu denken. Es muss eine andere Lösung her. An meiner Arbeit kann es fast nicht liegen, habe ich doch da schon die zweite Regenrinne dran und sehr, sehr sorgfältig gearbeitet, desinfinziert und was weiss ich noch alles. Super genau nach Herstellerangaben. Und trotzdem hält es nicht. Enttäuschend!

Nur, was mache ich jetzt? Wer hat eine Idee, wie man dieses Klopfen bei Regen in den Griff bekommt?

Hier zu meiner Einbauanleitung, die NICHT zu empfehlen ist!

23.3.2017 - HI, ich habe fast das gleiche gemacht. Nur nicht mit der teuren Fiama sondern mit einem einfachen V-Profil als selbstklebe Dichtung. Bei mir hält es jetzt schon seit mehr als einem Jahr ohne Probleme und es war noch wesentlich günstiger als das Fiama Teil. Gruß

Martin


23.3.2017 - Hallo, schicke doch mitte mal ein Foto von Deiner Lösung und die Bezugsquelle für die Dichtung. DANKE!

Michael


23.3.2017 - Wie wäre es denn unter die Stoßstange etwas mehr Masse zu bekommen. Damit es nicht so schwingt und so laut ist? Gruß Dirk

Dirk Weißkirchen


23.3.2017 - Hatte das gleiche Problem mit den Regentropfen, habe Schallschutzmatten montiert seitdem bin ich zufrieden

Markus Stadelmann


Diesen Artikel kommentieren oder Fragen dazu stellen

Blog-Suche

Artikel Stichwörter