Headbild
Sahara 2019
Sie befinden sich: Blog \ Reisebericht

Folierung entfernen

Ich fluche wiedermal vor mich hin

Anita grübelt die Folie weg

Wir fahren heute relativ früh (für uns 8:30 Uhr) in Greyerz los und nehmen direkt unser zu Hause ins Visier. Der Verkehr ist wirklich nur mässig, zwischendurch füllen wir noch unseren LPG-Tank und kommen schon kurz nach Mittag im schönen Rheintal an. 

Hier kann ich dann endlich unsere alte billig-Folierung versuchen, zu entfernen. Diese Folierung auf unserem Womo wurde standardmässig vom Hersteller angebracht und anscheinend haben sie zwei Sorten von Folie benützt. Eine war wohl das billigste, was auf dem Markt aufzutreiben war. Alle zwei Jahre zog sich die Folie ca. 2mm zusammen, nur der Leim darunter nicht. So bildeten sich an den Rändern so hässliche schwarze Streifen. Der unterste folierte Streifen war wohl bessere Qualität, dort ist noch nicht mal ein halber Millimeter vom Leim sichtbar. Warum haben sie denn nicht überall diese Folie genommen? Wäre das Fahrzeug wohl 50.- teurer gekommen…

grässliche Leimränder

Aber egal, Anita begann unterwegs schon mal, einen Teil der Folie zu entfernen. Aber da sie durch das Alter sehr brüchig geworden war, war dies eine sehr, sehr mühsame Angelegenheit. Auch mit einem heissen Föhn ging es nicht wirklich besser – die Folie reisst dauernd ein und der Leim bleibt auf der Alu-Seitenwand einfach kleben. Alle bisherigen Mittel halfen nichts, weder mein Geheimtipp Sagrassatore Universale, noch Nagellackentferner etc. bringt etwas. Und hört mir auf mit WD-40, gibt nur eine ölige Fläche aber ganz sicher keine Leimresten, die verschwinden. Wundbenzin geht so ganz knapp und auch unser Kaugummi-Entferner-Mittel für Kleider ist extrem mühsam.

Ich fluche vor mich hin und werde langsam säuerlich. Für so etwas habe ich einfach keine Geduld. Aber dann habe ich Glück, meine Holde Kunigunde kommt vom Einkauf zurück und hat ein Spray in der Hand, Presto Aufkleber-Entferner aus der Migros für knapp 11.- 

übrig bleibt der Leim

Mit diesem geht es gegenüber allen anderen Mitteln wirklich easy. Der Leim wird sofort weich und lässt sich dann relativ leicht mit einem Haushaltstuch wegreiben. Immer noch ein ganz klein wenig mühsam, aber viel, viel besser wie mit allem anderen.

Kennt jemand noch ein Mittel, das besser ist? Wie sind da eure Erfahrungen?

Wenn es so weitergeht, ist die Folie bis nächsten Sonntag rückstandslos entfernt und ich kann mir Gedanken machen, wie das neue Design aussehen soll. Da sind dann wieder Ideen gefragt…

21.7.2020 - mit Bremsenreiniger geht es am besten egal ob Folie oder Aufkleber gruss Kötzi

Rene Koetz


21.7.2020 -

Sorry, aber über diesen Textteil musste ich schon schmunzeln

Anita begann unterwegs schon mal, einen Teil der Folie zu entfernen. Aber da sie durch das Alter sehr brüchig geworden war

Nicht böse gemeint, lieber Gruss

Beat


21.7.2020 - Hallo Beat, der war gut, wir lachen immer noch...

Rolf und Anita


21.7.2020 -

Oranex von Interwega Gmbh in Schänis SG. Ev. Sogar in deiner Nähe? 1 Liter kostet 23 Fr. Es gibt auch kleinete und grössere Flaschen. Oranex brauche ich seit Jahren, löst alle Kleberesten. Duftet super da es aus Orangen gewonnen wird. Und man kann es verdünnt als Putzmittel für den ganzen Haushalt brauchen. Auch Online Shop. www.interwega.ch 

- Marietta


22.7.2020 - Eine andere Möglichkeit wäre, die Seitenwände zu ersetzen, bei welchen die neuen Folien schon drauf sind....;--))

Thoberman


24.7.2020 - Jahrelang erprobt auf jeglichen Untergründen, das Beste ist : 3M Cleaner Spray 50098 Industriereiniger auf Limonenbasis Gruss Denise

Denise Honegger


Diesen Artikel kommentieren oder Fragen dazu stellen