Headbild
Forthy Bridge Schottland 2016
Sie befinden sich: Blog \ Reisebericht

Fotoapparat-Ablage

Endlich habe ich einen geschützten Platz.

Ich habe nun jahrelang einen geeigneten Platz im Womo für meine Fotoapparate gesucht. Mit der Zeit hat sich der Platz oben bei der Fahrerhaustüre herauskristallisiert, die Apparate sind schnell greifbar und ziemlich gut geschützt vor einem Herabfallen während der Fahrt. Allerdings war ich nicht wirklich glücklich, da sie irgendwie nicht richtig festsassen und etwas herumrutschten. Nun hatte ich die zündende Idee.

Letzten Montag stattete ich der Firma Artimball in Hinwil ZH einen Besuch ab. Anna und Francesco sind mit ihrer Firma spezialisiert auf Schaumstoffverarbeitung für Verpackungen und auch Sitzpolster und Matratzen für Wohnmobile und dem Nähen von Überzügen. So erhalte ich einen Einblick in die verschiedenen Schaumstoffe und deren Verarbeitung. Lerne z.B. dass die hochaktuellen und vielbeworbenen Viscoschaummatratzen für das Bett zu Hause perfekt, im Wohnmobil aber total ungeeignet sind. Sie zeigen mir auch, wie Verpackungseinlagen aus Schaumstoff gestanzt werden und da fällt bei mir der Groschen. Ich könnte doch so eine Schaumstoffeinlage genau auf die Grösse des Faches erstellen und die Umrisse der Fotoapparate ausstanzen. So wären die Apparate geschützt und perfekt versorgt.

Also ab in den Baumarkt, eine dicke und eine dünne Schaumstoffplatte kaufen und ab ins Wohnmobil, das Fach ausmessen. Dann schneide ich mit einem Cutter zwei Platten von 22 x 61cm aus und lege meine Fotoapparate auf die dickere der Platten. Mit einem scharfen Stechbeutel durchtrenne ich den Schaumstoff den Umrissen der Fotoapparate entlang. Dann auch noch entlang einem Objektiv und im restlichen Teil noch ein Fach für Kleinteile. Es geht ziemlich gut und ziemlich schnell. Na ja, ganz glatte Kanten bringe ich nicht zustande, es sieht etwas ausgefranst aus und nicht ganz so professionell wie bei Artimball. Aber bei mir sieht es ja niemand… Danach klebe ich mit Heissleim die dickere, ausgestanzte Platte auf die dünne, die nun als Boden dient.

Meine ursprüngliche Idee war, mit einem Heissföhn die zwei Platten zusammenzuschmelzen, das ging aber in die Hosen. Mein Schaumstoff schmolz bei heissen Temperaturen nicht, kein Wank, bis ich immer heisser stellte und dann der Schaumstoff schwarz angesengt wurde, aber nicht schmolz. Also musste ich das Verschweissen der beiden Teile mit Heissleim bewerkstelligen.

Ging aber problemlos und mein Schaumstoffschutz passt perfekt in das dafür vorgesehene Fach im Wohnmobil. Man muss da auch nicht auf den Millimeter zuschneiden, da der Schaumstoff zusammengedrückt werden kann.

Jetzt bin ich aber total zufrieden mit meinem neuen Fach. Jetzt überlege ich mir schon, wo ich die nächsten Schaumstoffeinlagen einpassen soll. Über dem Fahrersitz für die Drohne? Für die Gläser im Geschirrschrank? Für die Gasadapter in der Garage? Ideen gibt es noch ganz viele und es ist schnell und einfach gemacht.

Will man aber etwas, dass auch super aussieht, müsste man es schon den Profis überlassen, dort ist es sicher nicht ganz so ausgefranst wie bei mir…

Externe Links