Headbild
Avignon Frankreich 2015
Sie befinden sich: Blog \ Reisebericht

Getränkeflaschen im Wohnmobil

Wir haben endlich die für uns perfekte Lösung gefunden.

Bisher waren wir mit unseren Aufbewahrungsmöglichkeiten von Getränkeflaschen nicht wirklich begeistert. Darum habe ich Anfangs November im Blog um Ideen gebeten. Wir haben dadurch sehr viel Inspiration gewonnen und hatten plötzlich die gute Idee.

Hinter dem Beifahrersitz und dem kleinen Sitz bei der Aufbautüre hatten wir bisher immer eine kleine, tote Ecke. Wir merkten, dass dort genau vier PET-Flaschen von 1.5l hinein passen würden. Aber wie aufbewahren, dass sie nicht ständig kippen und herumrollen?

Einige Nächte später hatten wir dann die Idee. Anita könnte einen vierer Flaschenhalter häkeln, das würde die Flaschen am kippen hindern, es würde nicht klappern und die Flaschen wären auch vor Stössen geschützt. Anita häkelte schon mehrere Gefässe statt mit Wolle mit Bändern aus Stoffresten. Die Stoffstreifen sollten etwa 2cm breit sein und dann mit einer dicken Häkelnadel wie ganz normale Wolle häkeln. Statt Stoffe in Streifen reissen, kann diese Art Stoffgarn auch gekauft werden, unter dem Namen Hooked findet man viele Angebote bei verschiedenen Shops.


Wenn man mit diesem Stoffgarn häkelt, wird das Endprodukt ziemlich stabil und behält die Form bei. 

Anita häkelte so zuerst einen Boden von der Standfläche von vier Pet-Flaschen und nach dem Boden die Seitenwände etwa 20cm hoch hinauf. Als Abschluss dann eine doppelte Runde, damit es oben noch etwas stabiler wird. Danach setzte sie in der Mitte quer eine zusätzliche Seitenwand ein, häkelte ein Band oben zwischen den Flaschen durch und danach noch einen Henkel. Und das alles, ohne irgendwo das Garn auch nur einmal zu zerschneiden und wieder frisch anzusetzen. Wie sie das gemacht hat, bleibt für mich als nicht-häkelnder Mann schleierhaft.

Auf alle Fälle ist so der Flaschenhalter stabil, schützt die Flaschen vor Schlägen und gerumpel. Da der Flaschenhalter genau auf die richtige Grösse in das oben erwähnte tote Ecke rein passt, sind die Flaschen auch bei einem abrupten Stopp geschützt und fliegen nicht durch das gesamte Womo.

Standort des Flaschenhalters

Die Flaschen sind so während der Fahrt erreichbar, stören nicht, wenn man den Beifahrersitz dreht und sind auch sitzend am Tisch erreichbar. Ist doch top so, oder?

Die einzigen Nachteile: die Getränke sind so nicht gekühlt und im Winter ist der vordere Warmluftausgang der Heizung direkt unter dem Flaschenhalter. Aber alles kann man nicht immer haben.


15.12.2019 - super, dass der fiat mit drehsitzen ein ähnliches eckchen wie der renault ohne drehsitze hergibt

trudchen


Diesen Artikel kommentieren oder Fragen dazu stellen