Headbild
Bergstrecke Richtung Beddgelert England 2016
Sie befinden sich: Blog \ Reisebericht

Irgendwann ist die Preisschmerzgrenze erreicht

Und das war vor 10 Minuten wiedermal soweit

Computerkabel

Da ich an unserem Knutschi die Laptopaufladebuchse neu verkabeln will, muss ich mit diesem neuen Kabel an den Ebl, den Stromverteiler. Und am Stromverteiler hat es diese Mato-N-Lok Stecker. Aber da brauche ich noch diese Eisenstifte, die in den Stecker gehören. Aber von wo stehlen und nicht klauen?

Und wie immer zuerst auf dem Web danach gesucht. Sie müssen auch in der Schweiz gekauft werden, da ich keine Nerven habe , wegen der Zollabfertigung noch ein paar Tage länger zu warten. Kein Problem, ich habe diese Stifte bei conrad.ch gefunden. 25 Rappen das Stück, wenn ich zehn nehme, kosten sie noch 20 Rappen, also 2 Fr. Super, ausfüllen bestellen und dann den Gesamtbetrag anschauen? 25 Franken ?? Gots no???

2 Franken Bestellwert, Versandkosten 13.33 Fr, zzg. Versand 3.66 (was ist da der Unterschied?), Kleinmengenzuschlag 4.63 Fr, Mehrwertsteuer 1.90 Gesamtpreis 25.60 Fr.  Hää, sind die nicht ganz dicht?

Was jetzt? Die Schmerzgrenze für so kleine Eisenstifte ist eindeutig überschritten. Grübel, grübel, plötzlich die Idee! In den Computern hat es doch Kabel mit ähnlichen Steckern. Und bei mir steht doch im Keller noch ein alter Computer und ein Sack voller alter Kabel.

5 Minuten später komme ich voller Stolz vom Keller hoch und halte so einen Stecker in der Hand, die Kabel sind schnell herausgerissen und schon habe ich vier solche Stifte in der Hand.

Mein Ego, mein Budget und den Umweltschutz habe ich heute so schon alle befriedigt, wenn das kein erfolgreicher Tag ist?

Blog-Suche