Headbild
Krka Nationalpark Kroatien 2015
Sie befinden sich: Blog \ Reisebericht

Ist das dicht?

Jetzt sind wir schon den zweiten Tag am Einbau einer Trenntoilette in einen Kastenwagen, und noch nicht ganz fertig.

Aber wir sind schon sehr weit, die Toilette ist eingebaut und sogar der Drehmechanismus funktioniert perfekt. Allerdings haben wir ein klitzelkleine Unsicherheit: ist unser selbstkonstruierter Wasserschlachverschluss wirklich dicht? Oder sind wir nicht ganz dich, es so zu versuchen?

die vorbereitete Schraube

Der Wasserschlauch für die alten Spülung brauchen wir nun ja nicht mehr, der Abzweiger dieser Leitung liegt aber so extrem versteckt, dass wir das halbe Auto demontieren müssten, um den Abzweiger heraus zunehmen und es mit einem geraden Verbindungsstück zu ersetzen. Der Schlauch ist ziemlich sterrig, so dass wir ihn nicht einfach abklemmen können und mit einer Schlauchbride dicht bringen. Also haben wir eine andere Idee: wir besorgen uns eine genau passende Schraube, wickeln da um den oberen Teil ein Teflonabdichtungsband um das Gewinde und drehen die Schraube direkt in den Schlauch. Da es ziemlich streng geht, haben wir ein gutes Gefühl, den Schlauchabschluss so dicht zu haben. Die ersten Tests haben dies auch bestätigt, aber Langzeiterfahrung haben wir da noch nicht. Hat diese Methode schon jemand gemacht? Kann uns darüber jemand etwas berichten?

fertig

Der Ganze Einbau geht bis jetzt reibungslos über die Bühne, sogar der Drehmechanismus, der das WC noch vorne schiebt und gleichzeitig dreht, funktioniert perfekt. Jetzt müssen nur noch die Einbaumöbel etwas angepasst werden und noch zwei, drei andere Kleinigkeiten gemacht werden. Und dann ist ein weiterer Kastenwagenfahrer mit einer Trenntoilette ausgerüstet und muss nicht mehr dauernd Entsorgungsstellen suchen.

Bohrung des Drehmechanismus

Klar, dass dann hier noch eine Anleitung veröffentlicht wird, sobald wir mit dem Einbau ganz fertig sind.


26.2.2019 - Hallo Rolf, an deiner Stelle würde ich es so nicht machen, hat so ähnlich bei uns nicht ohne Leck zu gehen funktioniert. Mein Vater, der alte Winzer, hatte den richtigen Vorschlag: einfach den Schlauch abknicken und dann eine Schlauchschelle drumrum. So ist es dicht und um das Gewissen wegen diesen Zweifeln bezüglich stehendem Wasser in der Leitung zu beruhigen, kann man von Zeit zu Zeit die Schelle aufmachen und die stillgelegte Leitung durchspülen. Viele Grüße aus dem WHATABUS, Marc

- Marc


26.2.2019 - Ich würde Laborhahn mit Schlauchschelle hinmachen. Regelmässig durchspülen sonst fault das stehende Wasser.

Ueli


26.2.2019 - Hallo Rolf mach mindestens noch eine Schlauchschelle drum, oder gleich eine Aussendusche montieren.

Marius


28.2.2019 - Warum nicht beim Elektroschalter die Kabel abziehen? Dann kann Wassermässig nichts mehr passieren. Gruss Michel

Michel


Diesen Artikel kommentieren oder Fragen dazu stellen