Headbild
Finnland 2014
Sie befinden sich: Blog \ Reisebericht

Kein idealer Abfallkübel

Wir haben eine hochwertige Türe am Wohnmobil, aber der Abfallkübel ist Abfall.

Wir, Anita und ich, sind Fan der Firma Tegos. Diese Firma stellt Aufbautüren und Klappen für Hersteller von Wohnmobilen her. Dies sind meist für die etwas hochpreisigen Fahrzeuge bestimmt. Haben wir ja nicht, aber wir wollten eine bessere Aufbautüre, die nicht so leicht zu knacken sind. Die Firma behandelt Privatkunden sehr zuvorkommend und man hat die Möglichkeit, so eine hochwertige Türe in seinem eigenen Wohnmobil einzubauen zu lassen (unsere Erfahrungen). Mit dieser neuen Türe sind wir sehr, sehr zufrieden. Gemäss Webseite haben wir die «Elektromechanische Premium Komfort-Türe», die übrigens mit verschiedenen Option eingebaut werden können. Wir haben zusätzlich 

  • Fenster-Modul mit Verdunklungsjalousie
  • Ausführung Innengriff (Chrome- oder Silber-Optik) und Folierung 
  • Zusätzliches ABUS-Schloss

Aber eine Option steht nicht mehr auf der Webseite: integrierter Abfallkübel. Diesen haben wir auch bestellt und waren anfangs auch begeistert. Bei intensivem Gebrauch stellen wir aber gerade bei diesem Abfallkübel zwei Mängel fest.

Wir können diesen Abfallkübel nicht demontieren, kippen oder ausleeren. Der Sand des marokkanischen Sandsturmes ist immer noch drin, wir bringen ihn nur mühsam heraus. Den Kübel wegnehmen, auskippen und dann wieder einhängen wäre doch viel einfacher. Aber das ist leider nicht möglich. 

Der zweite Mangel: oben die Öffnung ist leicht schmaler als der Rest des Kübels. So schliesst der Deckel zwar schön und sieht toll aus, aber wenn man einen vollen Abfallsack herausnehmen will, hat man jedes Mal ein Gewürge, damit man den Sack herausbringt, ohne ihn irgendwo auf zu reissen.

Der Firma Tegos haben wir selbstverständlich diese Mängel schon gemeldet und mindestens am zweiten Punkt mit der Öffnung sind sie dran, eine Lösung zu finden. Für die Türen können wir ein uneingeschränktes Empfehlen aussprechen, aber für den Abfallkübel soll man es sich gut überlegen und ganz genau anschauen. Und eben, ausleeren kann man ihn nur, wenn man sein Wohnmobil auf den Kopf stellt!


Externe Links

26.1.2019 - Hallo lieber Rolf, es hört sich so an, als ob Ihr bei dem Abfallbehälter auf hohem Niveau jammert. Ich finde den Abfallbehälter, ohne ihn live gesehen zu haben, jedenfalls ziemlich gut. Deine verbaute Türe hat fast die gleichen Merkmale wie die in unserem Hymer serienmäßig verbaute Türe, aber unser daran verbauter Abfallbehälter hatte original nur das Volumen für einige Papiertaschentücher und etwas Kekspapier. Ich habe den Behälter damals sofort gegen einen Behälter mit ordentlicher Kapazität aus dem Supermarkt getauscht, leider sieht er nicht so schön aus wie Eurer, man kann aber eben nicht alles haben. Viele Grüße aus dem Ruhrgebiet. Günter

Günter Bredtmann


29.1.2019 - Zusätzlich ist anzumerken, dass praktisch alle Kehrichteimer an der Türe dazu führen, dass man früher oder später eine neue Fliegentüre braucht. Schon mässiger WInd vermag die offene Türe aus der Halterung zu lösen und zu zuschlagen. Wenn dann das Fliegengitter zu ist, ist der Schaden progammiert. Denn praktisch alle brauchbaren Mülleimer an der Türe ragen so weit in den Raum, dass es zum Konflikt mit der geschlossenen Fliegentüre kommt. Ist uns passiert und unser Händler hat sich über den zusätzlichen Umsatz gefreut.

Beat von Büren


Diesen Artikel kommentieren oder Fragen dazu stellen