Headbild
Griechenland 2017
Sie befinden sich: Blog \ Reisebericht

La Ojerada

Leuchtturm und Felsenfenster

Morgens beim Ver- und Entsorgen können wir das Wasser via gestern installiertem App laufen lassen, auch die Schranke öffnet sich via App und wir sind wieder in Freiheit und fahren Richtung Westen. Zuerst müssen wir aber wieder zurück durch Bilbao. Auch dieses Mal geht es reibungslos und wir kommen problemlos durch.

Das Navi führt uns dem Meer entlang, bis wir dann auf kleiner werdenden Strassen und Strässchen Richtung Ajo geleitet werden. Den anvisierten Parkplatz hoch über dem Meer finden wir problemlos, auch wenn wir echt froh sind, dass uns auf den letzten 500m kein anderes Auto mehr entgegen kommt.

Es ist herrlich hier, auf drei Seiten sehen wir das Meer und es wird noch fantastischer, als wir auf den Felsen ganz raus zu den Klippen laufen. Zwei riesige Felsenfenster, Höhlen, die hinten auch einen Ausgang haben, finden wir da hoch über dem Meer. Total faszinierend! Anita und ich klettern, entdecken und laufen noch viele Höhlen und Durchgänge mehr, einige sind 50m tief, bevor sie wieder ans Tageslicht kommen. Die Felsformationen sind wirklich gewaltig!

Hin und wieder kommen einzelne andere Touristen oder Einheimische, die hier kurz eine Pause machen und diesen Ort geniessen. Und wir entschliessen uns, heute nicht mehr weiter zu fahren und die Nacht hier zu verbringen.

Am Nachmittag laufen wir dann einen Kilometer der Küste entlang auf dem Extremo septentrional de Cantabria zum Faro de Ajo, dem Leuchtturm von Ajo. Der Weg führt hoch über der Küste nahe am Abgrund vorbei (nichts für Familien mit kleinen Kindern) bevor wir dann vor dem bunt bemalten Leuchtturm stehen. So einen habe ich nun wirklich noch nie gesehen!

Es ist aber wunderschön hier und total einsam. Wir geniessen die Stille, den Spaziergang und das Meer. Etwas später kraxeln wir nochmals auf den Felsen herum, bevor wir nun das tolle Abendrot, den Leuchtturm am Horizont und die totale Ruhe geniessen.

Ein wirklich magischer und schöner Ort.

Morgenspaziergang

Morgens laufe ich die 300m ins Lebensmittelgeschäft, um frisches Brot zu kaufen. Auf dem Hinweg sehe ich, dass Gemeindearbeiter beim Parkplatz die Höhenbeschränkung abmontieren. Wenn das kein gutes Zeichen ist. Nach dem Einkauf auf dem Heimweg merke ich, dass ich für Womotouristen genau die richtige Bekleidung trage. Ich trage den schwarzen Hoody von Wohnmobilland Schweiz mit dem Logo; jeder im Laden sieht, dass ich ein Wohnmobilist aus dem Ausland bin und so auf dem Stellplatz übernachte. Ich muss mich also nicht mal zu erkennen geben und die Ladenbesitzer wissen, dass sie von den Wohnmobilisten profitieren. Wohnmobilland Schweiz hat also genau das richtige Logo…

Etwas weiter vorne sehe ich aber einen VW California mit Markise auf dem Parkplatz stehen, obwohl ein grosses Schild die Womos auf diesem Platz verbietet. Sorry, das finde ich nun einfach rotzfrech, schliesslich ist der Stellplatz nur gerade 100m weiter. Solche Touristen machen es den verantwortungsbewussten Womofahrern einfach immer schwerer. Leider ist grad niemand da, sonst hätte ich ihn da angesprochen.

Übernachtung

Ajo - La Ojerada****
frei

Parkplatz mit toller Meersicht, nicht ganz eben

Koordinaten: 43.511829,-3.583896
letzter Besuch: 11.2021

9.11.2021 - Was für eine tolle Landschaft. - Da müssen wir unbedingt auch noch einmal hin. - Wir waren 1965 einmal auf einem Camping in San Vicente de la Barquera und haben dies noch in bester Erinnerung. - Danke für eure Berichte und weiterhin gute Reise -

- Michael und Renate


10.11.2021 - Hallo ihr Lieben, wenn ihr weiter nach Westen kommt, können wir euch einen super "Geheimtipp-Parkplatz" mit einem überwältigendem Strand empfehlen. 43.747618, -7.723096 siehe auch auf unserem Reisebericht:  runterscrollen bis zum Tag 46 siehe auch:  ab Minute 8:22

- Tom


10.11.2021 - Bonjour Anita, Bonjour le cycliste, Quelle santé, bravo à vous deux ! Sympa de vous lire, vous avez une belle plume et les photos ajoutées son agréable à voir et bravo pour vos commentaires ! Votre Blog contient beaucoup de renseignements, sympa ! * Vorschlag Rolf: Pour le lecteur, j'ajouterais une carte topographique avec votre itinéraire d'étape, pas dans le détails, cela serait un must ( style Google maps / MapsMy etc ..) juste pour visionner la région ! Vous nous donnez chaque fois envie de repartir. Un bel exemple ..... Merci pour vos partages ! Francine & Louis

Louis & Francine


Diesen Artikel kommentieren oder Fragen dazu stellen