Headbild
Schweden 2014
Sie befinden sich: Blog \ Reisebericht

Lac de Joux

Ein Tag am und auf dem See im Jura

Es kann kalt sein im tiefen Jura, so wie heute Morgen. Eigentlich haben wir Hochsommer, aber hier auf 1000m hatten wir morgens knapp 10 Grad und unsere Heizung im Knutschi war deshalb die gesamte Nacht eingeschalten. Warten ist angesagt, denn das Wetter soll besser werden.

Genug Zeit also, den Kilometer ins Dorf zu laufen und schauen, was geöffnet hat. Die Bäckerei hat leider erst wieder ab morgen geöffnet, also finde ich ein Caffée, wo ich Croissont und etwas Brot kaufen kann. Später bei unserem grösseren Einkauf finden wir 100m nach dem Caffèe noch ein kleines Lebensmittelgeschäft, aber eben, erst später.

morgens sieht es noch ziemlich düster aus

Wir frühstücken dann drinnen, draussen ist es auch bei schöner Seesicht einfach etwas zu kalt. Der Regen hat sich zwar verzogen, aber es ist stark bewölkt. So laufen Anita und ich warm eingehüllt in langen Hosen und warmer Jacke zuerst durch Le Pont und dann nach Les Charbonnières. Irgendwo einen kleinen Einkaufsladen finden wir vorerst nicht, dafür einen provisorischen Stellplatz in Les Charbonnières mit direkter Sicht auf den Lac Brenet, den kleineren See, der fast an den Lac de Joux angrenzt. Der Stellplatz ist wirklich auch nicht schlecht, sehr ruhig und toller Sicht auf den Schilfstreifen und den dahinterliegenden See.

Als wir dann wieder zu Fuss zurückkehren, merken wir, dass in Le Pont das Spielzeuggeschäft eigentlich ein Lebensmittelladen ist. Also decken wir uns noch gleich mit Vorräten ein.

es tut langsam auf

Wieder beim Knutschi ist es immer noch irgendwie kalt, aber zwei Stunden später hat sich noch nichts verändert und wir beschliessen, dass wir joggend den Lac Brenets umrunden. Es sind genau 6.5km auf herrlichen Wegen mit Seesicht um diesen See herum. Also alleweil ein längerer Spaziergang wert.

Endlich schaut dann zwischendurch auch die Sonne hinter den Wolken hervor, so dass ich unsere Stand-Up von Hand aufpumpe und schon ziemlich ins Schwitzen komme. (Ich muss mal eine Lösung finden, wie ich den Kompressor von unserer Luftfederung für solches aufpumpen anzapfen könnte. Theoretisch müsste so was ja machbar sein).

Danach geniessen Anita und ich eine Stunde auf dem sehr ruhigen See, die Wolken verziehen sich immer mehr und wir geniessen das Paddeln auf dem leeren See (nicht leer von Wasser, aber von Leuten und Booten).

auf dem See

Wieder beim Knutschi muss ich noch unseren Urintank der Trenntoilette leeren, aber zum Glück hat es 300m westlich des Stellplatzes eine öffentliche Toilette. Ein kleiner Spaziergang mit dem Tank in der Hand entlang des See’s und schon ist unsere Toilette für die nächsten zwei Tage wieder benutzbar.

Spaziergang mit Urintank

Abends beschliessen wir, dann doch noch zu grillen. Auch wenn es kälter ist, wie es auf den Fotos aussieht. Man merkt einfach, dass wir eben doch la hoch oben sind. Aber das Wasser des Sees ist erstaunlich warm.

Jetzt lassen wir den Abend am Ufer ausklingen und freuen uns morgen auf den angesagten wolkenlosen Tag.

Übernachtung

Le Pont - Lac de Joux****
Stellplatz

frei stehen direkt am See für 5.- pro Person und Nacht

Koordinaten: 46.662980,6.328786
letzter Besuch: 8.2020

4.8.2020 - Sieht verdammi lecker aus, eure Grillade. Auch deine SUP-Haltungsnote hat sich deutlich verbessert, Rolf. - Als wir vor einem Monat dort waren, war der Platz noch kostenlos. - Aber die 5 Franken ist er mit dieser Traumlage allemal wert. Freut euch, es wird wieder wärmer. - Gruss -

- Michael


Diesen Artikel kommentieren oder Fragen dazu stellen