Headbild
Insel Krk Kroatien 2015
Sie befinden sich: Blog \ Reisebericht

Lebensdauer semiflexible Solarpanels

mit Klebeschrauben nicht ideal

Wir haben seit fünf Jahren semiflexible Solapanels auf unserem Womodach. Die ersten zwei Panels haben wir vollflächig verklebt, aber nach 2 ½ Jahren brachten die keine Leistung mehr. Die Solarpanels hatten von der Sonne eine zersetzte Oberfläche, ein Fall für die Garantie. Denn so etwas sollte nicht passieren, die Panels wurden mir auch anstandslos ersetzt. Die neuen hatten eine andere Oberflächenbeschaffung und leisteten bei gleicher Grösse mit 140 Watt einiges mehr wie die alten.

Diese Panels schraubte ich auf Klebeschrauben, die ich auf das Dach klebte. Ich wurde von vielen gewarnt, dass diese Schrauben nicht halten und es lebensgefährlich sei. Vor jeder grösseren Fahrt und nach jedem Winter kontrollierte ich es eingehend und stellte nie irgend ein Mangel fest. Die Schrauben hielten und hielten. Und ich kann wirklich Entwarnung geben, jetzt nach 2 1/2 Jahren und drei Winter halten die Klebeschrauben noch bombenfest. Bis gestern, da löste ich sie mit Gewalt vom Dach (mit einer Zange den Fuss der Klebeschraube drehen).

Diese Warnungen vor den Schrauben waren also völlig unbegründet. Allerdings hat auch ein Leser dazumal angemerkt, dass die flexiblen Solarpanels mit dieser Befestigung eventuell Schaden nehmen könnten. Durch die Befestigung auf den sechs Schrauben könnte durch die Erschütterungen und Vibrationen die elektrischen Verbindungen zwischen den Zellen schaden nehmen. Fakt ist, dass die dazumal neuen Panels optisch absolut perfekt aussehen aber trotzdem keine Leistung mehr liefern. Diese elektrischen Verbindungen könnten tatsächlich Schaden genommen haben. Und die genauen Ursachen zu finden, sind meine Panels nun im Prüflabor, Ergebnisse werden publiziert.

Ich habe nun vier dieser semiflexiblen Panels im Einsatz gehabt, und jedes dieser Panels gab zwischen dem 2. Und dem 2 ½ Jahren den Geist auf. An Zufall glaube ich nun nicht, auch wenn es möglich wäre. Mein Vertrauen ist ein wenig gesunken, auch wenn beim zweiten Mal eventuell meine Montage das Problem hätte sein können. 

Ich habe jetzt zwei normale Module, 160W Monokristallin, gekauft.

die neuen Panels

Wenigsten konnte ich die jetzigen Panels schnell lösen und musste nur 12 Klebeschrauben lösen und schon fast ist das Dach wie neu, wenn der Dreck darauf nicht wäre…

Ich freue mich schon, bis ich nun die neuen Panels montieren kann. Sat-Anlage und alte Penals runter sind minus 33kg, die neuen Panels rauf sind etwa 23kg, also noch immer 10 kg gespart und wir hätten noch Platz für ein drittes 160 W Panel.

Hast du gewusst, dass bei einer Solaranlage mit mehreren Panels jedes Panel nur so viel leistet, wie das schwächste der angeschlossenen? Von daher wäre es sinnlos gewesen, ein 100W und ein 160W Panel zu montieren, also habe ich zwei 160 Watt genommen. (Bei einer Parallel-Verkabelung würde es gehen, das hat aber andere Nachteile.)