Headbild
Marokko 2018
Sie befinden sich: Blog \ Reisebericht

Middelkerke

an Belgiens Küste

Die Nacht war am Kanal grandios. Hin und wieder begann es von weitem zu grummeln, immer lauter bis dann ein Frachter auf dem Kanal auftaucht, schön beleuchtet, und mit einem immer leiserwerdenden Rumoren auf der anderen Seite wieder verschwand. Wir mussten ein paar Mal einfach die Verdunkelungen wieder öffnen, um dieses Schauspiel zu geniessen. Es war einfach grandios. Auch morgens fuhren Frachter von links und rechts an unserem Womo vorbei. Anita hatte von diesen Anblicken so viel Kraft getankt, dass das 3-Minuten-Ei zum Frühstück keine reellen Chancen hatte und nicht überlebte…

Danach mussten wir einfach noch dem Kanal entlang eine Joggingrunde machen, bis zur nächsten Brücke und auf der anderen Seite wieder zurück. Die Strecke war dann knapp 7 km lang, aber immerhin 5 davon legten wir joggend zurück. Nicht, schlecht, oder?

Nachmittags packten wir dann endlich zusammen und ich erfülle Anita den Wunsch, die belgische Küste anzuschauen. Ich selber hatte von meiner Velozeit eher schlechte Erinnerungen: immer viel Wind, unfreundliche Städte, Tramschienen in den Strassen und diese erst noch voll eingewehtem Sand. Was soll daran auch schön sein?

Nichtsdestotrotz fahren wir weiter gegen Norden und kommen nach knapp 50km bei Knokke ans Meer. Danach fahren wir wie geplant auf dieser Strasse alles dem Meer entlang Richtung Westen, stoppen hin und wieder, um das Meer zu sehen. Es ist genauso, wie ich es in Erinnerung hatte. Durch Ostende läuft dann vor meinem inneren Auge alles wieder ab, die Strassen, der Sand, die Häuserschluchten, die gefährlichen Velorennen, die Windkante, die Belgier, die uns keine Chance liessen und die Strassen durchzogen mit Tramschienen und gefüllt mit Sand.

In Middelkerke fahren wir dann auf den Stellplatz Zeester, wo ich schon bei der Anmeldung eine halbe Krise bekommen. Bis da alles ausgefüllt ist, inklusive Name, Adresse, Telefonnummer, Emailadresse etc etc. ist ganz schnell 10 Minuten um, bis wir endlich auf einen Platz fahren können. Allerdings muss ich sagen, es ist dann gar nicht so schlecht, der Platz wurde vor ganz kurzem grosszügig erweitert.

Aber kaum sind war da, fahren wir mit dem Velo die 500m zum Meer und dort auf meiner berüchtigten Strasse zwischen den Tramschienen Richtung Middelkerke. Mit einer Länge von 67 Kilometern und 67 Haltestellen gilt das «Kusttram» als längste Straßenbahnlinie der Welt. Immerhin wurde diese Strassenbahn seit 1994 sehr modernisiert und ist nicht mehr die alte Klapperbahn, die ich in Erinnerung hatte. Auch die Städte Ostende (liegt am früheren östlichen Ende der ehemaligen Insel Testerep), Westende (wo lag wohl dieses Dorf, wenn die Belgier keine Fantasie haben?) und Middelkerke (und wo lag dieses Dorf? Richtig !!!) sehen aber irgendwie noch genau gleich aus. Hohe, ältere Hotels, tiefe Strassenschluchten und nichts romantisches, nur verbauter Beton und Glas. Noch ist momentan nicht viel los, aber über Pfingsten werden diese Orte explodieren, und im Sommer dann endgültig zur Hochform auflaufen, bevor sie die restliche Zeit wieder in den Dornröschenschlaf verfallen.

wegem dem Wind extra hohe Rückenlehnen

Wir geniessen den Betoncharme, nehmen in einer offenen Strandbar noch einen Drink und radeln danach im extrem starken Gegenwind wieder zum Stellplatz. Zwischendurch müssen wir uns auf die Ruhebänke mit der sehr hohen Rückenlehnen etwas ausruhen, denn dahinter ist es praktisch windstill…

Aber ich muss sagen, obwohl es hier den Charm eines Toasters nicht übertrifft, ist es doch gut, wieder einmal hier gewesen zu sein. Denn auch Toaster können hin und wieder schön sein.

Übernachtung

Middelkerke - Camperpark Zeester***
Stellplatz

aktuell vergrössert, die besten Plätze sind Nr. 20 - 50

Koordinaten: 51.19117,2.8336555
N 51° 11' 28.2"  E 2° 50' 1.2"
letzter Besuch: 6.2022

2.6.2022 - Ging uns damals genau gleich. Geht nach De Hahn an Zee (Coq sur Mer), dort ist es hübscher. LG und schöne Fahrt.

Pierre


6.6.2022 - Hallo.....wir haben für die jeweiligen Anmeldungen einen Stempel für Fr. 24.-- machen lassen, wo alles draufsteht, inkl. Mail Adresse. Grüessli aus Italien

Thoberman


Diesen Artikel kommentieren oder Fragen dazu stellen