Headbild
Norwegen 2018
Sie befinden sich: Blog \ Reisebericht

Mit Eisenbahn oder Wohnmobil in die Stadt?

Grundsätzlich fahre ich ja gerne mit der Eisenbahn, vor allem in eine Stadt. Aber wenn ich die heutigen Schweizer Preise anschaue, ist das Wohnmobil eine alternative. Wenn die Parkplätze nicht wären.

Das ist der Nachteil unseres Wohnmobils: die Grösse, wenn man einen Parkplatz sucht. Mit seinen 7.50m Länge und den 2.35m Breite passt es in kein normales Parkfeld. Mit der Breite könnte man es noch irgendwo reinquetschen, aber dann hängt es hinten entweder ins Trottoir oder in die Strasse. Und ehrlich, hier bei uns ist man für Wohnmobile in den Städten nicht vorberietet. Bis jetzt waren wir mit unserem Womo in Bern und Zürich. Bern war sehr schwierig, etwas zu finden und in Zürich hatten wir Glück. Aber jedes Mal hat uns der Parkplatz zwischen 20 – 35 Franken gekostet, für ca 10 Std. Nicht ganz ohne.

Jetzt sollte ich nach Basel. Mit dem Öffentlichen Verkehr wäre es ziemlich bequem, aber der Preis von 121 Franken ist schon recht happig. Schliesslich ist es keine Weltreise und nur von Sargans nach Basel. Na ja, ich kaufe mir übers Internet wieder ein Halbtaxabo, 175 Franken, dafür kann ich ein Jahr zum halben Preis mit den ÖV reisen. 60 Franken habe ich also am Halbtax-Abo schon abbezahlt.

Jetzt sitze ich bequem im Zug, den Laptop eingeschaltet und studiere, was ich damit Anfangen soll, wenn ich kein Internet habe….

Blog-Suche