Headbild
Krka Nationalpark Kroatien 2015
Sie befinden sich: Blog \ Reisebericht

Mit Pizza und Übergewicht

Wir sind etwas zu schwer unterwegs, kommen aber gut voran und gönnen uns doch etwas

Am Vormittag belade ich unser Knutschi, wasche die Scheiben sauber und die Regenstreifen weg, erledige den restlichen Haushalt und die wichtigsten Büroarbeiten. Danach bin ich bereit zur Abfahrt und staune nicht schlecht, als Anita eine Stunde zu früh von der Arbeit kommt. Das ist ja top und schon sind wir unterwegs.

Unsere Hauptstrasse im Dorf wird frisch asphaltiert, so dass wir noch einen Umweg machen müssen und entschliessen uns noch ganz kurzfristig, bei der Waage vorbeizufahren um zu schauen, wie schwer unser Wohnmobil reisefertig ist. Mit zwei Insassen, zwei Rädern hinten auf dem Ständer, ca. 60 l Wasser und 45 l Diesel, vollen Gasflaschen und was man so alles braucht inkl. Getränke, Kleider etc, sind wir genau 100 kg zu schwer. Mist, 3.6 t !

Na gut, es könnte eine Busse geben, aber von der Sicherheit wenigstens kein Problem, das gesamte Fahrzeug hat 3.85t Garantiegewicht, also kein Problem für Bremsen, Pneu etc.

Kurz nach der Grenze zu Österreich tanken wir auch noch 80 l Diese hinzu, das wären dann schon 160kg zu viel. Also essen wir auf der gesamten Fahrt nichts ausser eine rohe Karotte. So nehmen wenigstens wir Gewicht ab, so dass es dann vielleicht doch mal noch passt.

100m vor dem ausgewählten, heutigen Stellplatz in Plattling, sticht uns noch eine Pizzeria ins Auge. Schöner Mist, jetzt wo wir so richtig Hunger haben und eigentlich abnehmen wollen. Wir parken unser Womo auf dem Stellplatz, schauen uns kurz in die Augen und machen uns zu Fuss zur Pizzeria. Schliesslich habe wir doch sicher 30l Diesel verbraucht, also 30 kg leichter, dann liegt doch auch noch eine Pizza drin, oder?

Wir sind heute einigermassen gut vorangekommen, ausser dass uns in einer Baustelle ein überholender Fiat Ducato (darf doch nur bis einer Breit von 2.10 auf die zweite Spur und ein Ducato hat von Spiegel zu Spiegel mindestens 2.50m) am Spiegel gestreift hat. Uns hat es nichts gemacht und dem „Gegner“ hat es den Rückspiegel eingeklappt! Bei der nächsten Ausfahrt musste er raus und ihn wieder reinklappen. Da hat er eine Menge Zeit gewonnen, in Baustellen zu überholen ;-) Wir konnten uns ein Grinsen nicht verkneifen.

Morgen Vormittag werden wir wahrscheinlich schon in Böhmen ankommen.

Übernachtung

Plattling - am Freibad***
Stellplatz

für eine Nacht auf Durchreise super

Koordinaten: 48.772267,12.872771
letzter Besuch: 5.2017

Blog-Suche