Headbild
Anita Ostfriesland 2012
Sie befinden sich: Blog \ Reisebericht

Mit dem Wohnmobil über den Sustenpass

Einige Erfahrungen und Tipps für Übernachtungsmöglichkeiten mit dem Wohnmobil am und auf dem Sustenpass.

Sustenpass Ostseite

Der 2264m hohe Sustenpass ist für die Überquerung mit einem Wohnmobil sehr gut geeignet. Die Strasse ist breit ausgebaut und maximal 9% steil. Zuerst führt sie von Innertkirchen westlich der Bergflanke nach hoch. Die Aussicht wird immer prächtiger und die Berggipfel kommen immer näher. Erst nach 14 km beginnen die ersten Serpentinen, die aber immer noch breit ausgebaut sind. Auf dem Weg berghoch muss man wahrscheinlich viele Fahrradfahrer überholen, denn der Sustenpass von Innertkirchen mit über 1600 Höhenmeter ist eine der längsten Steigungen in der Schweiz. Ausser Ausflugsverkehr, Motorrad- und Fahrradfahrer ist fast niemand auf dieser Strasse unterwegs.

Irgendwann kommt man in die sehr kleine Ortschaft Steingletsch. Es hat genügend grosse und viele Parkplätze, wo man auch mit dem Wohnmobil Platz findet. An der grossen Kehre geht rechts ein kleines, unscheinbares Strässchen weg, vorbei an einer Alpkäserei, wo man sich mit frischen Produkten eindecken kann (die selber gemachten Fruchtglaces sind sehr zu empfehlen). Links sieht man auf diesem Strässchen, Tierberglistrasse, ein Stoppschild und einen Parkscheinautomaten. Dort kann man für 5.- CHF einen Passierschein kaufen, die nachfolgenden Tage kosten jeweils CHF 1.-.

Tierberglisstrasse

Diese Tierberglistrasse führt drei Kilometer in Richtung Gletscher. Auf diesen drei Kilometer kommen drei grosse Parkplätze, die allesamt zum Übernachten geeignet und sehr ruhig gelegen sind. Abends und nachts ist man auf den ersten beiden Parkplätzen alleine, auf dem hintersten hat es noch einige Autos von Bergsteigern, die in der Tierberglihütte übernachten. Ent- und Versorgung gibt es aber keine, auch kein Strom. Die Tierberglistrasse ist nicht sehr breit, hat aber viele Ausweichbuchten und wenn man mit dem Wohnmobil da hochstampft, wird der ein oder andere Wanderer neidisch nachschauen… Die Strasse ist auch mit grossen Wohnmobilen zu fahren. Zu den Koordinaten der Übernachtungsplätze und Karten

Parkplatz Tierbergli

Zurück in Steingletsch geht es weiter Richtung Passhöhe. Auf der Passhöhe zuoberst hat es ein 350m langes Tunnel, davor aber die Passtafel, Parkplätze und der Gasthof. Man könnte auch hier übernachten, aber das Feeling auf der Tierberglistrasse ist um einiges schöner und viel ruhiger.

Passhöhe

Auf der Fahrt von der Passhöhe Richtung Wassen an der Gotthardstrecke gibt es nicht mehr allzu viele Parkmöglichkeiten. Die Strecke hat ganz oben und ganz unten zwei Serpetinen, der Rest führt mehr oder weniger dem Gebirgszug entlang geradeaus.

In Wassen angekommen kann man entweder auf die Gotthardautobahn einschwenken, oder weiter über Andermatt zum Furka-, Gotthard- oder Oberalppass oder Richtung Norden über den Klausenpass.

Beschränkungen für Wohnmobile gibt es nicht, ausser man hat eines, das schwerer wie 32 t ist…

Die Wintersperre ist am Sustenpass sehr unterschiedlich, kommt es doch stark auf die Wetterverhältnisse an. Da er verkehrstechnisch nicht wichtig ist, ist es eher einer der letzten, die geöffnet werden.

Externe Links

Blog-Suche

Artikel Stichwörter