Headbild
Andanens Norwegen 2014
Sie befinden sich: Blog \ Reisebericht

Neue Aufbautür von Tegos

Wir haben eine neue, schöne Aufbautüre inklusive 2-fach Verriegelung und Einbaufenster

Aussenansicht, noch fehlt eine Folierung

Wir werden sofort freundlich empfangen und von einem Mitarbeiter zu den vier eingebauten Testtüren geführt. Hier mal die Typen vereinfacht beschrieben, Details im Katalog…

MANUELL

  • 1-fach-Verriegelung

PREMIUM

  • 2-fach Verriegelung
  • Elektrische Schliessfunktion mit Zuziehilfe
  • Elektrische Öffnungsunterstützung am Türgriff

KOMFORT

  • Wie Premium, zusätzlich schönere Innenverkleidung

TOP

  • Wie Komfort, zusätzlich elektronische Hilfen wie
  • Touch-Sensor Innen
  • Funkfernbedienung
  • LED-Modul

Dazu kann bei fast jeder Tür folgende Optionen bestellt werden

  • Zusätzliches ABUS-Schloss
  • Insektenschutztür
  • Fenstermodul
  • Integrierter Abfalleimer
  • Schalloptimierung
  • Zentralverriegelung

Nach einer ausführlichen Beratung haben wir uns für das Modell KOMFORT entschieden inklusive

  • Fenstermodul
  • ABUS-Schloss
  • Integrierter Abfalleimer
  • Türfeststeller magnetisch
  • Türrahmen Fiat-weiss (wie bisher) und die Farbe Titan-Silber (exakt die gleiche Farbe wie bisher)

Die Fliegengittertüre konnten wir die bisher eingebaute weiterhin brauchen, dadurch verringerte sich der Preis.

das Abus-Zusatzschloss und die nicht filigranen magnetischen Türfeststeller

Kosten

Alles zusammen kostet exakt 2480 € inklusive Entsorgung der alten Türen und allen Arbeiten. Als Schweizer bekommen wir die 19% deutsche MwSt. zurück und müssen dafür 7,7% Schweizer MwSt. als Zoll bezahlen, macht insgesamt also 2163.50 €. Es gibt auch günstigere Varianten (und teurere).

Ablauf

Nach dem Beratungsgespräch am späten Nachmittag fuhren wir auf einen Parkplatz am Rand des Naturschutzgebietes und übernachteten dort. Man kann aber inklusive Stromanschluss direkt auf dem Firmengelände übernachten.

Am nächsten Morgen um 6:45 Uhr kann ich unser Knutschi in die Montagehalle fahren und die Arbeiten beginnen. Die bestehende Tür und der Rahmen werden abmontiert und ein 12V-Stromkabel zur Tür schön unsichtbar verlegt. Gleichzeitig wird mit der Produktion der bestellten Türe begonnen. Abends um 16 Uhr ist der neue Rahmen provisorisch eingebaut, die  neue Türe ebenso provisorisch, aber voll funktionsfähig. Man darf dann wieder auf dem Firmengelände übernachten.

Am zweiten Tag werden dann der Rahmen fix eingebaut, die Innenverkleidung der Türe erstellt, unser Zusatzschloss und die Fliegentüre wieder montiert. Alles schön eingestellt und man erhält noch ein paar Tipps zur Pflege. Mittags ist dann alles fertig und man kann mit EC-Karte oder Bar bezahlen.

oben rechts Scheuerspuren vom alten Türrahmen


Arbeiten

Die Arbeiten werden sehr sauber und exakt durchgeführt. Auf eventuelle Probleme wird man frühzeitig hingewiesen, wegen unserem neuen Fenster in der Türe konnte der bestehende Türfeststeller nicht mehr gebraucht werden. Dieser musste abmontiert werden und hinterlässt zwei Löcher in der Aussenhaut, die aber mit zwei Pfropfen verstopft werden. Nicht super schön, aber es bleibt nichts anderes übrig. Der alten Türrahmen war etwas breiter und dadurch sieht man bei uns oben eine Kratzspur, wo der Türrahmen die letzten vier Jahre auf dem Lack gekratzt hat. Ist nicht zu vermeiden, aber extra lackieren wegen dieser Stelle wäre jetzt auch übertrieben. Ebenfalls sind die neuen magnetischen Türfeststeller keine wirkliche Augenweide, aber sie sind extrem praktisch und viel besser wie die alten.

Der alte Schliesszylinder wurde ausgebaut und bei der neuen Tür eingesetzt, so dass man die gleichen Schlüssel wie bisher brauchen kann. Das zusätzliche ABUS-Schloss hat einen anderen Schlüssel und Zylinder, einer der nicht einfach so aufgebohrt werden kann.

Innenansicht


Neue Tür

Die Tür zieht sich am Schluss selber noch ganz heran, man muss also keine Türen mehr zuknallen, damit sie richtig geschlossen sind. Nach dem Schliessen verriegelt sie sich dann mit elektrischer Hilfe, was tönt, wie wenn sich ein Banktresor schliesst, nur schon wegen diesem Geräusch fühlen wir uns nun viel sicherer.

Da die 2-Punkt-Verriegelung unten und oben verriegelt, ist die Tür auch viel dichter wie unsere alte. Das Fenster in der Tür ist absolut top! Wir haben wirklich viel heller, sehen nun auch vom Tisch auf die Beifahrerseite heraus und können dieses Fenster auch verdunkeln. Das Zusatzschloss ist aufbohrsicher, von aussen sehr diskret und kann nur schwer geknackt werden. Unsere Aufbautüre ist nun ganz sicher die sicherste an unserem Wohnmobil.

Wir müssen jetzt noch die Folierung der neuen Türe etwas anpassen, das Silber passt aber ganz genau zu unserem Womo.

Zwischenzeitlich

Die Firma hat extra einen Aufenthaltsraum mit TV, Küche, Getränke und einigen älteren Wohnmobilheften (2014) zur freien Benützung für die Endkunden bereit. Der Spaziergang ins Dorf beträgt etwa 1km, viel los ist dort aber nicht. Es gibt eine kleine Bäckerei, wo man auch frühstücken kann. Ebenfalls Geldautomaten, Einkaufsmöglichkeiten und Landgasthäuser.

Nicht schlecht ist, wenn man die Fahrräder dabei hat. Nicht mal 4km von der Firma entfernt hat es ein super Naherholungsgebiet mit Hochmoor, Aussichtsturm und vielen Wander- und Fahrradwegen. Ist wirklich schön dort, so dass man den Tag problemlos übersteht.

nicht manipulierbare Doppelverriegelung


Fazit

Günstig ist es nicht, aber wenn man sieht, was für eine Technik dahinter steckt und wieviel Arbeit das Ganze gibt, ist der Preis absolut fair. Für uns hat sich diese neue Türe gelohnt, schon nur wegen dem Fenster und dem nun neuen Abfalleimer an der Tür. Dazu kommt natürlich noch die nun viel grössere Sicherheit. Als Schweizer sollte man aber auf der Rechnung vermerken lassen, dass die alte, defekte Türe entsorgt wurde. Nicht dass der deutsche Zöllner bei der Rückfahrt noch auf die Idee kommt, die Türe wäre für das Wohnmobil wertvermehrend.

Diese Arbeiten kann man übrigens seit kurzem auch in der Schweiz machen lassen. Thomas Portmann von camping-shop.ch ist Service-Partner der Firma Tegos und hat die gesamten Arbeitsabläufe in Deutschland miterlebt. Es dauert dort vom Auslesen der neuen Türe bis zum Termin des Einbaus einfach etwas länger, bis die Tür dann in die Schweiz geliefert wird.


Externe Links

Übernachtung

Laubbach - Wanderparkplatz Burgweiler Ried****
frei

offener, kleiner Parkplatz am Rande eines Naturschutzgebietes

Koordinaten: 47.929670,9.380197
letzter Besuch: 7.2018

5.7.2018 - Hallo, ich brauche auch eine neue Aufbautür. Die alte Tür war noch nie wirklich der Marke Concorde angemessen und jetzt ist die Fliegengittertür kaputt, schon abgeflext und da ist jetzt eine Ritze. Die stört im Sommer noch nicht, aber im Winter wird das ungemütlich. Ich habe gerade Mekuwa, Hartal und Tegos deswegen angeschrieben, aber Mekuwa hat nichts für einen Concorde und Hartal liefert nur an Hersteller. Da bleibt nur Tegos. Fenster und Mülleimer brauche ich nicht. Da ist ein Fenster neben der Tür und in der Küche hab ich auch einen schönen Platz für den Mülleimer, aber es wird wohl trotzdem ganz schön was kosten. Dann haben die auch noch Betriebsferien ab Ende Juli und dann ist Caravan-Salon. Ihre Türen liefern sie wohl auch nur an die Montage-Partner. Auf jeden Fall hab ich jetzt mal eine Vorstellung, was da so auf mich zu kommt. Gruß Henning

- Henning


6.7.2018 - Eine gute Wahl! Unser Womo hat die Tegostür serienmäßig eingebaut. Auch der Service später ist bei Tegos ausgezeichnet. Vor einigen Jahren hat man bei uns versucht einzubrechen, natürlich ohne Erfolg, grins, aber die Elektrik des Schlosses war irgendwie defekt. Wir sind dann auch direkt zu Tegos gefahren nach Terminabsprache und schnell war wieder alles ok. Ach ja, bei der Gelegenheit, vielen Dank für die viele Mühe, die du dir mit der website machst. Ich schaue fast jede Woche bei euch vorbei und hab euch um die Nordlandreise beneidet. LGElfie

- bonjourelfie


1.8.2018 - Hallo Anita und Rolf Sehr guter Beschrieb des Projekts Auswechseln der Aufbautüre! Wir haben bei unserem Sunlight T68 auch eine Tegos Türe mit Fenster einbauen lassen. Wir haben uns für die einfache Ausführung entschieden und sind happy damit. Mehr Licht und gute Halterung per Magnet. Unser Problem bei der Original-Türe war, dass der Festhalter viel zu nah am Scharnier befestigt war und somit einen Falschen Hebel verursachte, was bei einem windbedingten Öffnen der Türe eine Lösen des Türfutters verursacht hat.

Mariann


Diesen Artikel kommentieren oder Fragen dazu stellen

Blog-Suche