Headbild
Balderschwang Deutschland 2016
Sie befinden sich: Blog \ Reisebericht

Neuer Parkplatz mit Unterstand?

Um der Hitze zu entfliehen, sitzen Anita und ich in unserem runden Badepool und geniessen die Kühle. ?Wir könnten ja da oben einen Unterstand machen??

vorgesehener Platz

Wir sinnieren schon seit langem, wo, wie und ob wir einen Unterstand für unser Knutschi machen sollen, wollen, können. Überall schauten wir schon in die Gärten und Garagen, überall wo wir ein Wohnmobil gesichtet haben. Aber alle diese Leute hatten es immer ideal, um ein Wohnmobil zu versorgen. Nur wir nicht. Auf der Südseite des Hauses ist es zu schön und kein Platz, Nordseite wäre ideal, aber zu nahe an der Strasse, gibt keine Bewilligung. Auf der Ostseite geht es irgendwie nicht und auf der Westseite haben wir unseren Sitzplatz.  Und mitten in den Rasen wollen wir es auch nicht stellen.

Und dann sitzen wir in unserem „Pool“ und Anita sagt: Wir könnten den Unterstand ja da oben machen“. Wir stellen im Wasser Überlegungen an, wie und wo genau man das machen könnte. Vis a vis von uns hat eine Stahlbaufirma ihren Sitz, man könnte dort vier Stahlpfähle machen lassen, oben verbinden und dann wie bei unserer Pergola so ein einrollbares Blachendach machen. Eingerollt würden die Stahlträger nicht so auffallen, und ausgerollt wäre das Wohnmobil unter Dach.

Die Masse abgeschritten, ein Holzscheit als Eckpunktmarkierung platziert, 10x runderherum gelaufen und zum Schluss gekommen, der Platz wäre gar nicht so schlecht. Aber jetzt müsste man mal einen Plan machen und ausrechnen was es kosten würde.

Und eigentlich, bis jetzt hat es unserem Knutschi nichts geschadet, einfach auf der Einfahrt am Rande platziert unter freiem Himmel zu sein…

Blog-Suche

Artikel Stichwörter