Headbild
Krka Nationalpark Kroatien 2015
Sie befinden sich: Blog \ Reisebericht

Nichts ist schöner wie die Landschaft

ausser meiner Anita

Gemälde 1 Quiraing

Grundsätzlich wollten wir heute ausschlafen und vormittgas noch etwas arbeiten. Aber da es statt Dauerregen nur stark bewölkt war, machen wir uns doch abfahrbereit, nachdem wir online noch die Fährüberfahrt zu den äusseren Hebriden-Inseln Luis und Harrys gebucht haben. Anscheinend sind schon einige Fähren ausgebucht, wir erwischen aber noch eine für morgen Abend. So werden wir heute und morgen den Tag noch auf Skye verbringen und dann überschiffen.

Also fahren wir los Richtung Neist Point, da waren wir zwar schon vor sieben Jahren, aber dazumal im Dauerregen. Und da heute Nachmittag schönes Wetter angesagt ist, haben wir berechtigte Hoffnung auf Sonne.

Die Strassen dorthin sind zu Beginn sehr schön ausgebaut und wir kommen durch die wunderschöne Landschaft sehr gut vorwärts. Die letzten 20km ist es dann eine Single-Road, also eine, wo man sich nur bei Parkbuchten kreuzen kann. Das ist aber überhaupt kein Problem, wenn man ein entgegenkommendes Auto sieht, fährt man in die nächste Bucht und kreuzt dort. So ist es ziemlich entspannt, da man ja nicht zu schnell fahren kann. Allerdings merkt man schon, wenn wieder eine ältere, schlecht gelaunte Dame am Steuer sitzt und das Auto völlig nicht im Griff hat. Sie hält dann so, dass mindestens noch 30cm zum Strassenrand ungenutzt bleiben und stoppt dann. Und dann müssen wir uns mit dem grossen Womo an ihr vorbeidrücken, wo dann die fehlenden 30cm gerade den Unterschied ausmachen können. Bei den «normalen» ist es immer einfacher, wenn sich das kleinere Auto vorbeidrängt und das grosse stehen bleibt. Nicht mal bei der Kreuzung mit einem Car haben wir so grosse Mühe wie mit den älteren Frauen. Wobei auch gesagt sein muss, dass es durchaus gutgelaunte Frauen gibt, die schon einige Jahre auf dem Buckel haben, und uns gekonnt und zügig kreuzen.

Gemäldie 2 Neist Point

Wir kommen aber gut in Neist Point an, das Wetter ist so wie erwartet und auch einen schönen Parkplatz mit Küstensicht haben wir schnell.

Wir montieren unsere Wanderausrüstung und machen uns mit den Fotoapparaten auf den Weg Richtung Leuchtturm. Es ist herrlich, die Landschaft wie ein Gemälde. Schafe grasen, die Sonne lässt sich blicken, das Meer rauscht blau und der Leuchtturm leuchtet weiss.

mein Gemälde

Wir wandern bis ans Meer runter und machen auch dort noch ein paar Fotos. Die Farben sind sehr intensiv, das orange Moos leuchtet richtig und die Wiesen sind saftig knall grün.

Als wir genug gesehen haben, marschieren wir wieder zum Knutschi und Anita wärmt noch die übriggebliebene grosse Portion Spaghetti von gestern Abend.

Leuchtturm

Danach geht es mit vollen Bäuchen weiter, wir wollen Richtung Westen nach Uig, und dort einen Übernachtungsplatz suchen. Blöd nur, dass es auf dieser Insel zwei Uig’s gibt. Aber wir merken es dann ziemlich schnell, weil unser Navi uns zum falschen Uig führen will und etwas Orientierungssinn ich sogar beim Fahren habe… Fehler also schnell korrigiert und beim Richtigen Uig fahren wir noch den Berg hoch und nach einer weiteren Single-Road landen wir auf dem Pässchen Quiraing. Hier haben wir schon mal übernachtet und es ist heute noch genau so schön wie damals. Allerdings hat es etwas viele Autos da, aber wir finden schon noch einen Platz. Überhaupt, es hat extrem viele Womos unterwegs hier in Schottland, jedes 3. Auto ist schätzungsweise ein Womo oder Van. Gestern war der Campingplatz spät abends dann proppenvoll. Und auch heute, fast reihenweise Womos auf der Strasse.

Darum finden wir es schon etwas komisch, das wir hier auf dem Pass um 20 Uhr ganz alleine sind. Alle anderen sind weg. Aber so gut wir auch schauen, ein Übernachtungsverbot finden wir nicht. Dieser Hinweis ist auf den tafeln nämlich abgeklebt, auch die Höhenschranke ist abmontiert. Wahrscheinlich darf man mit dem Womo während der Hauptsaison hier nicht übernachten, aber so wie es aussieht, ist es jetzt erlaubt.

wieder ein Gemälde

Auch hier ist die Landschaft wie ein Gemälde, sogar einen schönen Regenbogen haben wir über dem Womo und in der Abendsonne sind die Farben einfach einmalig.

Jetzt hoffen wir auf einen schönen Nachthimmel oder einen schönen Sonnenaufgang von morgen. Allerdings schüttet es momentan wieder wie aus kübeln…

leicht bewölkt bis regnerisch, 8 - 16 Grad

Übernachtung

Staffin - Quiraing****
frei

oben an einem Pässchen, super Aussicht

Koordinaten: 57.62840,-6.289645
N 57° 37' 42.3"  E -6° 17' 22.7"
letzter Besuch: 10.2016

19.9.2023 - Liebe Anita, lieber Rolf, - wau, was für tolle Bilder, wahrliche Gemälde, besonders natürlich mit Anita! - Und der alte Mann kann das beurteilen, Gruss

- Michael


Diesen Artikel kommentieren oder Fragen dazu stellen