Headbild
Anita Ostfriesland 2012
Sie befinden sich: Blog \ Reisebericht

Ohne Omnia

Der erste Omnia-Kuchen ohne Omnia

Dieser Artikel ist nur für OOC (ohne Omnia Camper) und auch nur diese sollten den lesen. Danke für das Verständnis.

Ein Omnia soll ein perfekter Backofenersatz für Camper sein, meinen alle Benützer. Der Omnia sieht aus wie eine flache Gugelhopfform mit einem Loch in der Mitte, die auf einen normalen Gasherd gestellt werden kann. Durch den Deckel oben und das Loch in der Mitte zirkuliert die Wärme und hat theoretisch den Effekt wie in einem Bachofen.

Sucht man im Internet und liest die Berichte der Benutzer, gibt es nichts Besseres. Es gibt bei Google 95 Millionen Suchresultate und fast eine halbe Million Rezepte. Jeder Campingblogger hat Omnia-Rezepte auf seiner Seite oder als Geschenktipp einen Omnia bereit. Du als Leser kennst den nicht? Fühlst dich ausgeschlossen und kannst nicht mitreden? So geht es uns genau auch. Darum das heutige ultimative Omniarezept für solche, die keinen Omnia haben. Wir haben uns für einen Kuchen entschieden, aber man könnte auch ganz andere Dinge backen. Das geht von Kartoffelgratin über Pizza bis zum Gefrierbrötchen aufbacken (glauben wir aber nicht, dass dies zufriedenstellend funktioniert). Aber wie soll das überhaupt gehen? Kartoffelgratin mit Loch in der Mitte? Oder man stelle sich die Pizza vor. Normalerweise schneidet man sich ein Stück von der Pizza ab, hebt das ganze Stück etwa auf Augenhöhe hoch und der Spitz mit dem dünnen Teig hängt fast senkrecht runter. Dann führt man diese hängende Spitze Richtung Mund und beisst genussvoll hinein. Der beste Genuss-Momenten der gesamten Pizza! Und genau dieser Spitz des Stückes fehlt in der Omniapizza, weil diese ein Loch in der Mitte und das Stück also keine Spitze hat. Allerdings hat eine Omnia-Pizza glaub sowiso nichts mit einer normalen Pizza zu tun, ausser den Zutaten. Oder irre ich mich da?

fast ein Omnia

Aber egal, wir haben heute das erste Mal selber einen Omniakuchen gemacht und gegessen. Aber wir werden weiterhin ohne Omnia glücklich sein und zu jener kleinen Bevölkerungsgruppe der Camper gehören, die keinen Omnia haben. Aber immerhin haben wir jetzt auch ein solches Rezept online…

Marmorcake

  • Backmischung von Dr. Oetker oder ähnlich
  • Milch, Eier, Butter
  • Büchse voll Tomatenmark (für Anfänger geht auch Ravioli)
  • Spaghetti
  • Risotto-Reis

Zuerst macht man die Spaghetti und eine Tomatensauce und isst die mit Genuss. Danach wäscht man die Büchse schön sauber und mischt die Backmischung genau so an, wie es auf der Packung angegeben ist. Danach füllt man die Büchse mit Reis (sie muss schwer sein, damit sie beim Backen nicht gehoben wird. Nimmt man Risottoreis kann man anderntags noch ein Risotto aus dem gebackenen Reis machen), stellt diese gefüllte Büchse in die Mitte einer runden Backform, leert die Backmischung rundherum und backt den Kuchen nach Anleitung.

Und fertig, der erste Omnia-Kuchen ohne Omnia.


22.12.2019 - Ein tolles Rezept, werd ich gleich probieren, wir haben eh schon die ganzen Keskserl weggefuttert :) FRöhliche Weihnachten und und ein reislustiges gesundes 2020! PS; habe in die aludose noch ein paar löcher gebohrt, der Kuchen ist dadurch viel flaumiger geworden...

Richard


22.12.2019 - Noch einfacher gehts natürlich mit einer Gugelhupfform. Für diejenigen, die keine Raviolo mögen.

- Josef


Diesen Artikel kommentieren oder Fragen dazu stellen