Headbild
Griechenland 2017
Sie befinden sich: Blog \ Reisebericht

Parkplätze in der Stadt

Da ich geschäftlich in Bern eine Sitzung hatte, wollten wir in der Stadt übernachten. Nicht so einfach mit einem 8m-Wohnmobil...

Nach fast einer Stunde suchen, einer Stadtrundfahrt in Aussenbezirken und Altstadt hat es uns dann auf einen Expo-Parkplatz verschlagen. Obwohl wir sofort durch einen freundlichen Securitas darauf aufmerksam gemacht wurden, dass man hier nicht cmapen darf. Wir wollten ja auch nicht campen, nur schlafen! Auch wenn sich Parplatzgebühren eher wie ein Campingplatz als ein Stellplatz, geschweige denn ein Parkplatz, anfühlten.

Campen würde heissen, Markise ausfahren, Stühle und Tische rausnehmen und eventuell auch den Grill. Haben wir aber alles nicht gemacht, an den Fenstern aber alle Verdunkelungen runter gelassen, so dass von aussen niemand sieht, dass dieses geparkte Wohnmobil innen belebt ist. Wir haben dann die Nacht trotz ziemlich Rumoren von aussen (ich auch von Innen nach Aussen) gut überstanden. Nach Schweizer Gesetzt darf man die Nacht in einem Wohnmobil auf einem Parkplatz verbringen, wenn man nicht campt.

Aber es war nicht wirklich einfach, einen guten Parkplatz zu finden, nicht mal wegen der Länge, sondern eher wegen der Breite. 

Übrigens, ich, Rolf, hatte nachts richtigen Dünnpfiff, auch oben hinaus. Das einzige Mal dass ich in einem Restaurant gegessen habe, und dann das. Die Toilette im Knutschi hat aber alles ohne Probleme geschluckt, auch wenn es von der "Kotze" leicht streng gerochen hat. Bis jetzt haben wir jeweils blaue Chemitabletten eingeworfen und hatten keine Probleme mit dem Gestank. Gestern brauchten wir das erste mal die grünen Öko-Tabletten, vielleicht kommt das auch darum? Wir werden das mal beobachten.

Übernachtung

Bern - Parkplatz Wankdorf**
Parkplatz

ziemlich teuer (32 CHF für 24 Std)

Koordinaten: 46.962618,7.466906
letzter Besuch: 10.2016

Blog-Suche

Artikel Stichwörter