Headbild
Andanens Norwegen 2014
Sie befinden sich: Blog \ Reisebericht

Pascuminersee

Bergsee auf dem Heinzenberg

Man glaubt es kaum, diese Nacht haben wir etwas gefröstelt. Aber so sind wir top erholt erwacht und haben gemütlich zusammengepackt. Danach ging es Richtung Diesentis, Illanz, Thusis hinauf auf den Stellplatz in Oberurmein. Wir sind seit bestehend dieses Platzes nun schon zum dritten Mal hier und immer wieder gefällt es uns super.

Nach der Ankunft sind wir zuerst einmal an die Warme Sonne vor dem Womo gesessen und haben den tollen Ausblick vom Piz Beverin über den Piz Kesch bis zum Haldensteiner Calanda.

Nachdem wir alle Berge aus dem Kopf benannt haben (naja, etwas bluff ist da dabei, oder sogar ganz viel?) nehmen wir unsere Bikes aus der Garage und packen die Badehose ein. Wir wissen, dass es nun ziemlich steil bergauf geht bis zum Bischolpass und gleich dahinter das Alpbeizli Bischola auf genau 2000m.ü.M.

Wir sind ziemlich mit Elan am treten und man könnte meinen, wir sind schon in der Form unseres Lebens. Aber es macht einfach Spass, mit dem E-Bike berghoch zu fahren und seine Leistung zu überschätzen. Trotzdem kommen wir total verschwitzt oben an, es ist schliesslich auch hier oben heiss. Nachdem wir ein Stück Kuchen gegessen und etwas getrunken haben, geht es auf den Rückweg, aber nur ein paar wenige 100m und dann parken wir die Velos am Wegesrand und wandern 200m zum Pascuminersee, einem kleinen Bergseelein. Dieser See hat keinen direkten Zufluss und nur einen kleinen Abfluss, so dass das Wasser schön Zeit hat, sich zu erwärmen und nicht eiszapfenkalt ist, wie viele andere Bergseen. Wir sind ganz alleine hier, also schnell die Badehosen anziehen und rein ins Wasser (das zählt allerdings nur für Anita, denn ich mache die Fotos vom Ufer aus). Und just in diesem Moment, wo ich die Badehosen anziehen will, schiebt sich die erste Gewitterwolke vor die Sonne und die ersten Regentropfen fallen. Also lasse ich es bleiben, ich will ja nicht von einem Blitz im Wasser gekocht werden.

Aber so schlimm wird es dann doch nicht, es kommt noch kein Regen aber die Sonne verschwindet nun doch immer mehr. So packen wir dann nach einer Stunde wieder zusammen, laufen zu unseren Fahrrädern und schiessen die rasante Abfahrt hinunter zu unserem Knutschi.

Einen Imbiss haben wir uns nun ganz klar verdient und so kehren wir in der Skihütte gleich neben dem Stellplatz ein und essen die fantastischen Pommes, die es hier gibt. Natürlich auch noch mit Schnitzel und Hamburger dazu…

Und dann beginnt das gleiche Wetterspiel wie gestern: einzelne Gewitter wechseln sich mit blauem Himmel und Sonnenschein ab. Genau das richtige, bei Regen jeweils die Fotos zu bearbeiten und bei Sonne vor das Womo zu sitzen.

Es erstaunt uns ein wenig, dass auf diesem schönen Platz inkl. WC nur gerade drei Womos stehen. Ist denn Strom so wichtig für einen Stellplatz?

Übernachtung

Oberurmein - Oberurmein****
Stellplatz

schöner Stellplatz in den Bergen. Benützung eines WCs möglich.

Koordinaten: 46.69692,9.38572
N 46° 41' 48.9"  E 9° 23' 8.6"
letzter Besuch: 7.2023