Headbild
Forthy Bridge Schottland 2016
Sie befinden sich: Blog \ Reisebericht

Regen, Rückenweh und kein Geld mehr

Heute war Skandinavien nicht so prickeln. Wohl weil wir in der Zivilisation zurück sind?

Helsinki

Morgens sagt der Wetterbericht nicht mehr eitler Sonnenschein voraus. Also mal etwas Abwechslung. Abwechslung kriege ich auch, als ich vor dem Wegfahren meine Keile versorgen will. Ich kriege einen Zwick im Rücken und kann mich kaum mehr zur Fahrertüre schleppen. Vergeht dann schon wieder.

Kurz nach unserer Wegfahrt beginnt es tatsächlich etwas zu regnen. Wir fahren auf der Hauptstrasse Richtung Helsinki. In Imatra haben wir auf unserer Strasse plötzlich ein Autobahnsignal, es wird getrennt zweispurig und wir fahren tatsächlich auf einer Autobahn weiter. Nach 6000km Landstrassen sind wir wieder auf einer Autobahn und damit wohl in der Zivilisation zurück.

nach 6000km Landstrassen wieder eine Autobahn

Überall wo wir unterwegs Zwischenhalt machen wollen, dreckig, nass, sumpfig. Das wird wohl so sein, wenn die Schneeschmelze, Regen und warme Temperaturen zusammen kommen. Dazu kann ich mich fast nicht vom Sitz erheben. Alles irgendwie nicht so prickelnd.

Irgendwann bekomme ich dann noch geschäftlich ein Telefon: Notfall auf einer Webseite. Also wieder raus auf einen schlammigen Parkplatz. Computer starten, Internet verbinden. Mischt, das gesamte Datenvolumen von 10GB über das Mobilenetz aufgebraucht. Also Satellitenschüssel starten und Internet suchen. Ich kriege zwar den Satelliten rein, aber eine zu schlechte Qualität für Internet. Die Schüssel schaut hier so knall senkrecht, dass ein Baum in 100m Entfernung noch immer ein Problem darstellen kann. Und da steht ein ganzer Wald, ich komme nicht zum Äquator durch. Es bleibt mir nichts anderes übrig, als zusätzliches Datenvolumen kaufen. Würd ich ja gerne, aber unsere Kreditkarte hat anscheinend ihr Limit auch erreicht. Es ist zum aus der Haut fahren! Würd ich ja, wenn ich nicht so Rückenweh hätte. Einfach nicht prickelnd heute.

Wie macht ihr das eigentlich, wenn ihr lange unterwegs sind und das Kreditkartenlimit nicht reicht? Habt ihr mehrere Kreditkarten? Nimmt ihr Kredit auf oder raubt ihr jemanden aus?

Irgendwann kann ich dann den Notfall beheben und wir können weiter. Eingangs Helsinki erspähe ich dann eine Autowaschanlage für Kleinbusse und Camions. Endlich und genau das richtige für unser Knutschi und das könnte meinen Tag noch retten. Nach 10 Minuten probieren und versuchen haben wir immer noch kein Wasser, es ist alles nur finnisch angeschrieben und hilft einfach nicht weiter. Dann kommt ein alter Finne, redet und redet bis ich ihm klarmachen kann, „ich nix versteh“. Er redet unbeirrt weiter und sagt dann das einzige Wort, was ich verstehe „kaputt“. Verd…. Mischt, heute geht auch alles schief.

noch immer dreckig, unser Knutschi

Aber immerhin, etwas später kommen wir mit unserem dreckigen Knutschi auf dem Parkplatz vom Zoo an. Der Parkplatz soll ziemlich schön und zentral sein und man kann direkt am Meer stehen. Wir haben aber dann genau die Wahl zwischen: einem nicht so prickelnden, weil schlammigen Platz am Meer ohne Chance auf Sattelitenverbindung, oder etwas weiter oben ohne Meerblick aber mit Chance auf Internet.

Wir entscheiden uns vorerst mal für den Platz oben.

Dann entscheiden wir, dass wir nun doch zu Fuss in die Stadt laufen wollen. Das Wetter wurde inzwischen trocken und relativ warm. Aber nach einigen hundert Metern muss ich einsehen, dass es heute nichts wird mit einem langen Spaziergang, der Rücken. Also biegen wir ab und laufen dem Wegweiser Zoo nach und zahlen dort mit unserem letzten Baren den Eintritt (wenn ich jedem Leser des Blogges 10 Rappen abknöpfen könnte, wäre ich in den letzten zwei Tagen reich geworden. Der Beitrag von unserer Panne sprengte alle Rekorde, aber so müssen wir leider weiter unten durch ;-).

Der Zoo ist auf einer wunderschönen Insel gelegen mit Sicht auf Helsinki. Er ist auch ziemlich schön gemacht mit Tieren aus dem Amazonas, Afrika, und weiss ich wo alles. Immerhin hat er auch Rentiere und Elche. Aber die Jahreszeit dafür ist einfach auch nicht prickelnd, nicht mehr Winter, noch nicht Frühling, einige Schneeresten mit dreckigem Schnee, Splitt und Sand auf den schneelosen Wegen. Alle Restaurants und Kioske zu und einfach tote Hose. Ein Zoobesuch im tiefen Winter wie in Ranua macht einfach schon viel mehr Spass und Eindruck…

Der Zoo von Helsinki

Aber durch das Spazieren geht es meinem Rücken schon wieder etwas besser und ich kann mich wieder halbwegs bewegen. Anita kocht uns jetzt noch ein feines Abendessen mit dem gestrig gekauften Schweinsfilet, dazu Bratkartoffeln und Salat. Wenn nur dieses Abendessen nicht in die Hose geht… (würde grad noch zum Tag passen).

Morgen wollen wir dann doch noch mit dem Bus in die Stadt Helsinki. Weiss jemand, was man dort gesehen haben muss und was schön ist, auch in der Jahreszeit zwischen Winter und Frühling?

den Humor haben wir noch nicht verloren

Übernachtung

Helsinki - Parkplatz Zoo***
Parkplatz

an den Weekends ziemlich betrieb, unter der Woche schön ruhig, WC 200m

Koordinaten: 60.182263,24.991063
letzter Besuch: 4.2018

16.4.2018 - wir haben beim anbieter Cornercard visa die karte freischalten lassen schöne Grüsse und Danke für den Tollen Reisebericht Gruss Stephan + Erika Antener

stephan antener


16.4.2018 - Einfach vorher Geld vom Bankkonto einzahlen. Somit ist dann die Limite von der Einzahlung abhängig. 1000 CHF + Limite von 5000 CHF gleich verfügbar 6000 CHF Ich wünsche noch tolle Erlebnisse. Patric

Patric


16.4.2018 - Ich habe mal meinem Kundenberater von unterwegs anrufen müssen um das Limit zu erhöhen. Übrigens tolle Berichte macht weiter so. LG Alois und Yvonne

- Alois


17.4.2018 - "Wie macht ihr das eigentlich, wenn ihr lange unterwegs sind und das Kreditkartenlimit nicht reicht? Habt ihr mehrere Kreditkarten? Nimmt ihr Kredit auf oder raubt ihr jemanden aus?" Erfahrung macht klug. Mit dem Mitwagen durch Kreta und kein Geld für den Tank. Weil die Kreditkarte die falsche war. Drum hat man nun immer mehrere mit und am besten eine ohne Limit (auch wenn die dann nicht überall akzeptiert wird.).

- Theo


17.4.2018 - Hallo Rolf+Anita! kaum kann mn ein paar Tage nicht Eure Reise verfolgen, schon erlebt Ihr eine ungeplante Parksituation. Für Helsinki empfehle ich die Esplanade, die erste Straße, die ich kennenlernte, die beheizte Fußwege besitzt. Da liegt auch die Tourist -Information. Dann denke ich an die Felsenkirche(Lutherinkatu 3, Helsinki,), den Sibeliuspark mit Monument (Mechelininkatu, 00250 Helsinki), die Treppe zum Parlament, außerdem an den Markt am Hafen, mit Kaffezelten usw. dierket am Regierungssitz des finnischen Präsidenten. Da erlebten wir mal einen Staatsbesuch, kene Absperrung, nur die Bitte, die Zufahrt frei zu lassen. war einfach toll. Viel Spass noch und gute Zeit für Euch

Werner


17.4.2018 - Hier noch ein Link, https://www.mycitytrip.com/helsinki/sehenswuerdigkeiten damit Ihr aussuchen könnt, ob und was Euch interssiert. Wir waren im Sibeliuspark, in der Felsenkirche und im Dom, haben auf der Parlamentstreppe gesessen usw. Alles, nachdem wir eine Stadtrundfahrt gemacht haben. Dann noch ein wenig im Esplaadepark gesessen...

werner


18.4.2018 - hoffe du hast deine rückenschmerzen halbwegs im griff, das kenn ich nur zu gut. gute besserung und alles gute richard "zirbl"

Richard


Diesen Artikel kommentieren oder Fragen dazu stellen

Blog-Suche