Headbild
Grotte Bue Marino Sardinien Italien 2017
Sie befinden sich: Blog \ Reisebericht

Rothenburg ob der Tauber

im schönsten Städtchen Deutschlands

Nachts regnet es, morgens auch noch, also kein Grund, weiter in Ulm zu bleiben. So fahren wir weiter Richtung Norden, genau 130km. Da wir es nicht eilig haben, fahren wir mit ca. 100km/h und verbrauchen so 9.5l Diesel durchschnittlich. Bei diesen Dieselpreisen muss man schon etwas sparsamer fahren…

Wir kommen schon vor 11 Uhr auf dem P2 in Rothenburg ob der Tauber an, dieser ist für Wohnmobile und man darf da auch übernachten und einige Plätze haben auch Strom. Tagespauschale mit Übernachtung 12 €. Am Parkautomat versuche ich krampfhaft mit der Kreditkarte zu bezahlen, das heisst, ich probiere alle durch, die ich habe und alle werden abgelehnt. Kurz vor der Verzweiflung gebe ich auf, denn auch bei den andern Wohnmobilisten klappt es nicht. Wie ich später erfahre, ist dieser Parkautomat gar nie am Netz der Kreditkarten angeschlossen und man kann immer nur mit Münz bezahlen. Aber wir haben keine 12 € in Metallgeld. Schöne Scheisse. Also schreibe ich etwas angesäuert einen Zettel, lege ihn hinter die Windschutzscheibe und laufe mit Anita die wenigen Meter ins Städtchen.

unser Zettel

Wow, was wir hier sehen, hätten wir nicht erwartet. Es ist wirklich wunderschön, alle Häuser ohne Ausnahme im alten Stil von anno dazumal. Grosse Fachriegelbauten, eine durchgehende Stadtmauer mit vielen Türmen, Kathedrale, Gasthöfe, Gassen mit Kopfsteinpflaster. Jetzt begreifen wir auch, warum es hier so viele Touristen hat. Aber uns gefällt es echt gut, überall laufen wir hin, geniessen es und vergessen, dass wir eigentlich hier sind, um Geld zu wechseln.

Rathausplatz

Das schaffen wir dann auch nach einem Aperol Spritz und einer Heissen Schokolade mit Sahne. Also wieder zurück zum Stellplatz und die mühsam zusammengesparten Eurogeldstücke in die Parkuhr einwerfen. So klappt alles und wir haben endlich den begehrten Parkschein.

Am Nachmittag füllt sich dann der Stellplatz immer mehr und es ist belustigend, wie sich viele Wohnmobilsten um die wenigen Steckdosen balgen. Warum brauchen so viele Wohnmobilisten wegen einer Nacht eine Steckdose? Gewohnheit? Bequemlichkeit?

Uns kann es egal sein, wir stehen schön an der Sonne und bringen die Batterie nicht leer, da unsere Solapanels top-Leistung bringen. Und ja, unser Tracker funktioniert übrigens auch wieder, der Support konnte das Problem lösen und so kann unsere Reise wieder online und live verfolgt werden.

Nachmittags gehen wir mit den Fahrrädern dann nochmals eine Runde der Stadtmauer entlang ums Städtchen und besichtigen die Doppelbogenbrücke. Es ist echt schön hier!

Doppelbogenbrücke

Abends grillen wir dann in der Abendsonne und geniessen es einfach wieder. Wir sind in den Ferien angekommen und finden Womotouren einfach genial.

Übernachtung

Rothenburg ob der Tauber - P2***
Stellplatz

Kreditkartenzahlung funktioniert nicht

Koordinaten: 49.37081842,10.1828290
letzter Besuch: 5.2022

24.5.2022 - habt ihr denn auch den ganzjährigen Weihnachtsmarkt/laden in der Innenstadt besucht? Falls man Weihnachtsdeko mag, ist es erstaunlich was hier ganzjährig angeboten ist.

Kurt


8.6.2022 - Rothenburg ob der Tauber ist eine wunderschöne Stadt. 50 km südlicher ist dann auch noch die Stadt Dinkelsbühl (schönste Altstadt Deutschlands lt. Magazin Focus) und ebenfalls empfehlenswert. Dort gibt es auch mehrere Wohnmobil-Stellplätze. Gruß Oliver

Oliver


Diesen Artikel kommentieren oder Fragen dazu stellen