Headbild
Fanad Head Irland 2019 001
Sie befinden sich: Blog \ Reisebericht

Teufelsbrücke und Furkatunnel

Auf dem Weg ins Goms

Wir stehen einsam auf der Teufelsbrücke oben in der Schöllenen-Schlucht. Als Schweizer haben wir es nun das erste mal bis auf diese Brücke geschafft, wo wir uns schon in der Schule mit der Sage vom Ziegenbock und dem Teufel auseinander zu setzen hatten. Bisher sind wir daran vorbeigefahren, keinen Parkplatz für uns Knutschi gefunden oder wir haben einfach nicht daran gedacht. Aber heute war der Parkplatz menschenleer, viel Platz und etwas kalt. Schliesslich ist es schon nach 17 Uhr. Auch das Suworow-Denkmal grad bei der Brücke haben wir nun zum ersten Mal gesehen. Dieses Denkmal erinnert an das 1799 stattgefundenen Gefechte zwischen den napoleonischen Truppen unter Lecourbe und den Russen unter Suworow. (Am 24. September 1799 verdrängte Suworow die Franzosen aus dem St. Gotthard Hospiz. Mit dem Ziel den Vormarsch der Russen zu stoppen, sprengten die Franzosen am Tag darauf während eines unerbittlichen Kampfs die Teufelsbrücke in der Schöllenenschlucht. Suworow liess Holzbalken herbeischaffen, band sie mit Halstüchern der Offiziere zusammen, reparierte damit die Teufelsbrücke und erzwang so unter grössten Verlusten den Übergang.) Allerdings ist das in den Fels gehauene Denkmal heute gleich frostig, wie die momentanen Beziehungen zu Russland.

frostiges Suworow-Denkmal

Egal, wir haben endlich mal ein paar Tage frei und sind seit Anfangs Oktober das erste Mal unterwegs, ohne irgendwo Verpflichtungen zu haben. Es tut so richtig gut.

Kurz hinter Andermatt Richtung Realp stoppen wir noch schnell beim Stellplatz Zumdorf, wo ein grosses Wohnmobilland Logo hängt und vier Wohnmobile stehen.

Stellplatz Zumdorf

Aber da nun grad nicht so viel Verkehr ist fahren wir doch noch weiter nach Realp zum Autoverlad durch den Furkatunnel. Wenn wir jetzt warten und erst morgen Samstag verladen, kann es dann schon sehr viel mehr Wartezeit geben wie heute. Wir können nämlich grad auf den nächsten Autozug fahren. Allerdings fragt uns der Verlader, ob wir schon mal auf diesem Zug waren oder ob wir Angst hätten, mit unserem Knutschi durch den ganzen Zug hindurch zu fahren. «Nein, das passt schon» ist meine nicht ganz reiflich überlegte Antwort.

Die Wagen sind nämlich innen genau 2.70m breit, unser Knutschi mit Rückspiegel 2.75m, also müssen diese Nachhintensehhilfen eingeklappt werden. Ich klappe links den Rückspiegel ganz ein, rechts lasse ich etwas spatzig, da unsere Markise rechts auch etwas hervor steht. Wir sind also ca. 2.45m breit, haben links und rechts je 12cm Platz, wenn wir ganz in der Mitte fahren. Und das ohne die Rückspiegel benützen zu können. Aber solange die eingeklappten Spiegel an den Eisenpfosten nicht streifen, gibt es hinten auch keine Kratzer.

Wir können so den 200m langen Zug also ziemlich gut durchfahren. Es gäbe auch die Möglichkeit, auf den einen Wagen für Lastwagen zu fahren, aber dann muss der Zug bei den Stationen zwei mal stoppen, damit jeweils das Grossfahrzeug den Zug bei der Rampe verlassen kann und das braucht natürlich Zeit und darum vom Personal nicht so gerne gesehen. Ob es auch mehr kostet (ja, 25.-), weiss ich nun nicht mal, wir haben für unsere Fahrt wie bei einem PW 33.- bezahlt (bis 3.5t und 3.05m Höhe).

So sind wir gut im Wallis angekommen, fahren noch 10km weiter bis wir im Dunkeln auf dem Campingplatz Augenstern ankommen. Wir nehmen den ersten freien Platz, da niemand mehr an der Reception ist und werden dann morgen schauen.

Was wir aber schon gesehen haben: zur Langlaufloipe haben wir keine 30m.

Teufelsbrücke solo

Übernachtung

Reckingen - Augenstern***
Camping

im Winter verläuft die Langlaufloipe mitten durch den Campingplatz

Koordinaten: 46.46450,8.2449000
N 46° 27' 52.2"  E 8° 14' 41.6"
letzter Besuch: 2.2023

11.2.2023 - Liebe Anita, lieber Rolf - Wie schön, dass ihr einige Tage unterwegs sein könnt. Bei uns ist noch Winterpause. Und, ehrlich gesagt, für so kurze Zeit wäre mir das Auffüllen und wieder Entleeren des Wassersystems zu mühsam. - Übrigens, auch wir fanden bei der Teufelsbrücke und dem Denkmal noch nie einen Parkplatz. Tolle Fotos, die ihr da machen konntet! Eine gute Zeit und liebe Grüsse -

- Michael

11.2.2023 - Ganz tolle Bilder, geniesst die sonnigen Tage. Liebe Grüsse Esther
Esther


Diesen Artikel kommentieren oder Fragen dazu stellen

Artikel Stichwörter