Headbild
Rasplatz Schweden 2014
Sie befinden sich: Blog \ Reisebericht

Unsere Top-Wohnmobil-Gadget

Es gibt immer wieder kleine Dinge, die das Leben unheimlich erleichtern. Jetzt nach fünf Jahren Wohnmobil unsere Top-Gadget, die uns noch immer viel helfen.

Tischdecke mit Anti-Rutschschicht

Tischdecke

Unser Tischtuch ist selber genäht, ich habe die Form geometrisch richtig berechnet und Anita hat es genäht. Der Clou dabei, unten hat es eine Anti-Rutschschicht, die genau die Grösse des Tisches hat. Die herabhängenden Ecken haben diese Schicht natürlich nicht. Es ist einfach genial, noch nie auch nur ein Millimeter verrutscht und ganz schnell zusammengerollt und abgeräumt. Auch wenn auf der Fahrt etwas auf dem Tisch steht, hält es auch dann ziemlich gut auf der Tischdecke.

Ablagebrett Küche

Ablagebrett

Was würden wir heute ohne diese zusätzliche Ablage nur machen. Es ist Abtropfbrett, Pfannenablage, Gläsertablar und Gemüseschalehalterung. Manchmal liegen die Laptops oder die Telefone da, leer ist diese Ablage nur während der Fahrt. Für das, das sie so schnell selber gemacht ist, nicht viel Kostet ist es eine tolle Investition.

Gestrickte Körbe

Aus langen Stoffstreifen strickte Anita mit dicken Nadeln kleine und grössere Körbchen, die nun als Gefässe für alles dienen. Da sind Sonnen- und Lesebrillen drin, Geldbörsen, einfach all die kleinen Dinger, die man so hat. Wenn wir etwas suchen, ist es bestimmt in einem dieser Körbe. Diese Körbe sind ziemlich dick und stabil und dämpfen bei einem allfälligen Sturz den Inhalt stark. Diese Körbe sind so gut, dass Anita im Auftrag von mir noch einen Spezialkorb für die Ablage oben beim Fahrersitz auf mass stricken musste, mit Zwischenwand. So können wir nun die Fotoapparate gut gegen Schlaglöcher geschützt lagern und haben sie immer griffbereit.

Saugnapfhenkel

Ich hätte ja nie gedacht, dass diese Aufhänger mit Saugnapf nur eine einzige Fahrt an der Duschwand hängend überleben werden. Jetzt hängen sie schon fünf Jahre an Ort und Stelle und verrichten mit dem Halten eines Abtrock- und Abwaschtuch ihren Dienst perfekt. Einzig wenn es im Winter sehr kalt im Wohnmobil wird, wenn wir es nicht brauchen, liegen sie auf dem Boden, aber während der Benutzung und all den Fahrten hängen sie bombenfest an der Wand.

Aufladestation

Die von Anita genähte Aufladestation für Handy und Tablet hat sich auch bewährt. Die Geräte sind während dem Aufladen auch während der Fahrt sicher aufbewahrt. Diese Ordnungstaschen kleben übrigens mittels Klettverschluss an der Wand und sind noch nie runter gefallen.

Batterieaufladegerät

Für unsere Sony-Fotoapparate haben wir einen Chinakracher als Aufladegerät gekauft. Das Ding ist einfach genial, Sony-Batterie aufstecken und dann kann man das Aufladegerät entweder an eine USB, eine Zigarettenanzünddose oder an 230V Strom anschliessen, je nachdem, was grad zur Verfügung steht. Gleichzeitig kann am Gerät ein USB-Kabel eingesteckt und noch ein Handy geladen werden. Auf einer Fähre müssen wir nur dieses Gerät mitnehmen und können alle unsere elektronischen Geräte daran aufladen. Da es nur einen 2-poligen Stecker bei 230 Volt hat, kann man es auch auf einer ausländischen Fähre einfach benutzen.

Anmerkung: einige Links verweisen auf Amazon, dort gibt es für diese Gegenstände die beste Beschreibung oder die beste Auswahl.


10.6.2019 - Mich beeindruckt eure Kreativität, sowohl die Ideen als auch die Ausführung. Soviel Selbstgenähtes und -gehäkeltes! Danke für die Anregungen!

Esther Aeschbacher


10.8.2019 - Hallo Ihr Beiden, ich bin vor kurzem auf Eure Tischdecke gestoßen und würde mir auch gerne so etwas nähen. Wie macht ihr das mit dem Waschen?? Ist die Decke mit der Antirutschmatte noch waschbar oder muiss man die Matte jedesmal abtrennen?? Übrigens finde ich Euren Blog super und freue mich immer auf neue Beiträge. Euer Bericht über die Reise in die Bretagne im Winter hat uns zu einer Frankreichtour im Winter inspiriert und wir wurden nicht enttäuscht. LG Conny

Conny


Diesen Artikel kommentieren oder Fragen dazu stellen