Headbild
Norwegen 2018
Sie befinden sich: Blog \ Reisebericht

Verschlossene Aufbautüre öffnen

Es ist erschreckend einfach, eine verschlossene Aufbautüre ohne Beschädigung und Schlüssel zu öffnen und wieder zu schliessen.


Der Einbruch vor einen Monat lässt mich einfach nicht wirklich in Ruhe. So habe ich in letzter Zeit unser Womo im Bereich der Türe genauestens untersucht und da einige Kratzer entdeckt. Anhand dieser Kratzer konnte ich dann den Einbruch genau rekonstruieren und es ist erschrecken einfach, so eine Aufbautüre ohne Schlüssel zu öffnen.

1 - Kratzspuren aussen, 2 - innen

Ansicht von Aussen

Die Kratzspuren waren alle nicht um das Schloss, wie am Anfang vermutet, sondern 30cm weiter oben, genau dort, wo die Tür verriegelt ist. Aussen gibt es an zwei Stellen Kratzer, innen an einer Stelle. Aufgrund dieser Kratzer begann ich dann zu probieren und pröbeln, was die Einbrecher wohl erreichen wollten. Mit einem Schraubenzieher begann ich von den Kratzern Richtung Verriegelung zu stochern und man glaubt es kaum, 30 Sekunden herumgestochere und das Schloss war auf! Hä, wie ging denn dass? Nach ein paar weiteren Versuchen war klar: Wenn man mit einem Schraubendreher in die schöne Öffnung oberhalb des Riegels in den «Riegelbereich» hineindrückt, kann man dort eine Feder auslösen, die die Türverriegelung öffnet, ohne dass das Schloss auch nur tangiert oder benützt werden muss. Echt wahr!

dort kann man mit einem Schraubendreher die Feder lösen

Keine Viertelstunde später war klar, wie der Einbruch genau ablief. Wenn man mit einem schmalen Eisenblech, dass an der richtigen Stelle gebogen und nicht zu breit ist, bringt man die Aufbautüre auf, ohne irgend etwas kaputt zu machen. Und wenn man danach die Türe wieder zudrückt, hat man das Gefühl, die Türe ist immer noch verschlossen. Man hat keine Chance, dass man sehen und bemerken kann, dass jemand die Türe ohne Schlüssel geöffnet hatte. Nur das schmale Eisenblech, das zwischen die Tür gesteckt werden muss, hinterlässt feine Kratzer.

so öffnet man die Türe

Es ist kaum zu glauben, man braucht also keinen Masterschlüssel oder eine sonstige Kopie, man kann mit einem schlichten Eisenblechlein die geschlossene Türe öffnen und wieder schliessen. Das gibt mir echt zu denken. Wenn die Hersteller nur ein kleine, billige Blechdose innen an der Tür um die Verriegelung machen würde, wäre mindestens unser Einbruch nicht möglich gewesen.

Es gibt mir echt zu denken aber ich bin froh, dass ich nun weiss, wie man in unser Womo gekommen ist.

Nachtrag vom 28.5.2018

So haben wir nun das Problem gelöst


26.5.2018 - Habt Ihr nur 1 Bloc oder 2? Bei mir wurde direkt vor dem Haus auch versucht einzudringen, jedoch habe ich 2 Bloc-Verriegelung und sie haben nur das Schloss kaputt gemacht, sind jedoch nicht ins Womo reingekommen. Sie müssen mich auch beobachtet haben, da ich früh am Morgen wegfahren wollte und schon am Nachmittag das Womo mit TV, Computer etc. beladen habe.

- Ruth Knecht


26.5.2018 - Guten Abend Musste diese „Anleitung“ jetzt nach eurer unschönen Erfahrung wirklich noch mit Bildern ins Netz? Finde ich absolut unpassend.... ein Lehrgang und eine Einladung für mögliche Nachahmer....... DANKE

Mariann


26.5.2018 - Hallo Mariann, die Nachamer wissen dies alles schon, nur wir ehrlichen hatten davon keine Ahnung. Und weil wir keine Ahnung hatten, konnten wir uns auch nicht schützen. Je mehr Wohnmobilisten wissen, wie man Wohnmobile knacken kann, desto besser können die Womos geschützt werden.

Rolf


26.5.2018 - Mariann, dass ist keine Anleitung das ist eine gaaanz wichtige Warnung/Erkenntnis. Alles richtig gemacht! Ich war mir bis heute sicher, dass ihr doch vergessen hattet die Tür zu verschliessen. Ich werde mir deine Schilderungen mal am Objekt anschauen.

Marco N.


26.5.2018 - Bitte das Video löschen, unmöglich. Nachhilfeunterricht für die Dümmsten unter den Einbrechern.

Rahel


26.5.2018 - Das Problem scheint nicht neu zu sein: Google: tuersicherung elefant

Dominik B.


27.5.2018 - Guter Beitrag. Frage: die Türschlösser sind unterschiedlich bei vielen Modellen. Unser Schloss sieht anders aus. Auf jeden Fall stellt sich die Frage, was tut man dagegen?

- Frederick Habbe


27.5.2018 - Lieber Rolf, wie naiv muss man sein, um eine derartige Anleitung zum Aufbruch eines Wohnmobils ins Netz zu stellen? Deine Begründung, dass nun mehr Wohnmobilisten wissen, wie Sie sicher besser schützen können, toppt das Ganze noch! Da kann ich wirklich nur den Kopf schütteln. Duc1302

Duc1302


27.5.2018 - Hallo Rolf Zuerst bin ich erschrocken als ich das Video gesehen habe. Dachte mir, das darf ja nicht sein. Nun bin ich dir aber dankbar. Ich bin ein Newbie und weiss jetzt, was ich vor dem Italienurlaub an unserem Baldur ändern muss.

- Tschuu.ch


27.5.2018 - Auch ich bin der Meinung, dass es richtig ist diese Informationen zu veröffentlichen. Nur durch diese Transparenz kann der Kunde (wir!) sich der Unzulänglichkeit der Schlösser bewusst sein und sicherere Varianten Einfordern. Insofern Danke

Michael


27.5.2018 - Es gibt aber auch andere Schlösser. Deines scheint von der ganz "günstigen" Sorte zu sein. Zum Glück nützt deine Anleitung bei unserem Womo den Einbrechern nichts. In der Nacht die Türe zusätzlich von Innen verriegeln, das ist mein TIPP.

- Hansruedi


28.5.2018 - was für bescheuerte Kommentare, als ob Einbrecher das nicht schon längst wüssten ! Wir finden es gut, die Menschheit darüber aufzuklären, damit man sich entsprechend schützen kann ! Prima Beitrag wir haben zwar einen Kastenwagen und "dieses" Problem nicht, aber dafür gibt es andere Schwachstellen und wir waren froh auch rechtzeitig darüber gelesen zu haben und haben das Mobil zu einer "kleinen Festung" aufgerüstet. Natürlich gilt immer, wenn einer rein will, dann kommt er auch irgendwie rein, aber den sogenannten Gelegenheitsdieben muss man es ja nicht noch leicht machen !

- Tom


28.5.2018 - Es gibt leider immer wieder Leute die sich über alles Beschweren. Ihr meint doch nicht etwa ernsthaft, dass nicht selbst der dümmste unter allen Einbrechern das wüsste???? Danke für die coolen und sinnvollen Infos die sich mal einige Hersteller von Schlössern und Türen ansehen sollten, um Abhilfe zu schaffen. An die ewigen Nörgler: Bitte einfach mal pssssssssssssst und ärgert eure Nachbarn

Marc


29.5.2018 - Auch wenn ich das noch nicht kannte - dass die Aufbautür kein Hindernis ist, war uns klar. Nicht umsonst haben wir da mit einem Türbügel nachgeholfen. Dann dauert's länger...

- Michael


1.6.2018 - Das geht noch schneller als in 30 Sek. - sogar mit HEOS Zusatzschlössern. Für all diese Schlösser gibt es den passenden Generalschlüssel für ca. 100 EUR im Internet zu kaufen. Mit dem Picker gehts auch relativ schnell... Meiner Meinung nach taugt nur ein normales, herkömmliches Zylinderschloss - aber wer baut das schon ein...

Patrick


1.6.2018 - Es ist sicher NICHT naiv, solche ausführlichen Informationen zu veröffentlichen, sondern sogar sehr nützlich! Es ist allenfalls NAIV, zu glauben, dass Einbrecher dümmer sind als wir! Und wenn man/frau schon so naiv ist, dann ist es ungeschickt, dies auch noch schriftlich zu demonstrieren! Erst mal nachdenken vor dem Schreiben, und dann dankbar sein, dass jemand wie Rolf sich solche Mühe macht!

- Wolfgang P.


1.6.2018 - Hallo Rolf. Vielen Dank für deine Beiträge in deinem Blog. Ist immer wieder interessant deine Tipps zu lesen.

Hanspeter


2.6.2018 - Hallo Rolf, aufgrund deines Berichtes habe ich als Sofortlösung einen Türsensoralarm eingebaut um zumindest bei Anwesenheit im WOMO einen lauten schrillen Ton zu hören wenn jemand die Aufbautüre öffnen will. Gruss Karlheinz

Karlheinz


14.6.2018 - Hallo Rolf, Mein Tip: Habe kürzlich unter dem Beifahrersitz des Ducato (Carthago I-Tourer) kürzlich einen Sitzsafe (+13Kg) eingebaut:  Sehr empfehlenswert, passt mm-genau. Die Firma liefert auch nach CH. 2 Laptos, iPad Plus, Ausweise, Navi etc sind JEDE Nacht dort drin, jetzt erst recht ;-) Grüsse, z.Zt. aus dem schönen Piemont (sonst im Kt. Bern). Kurt

Kurt


Diesen Artikel kommentieren oder Fragen dazu stellen

Blog-Suche

Artikel Stichwörter