Headbild
Finnland 2018
Sie befinden sich: Blog \ Reisebericht

Verwahrlost am Caravan Salon

Ich bin es einfach nicht gewohnt, alleine zu sein und erst noch zu viel Zeit zu haben.

Ist ja schon schlimm, zum ersten Mal seit Jahren war mir heute echt langweilig. Ich hatte keine Termine und keine Verabredungen, schlenderte etwas durch die Messehallen, schaute einmal da und dann wieder dort rein. Aber irgendwie hat mich nichts so richtig interessiert.

Wieder beim Womo etwas facebüklen, twittern und sonst noch irgendwie die Zeit vertrödeln, bis ich mir am Mittag bewusst werde, dass ich mindestens bis Sonntag noch hier stehe und da mein Kabel bis zur Stromsäule nicht reicht, reicht auch der Strom nicht bis Sonntag. Bin ja ziemlich grosser Verbraucher, wenn ich nicht spare… Also könnte ich ja noch eine Verlängerung des Kabels kaufen. Auf der ganzen Messe kann man ja alles kaufen, nur kein Stromkabel, war ich eine halbe Stunde später weiser.

Also zu Fuss in etwa 1,5km Entfernung in ein Baumarkt, eine Kabeltrommel gekauft, wieder zurück zum Womo und an den Strom gehängt. Das Resultat, Strom im Überfluss.

Aber irgendwann wird mir das auch zu dumm und ich trotte wieder an die Messe, um den Vortrag eines Herstellers über Satellitentechnik im Wohnmobilbereich zuzuhören. Der interessiert mich nämlich wirklich. Aber was für eine Flaute, nicht mal 20 Minuten lang und überhaupt nichts neues oder irgendeine Infos die man brauchen könnte. Schöne Enttäuschung, aber da bin ich mit meiner Präsentation gestern aber sowas von zufrieden!

Dafür bleibe ich dann noch etwas und ziehe den Vortrag von Martin und Stefanie auf, drei Monate Mongolei mit dem Unimog. Wow, sowas würd ich auch gerne mal erleben. Tolle Fotos und eine unglaubliche Reise! Und das Beste, der besagte Unimog steht grad neben mir und so konnte ich doch noch etwas mit andern Bloggern quatschen.

Danach um 18 Uhr ist Essenszeit, aber Kühlschrank leer. Ich hätte ja den ganzen Tag Zeit gehabt, irgendwo etwas Essbares aufzutreiben, aber nicht mal das habe ich geschafft. In der Garage hinten fand ich dann noch eine Büchse Maissalat, eine Büchse Spargeln und eine Büchse Thunfisch. Alles mischen und vor dem Compi verspeisen.

Man bin ich froh, wenn morgen Anita nachreist und wir den Tag wieder miteinander verbringen können. Unser Knutschi ist einfach nicht für mich alleine gebaut worden…

Externe Links

Übernachtung

Bern - Parkplatz Wankdorf**
Parkplatz

ziemlich teuer (32 CHF für 24 Std)

Koordinaten: 46.962618,7.466906
letzter Besuch: 10.2016

30.10.2016 - Guete Tag Rolf Ich freue mich das ich heute Sonntag deinem Vortrag darf zuhören und -sehen! Auf deinen/euren womoblog bin ich gestossen, nachdem ich Infos für eine Nordkapreise gesucht habe und finde ihn einfach gut, ehrlich und früsch vo de Läbere, mit Allen positiven und nicht so tollen Erlebnissen. merci, viel Erfolg mit deinem Vortrag heute, morgrn und... Fründleche Gruess usem Bärnbiet Jean-Luc

Jean-Luc Kropf


Diesen Artikel kommentieren oder Fragen dazu stellen

Blog-Suche

Artikel Stichwörter