Headbild
Griechenland 2017
Sie befinden sich: Blog \ Reisebericht

Vielleicht eine Gesetzesänderung

Der Kanton Luzern macht vorwärts

Momentan läuft im Kanton Luzern ein Postulat mit dem langen Namen: P 396 - Postulat Keller Daniel und Mit. über die Schaffung einer gesetzlichen Grundlage von privaten Stellplätzen für Camper

Und in diesem Postulat geht es tatsächlich um Stellplätze für Wohnmobilisten! Es soll vereinfachte gesetzliche Grundlagen geschaffen werden, um Bewilligungen für Stellplätze ausstellen zu können. Wenn dieses Postulat ankommt und die Gesetzte wirklich geändert werden, haben wir Wohnmobilisten einen grossen Grundstein für viel mehr Stellplätze geschaffen. Wenigstens im Kanton Luzern.

Im Frühling gründeten wir Wohnmobilisten den Verein «Wohnmobilland Schweiz» mit dem Hauptziel, mehr Stellplätze und andere Infrastruktur für Wohnmobilisten zu erstellen. Das Lobbying bei den Politikern war auch eines der Ziele, das nun die ersten spürbaren Früchte trägt. Wir haben den Luzerner Politiker Daniel Keller (SVP) beraten und hatten regen Email- und Telefonkontakt, bis dieses Postulat stand. Nun ist es eingereicht und es bleibt zu hoffen, dass die gesetzlichen Grundlagen gemäss Postulat beschlossen werden.

Das würde heissen, dass Wohnmobilstellplätze bis acht Wohnmobile keine Bewilligung mehr brauchen, wenn eine Maximalaufenthaltsdauer von höchstens fünf Tagen festgelegt werden. Würde für uns doch total reichen, oder?

So könnten im Kanton Luzern problemlos 20 neue Stellplätze entstehen und wenn dieses Postulat auch auf andere Kantone abfärbt, wäre das doch wirklich genial. Und darum, wer Politiker kennt, die Campingfreunde sind oder selber Womos fahren, meldet doch dies dem Verein. Wir werden uns dafür einsetzten, dass auch andere Kantone da mitziehen können.

Es laufen übrigens auch noch andere Bemühungen des Vereins, so sind momentan vier neue Stellplätze inkl. Entsorgung und allem drum und dran in der Planungsphase, wo der Verein mit Tipp und Rat zur Seite steht.

Externe Links

Artikel Stichwörter