Headbild
Andenes Norwegen 2014
Sie befinden sich: Blog \ Reisebericht

WLan im Wohnmobil

Im Womo will ich guten WLan-Empfang haben, das heisst, ich will das WLan-Signal weit entfernter Netzte empfangen können, so dass ich nicht direkt hinter dem Empfangsgebäude eines Campingplatzes parkieren muss.

Ich bin nach langen Überlegungen zu folgender Konfiguration gekommen: eine Rundstab-Antenne ANTW-24-OODE-15 von Antennenwerk, 2cm Durchmesser, 124cm lang, weiss, Leistungsgewinn 15dBi. Direkt an die Antenne ist der "WLAN USB Adapter Cylinder-150" ehemalsTube-U(N) von ALFA Networks, hingeschraubt. Er verstärkt die Antenne um bis zu 30dBm. Von diesem Adapter geht ein USB-Kabel zum Router R36 auch von ALFA Networks. 

Ich bin überzeugt, dass ich mit dieser Konfiguration das bestmöglich herausgeholt habe und gleichzeitig sehr flexibel bin.

Zu den Details:
Der Router R36 hat den Vorteil, dass er genau mit 12 V betrieben werden muss, ich kann so die Stromumwandlung sparen und ihn direkt ans Bordnetz anschliessen. Dazu musste ich allerdings noch ein KFZ-Adapterkabel dazukaufen, da er nur mit einem 220V Kabel geliefert wird. Der Router wandelt dann das gefundene externe WLan-Netzt um in mein internes Netz, worauf dann der Laptop, Handys und Tablets verbinden. Die Antenne mit dem angeschraubten USB-Adapter werden aussen an das Womo geklippst, der Router irgendwo im Womo platziert und eingesteckt und die beiden Einheiten durch das 5m lange USB-Kabel vorläufig durch ein Fenster, verbunden. Fertig. Die Einheit ist also sehr flexibel und braucht nur einen Stromanschluss für den Router, damit alles funktioniert.

Zur Softwarekonfiguration und zur Montage der Antenne später mehr und genauer.

Das ganze habe ich übrigens bei http://www.wlan-shop24.de/ bestellt und hat ca. 140€ gekostet.

Externe Links

Werbung   siehe Blogeintrag

Blog-Suche

Artikel Stichwörter