Headbild
Finnland 2014
Sie befinden sich: Blog \ Reisebericht

Wassertank putzen

Unser 120 Liter Frischwassertank habe ich heute komplett entleert, gereinigt und wieder gefüllt.

Frischwassertank

Unser Frischwassertank ist unter der Bank beim Esstisch verstaut. Platz haben 120 Liter Wasser, die locker 4 Tage für zwei Personen reichen. Nach unserer Reise wollte ich wissen, wie der Tank innen nun aussieht. Also Wasser abgelassen und reingekuckt. Am Boden hatte es ein paar kleine, braune Schmutzpartikel. Das restliche Wasser habe ich mit einem Nasssauger heruasgesaugt, danach mit einem Lappen die Schmutzpartikel herausgenommen und mit einem Tuch trocken gerieben. Rund ums Ablassventiel war die Gummidichtung schon auch etwas verschmutzt, aber jetzt ist alles wieder sauber.

Die Öffnung des Tankes ist gross genug, dass ich mit meinem ganzen Arm problemlos hinein kam. Von daher ist so eine kurze Reinigung einfach zu bewerkstelligen. Der Tank war auch keineswegs irgendwie schleimig oder sonstwie. Es wird empfholen, dass man diesen Tank und die Leitungen jährlich zweimal mit Chemie reinigt. Aber darum kümmere ich mich dann erst im Herbst. Jetzt ist alles tiptopp sauber.

Die Anzeige über der Türe stimmt ziemlich genau, aber wenn noch zwei Lichtlein brennen, also die Hälfte verbraucht anzeigt, haben wir sicher noch 3/5 voll. Das habe ich heute beim Füllen nachgemessen. Auch habe ich gemerkt, dass es besser ist, sobald das 4. Lämpchen aufleuchtet, mit füllen aufzuhören, der Tank ist dann schon wirklich voll.

Zum Füllen habe wir in der Garage einen 10m Spiralschlauch, der meistens reicht. Den zweiten 20m Schlauch musste ich erst ganz wenige Male benützen.

Das Wasser brauchen wir übrigens zum kochen, Zähne putzen, duschen, WC spühlen. Nur direkt getrunken haben wir bis jetzt noch nie, abgekocht für Tee und Kaffee aber schon.

Blog-Suche

Artikel Stichwörter