Headbild
Irland 2019
Sie befinden sich: Blog \ Reisebericht

Weisse Aussenfugen

Einfacher, wie man glaubt

Wer kennt das nicht? Die unschönen, vergilbten und spröden Fugen an einem Wohnmobil, wo man immer Angst haben muss, dass sie nicht dicht sind? Da sind für einmal die Kastenwagenfahrer im Vorteil, denn diese kennen das wirklich nicht. Aber für die Besitzer von Teilintegrierten, Integrierten und Alkoven ist es einfach lästig. Da hat man an der Rückwand links und rechts ehemalige weisse Fugen, die jetzt gelb und gepunktet sind. Und wegen der Dichtigkeit getraut man sich nicht, dort viel zu machen.

1 und 3 Dichtigkeitsfugen, 2 scheusslich und einfach zu ersetzen

Aber ich bin Jahrelang falsch gelegen. Die Fugen 1 und 3 sehen schlimm aus, aber die kann man nur vorsichtig reinigen, denn eben, diese muss dicht sein und dicht bleiben. Fuge 2 sieht aber ganz richtig Scheisse aus und ist erst noch die breiteste. Und diese hat gar rein nichts mit der Dichtigkeit zu tun. Aber sauber bringt man sie deswegen auch nicht. Aber man kann sie ganz einfach selber auswechseln, wenn man es denn weiss. Ich habe da jahrelang nichts gemacht, weil ich dachte, ich schade dem Wohnmobil. Aber diese Fuge 2 ist nur ein Leistenfüller (oder Kedarband), wie es richtig heisst. Ein schmales Gummiband, das man problemlos ersetzen kann.

Je nach Rückwand und Bauart muss man die Rücklichter abmontieren, denn diese sind einfach auf der Rückwand aufgeschraubt. Also Rücklichter weg und dann kann man mit einer Spitzzange dieses spröde Gummiband herausfummeln und auf der ganzen Rückwand und Dach herausziehen. Dann sieht man auch, dass dieser Leistenfüller nur die Schrauben der Leiste verdeckt und nichts mit der Dichtigkeit zu tun hat. 

so sieht es unter dem Leistenfüller aus

Nun hat man zwei Möglichkeiten, die Schrauben darunter sind total verrostet (bei den allerbilligsten Womos, wo man nochmals ein par Rappen sparen wollte) oder die Schrauben sind noch gut, so wie bei mir. Das muss jetzt auch mal gesagt sein, die Firma Capron, die mein Womo vor 9 Jahren gebaut hat, hat nicht am falschen Ort gespart, vielen Dank!

Wenn das Plastikband weg ist, wäre es nicht schlecht, die Leiste unten etwas zu reinigen, geht schnell und bei mir wurde es wieder richtig weiss. Nun kann man den neuen Leistenfüller einbauen. Diesen bekommt man im Campingzubehör als Meterware und kostet so ca 2 CHF pro Meter. Obwohl die alte Leiste bei mir nur 10mm breit war und ich lange unsicher war, ob ich 10mm oder das Standardmass 12mm bestellen soll, bestellt unbedingt das 12mm. Es geht problemlos hinein und das alte Band war ursprünglich auch mal 12mm breit.

Leistenfüller einziehen

Um jetzt nicht das 12mm breite Leistenband in die 9mm breite Lücke mühsam quetschen zu müssen, gibt es den alten Trick, eine Spitze einer Spritzkartusche zu nehmen, diese genau auf das Spaltmass, also 9mm, abzuschneiden und das Leistenband durch die Spitze zu ziehen. So kann man das Leistenband ganz einfach einziehen. Geht schnell, problemlos und ganz sauber. Über das genaue Vorgehen gibt es dutzende von Videos im Internet.

Hinter den Rücklichtern sollte man das Band noch ca. 5 cm länger über den Boden vorstehen lassen, denn so tropft das Wasser direkt ab und fliesst nicht dem Unterboden entlang.

Band einziehen, Lichter montieren, fertig und die Fuge strahlt in einem sauberen Weiss. Das ganze Womo sieht auf einen Schlag viel gepflegter aus.

Wenn ich gewusst hätte, was für ein Effekt das hat und wie wenig Arbeit und Kosten es verursacht, hätte ich das schon viel früher gemacht.

27.2.2024 - Oh ja, solch gelbe Fugen kenne ich nur zu gut. Ich habe in einem Kurzschlussmoment alles entfernt und dachte mir dann: Oh mist, was mache ich jetzt? Gute Idee mit dem Band, ich habe mich damals für Dichtmasse entschieden. Bei sfs.ch gibt es von Coltogum richtig gute und die lassen sich ganz einfach reinspritzen. Meine hieß "Water Stop" und hält super! Hier ist der Link mal: https://www.sfs.ch/de/Coltogum Also traut euch, man schädigt dem Wohnwagen wirklich nicht. Und es sieht halt nicht so verdreckt aus.

Achim Peter-Meier


19.5.2024 - Hallo Rolf, wie hast Du die Rückleuchten abbekommen? Bei mir sind sie auch unter der mittleren Verkleidung/Stoßfänger verschraubt. Wie bekomme ich diese ab? Alle anderen Schrauben konnten ich lösen. Liebe Grüße Michael

Michael


Diesen Artikel kommentieren oder Fragen dazu stellen