Headbild
Nordkapp 2018
Sie befinden sich: Blog \ Tipps

TV über Sat oder Internet

In der Schweiz wird der terrestrische Empfang von TV Signalen eingestellt. Welches ist die beste Methode im Wohnmobil TV zu schauen?

TV über Internet kurz erklärt

TV über Internet funktioniert technisch prächtig. Das Problem dabei ist der Datenverbrauch und das Roaming im Ausland. Schaut man sich einen Film übers Internet an, ob das jetzt bei Netflix, Zattoo oder direkt beim TV-Sender ist, braucht dieser Film in HD Qualität ca. 2.2 GB Datenvolumen pro Stunde. Ein Spielfilm oder ein Fussballspiel braucht also etwas über 3 GB Daten. Das lohnt sich nur, wenn man ein Mobile-Abo mit unlimitiertem Volumen in Europa hat. Das günstigste Abo bietet da momentan Salt mit „Plus Europa“ an, kostet 70.- / Monat. Dort sind auch die Länder inbegriffen, die nicht in der EU sind, wie Norwegen und in Kürze auch England.

Hat man so ein Datenabo finde ich die Dienste wie Zattoo etc am Besten. Zum Einen kann man da die Länderbeschränkungen einfach umgehen, zum anderen kann man so ziemlich viele Sender überall empfangen. Einfach diese Internetseite aufrufen, Sender wählen, TV gucken… Will man da nicht auch noch ein Abo abonnieren, wird Werbung geschaltet, wenn man die Kanäle umschaltet oder sie nervt sonst irgendwo. Löst man bei diesen Diensten auch noch ein Abo, kostet dies zwischen 5.- und 10.- / Monat. Die Gesamtkosten betragen also in etwa 80.- pro Monat inklusive Handyabo.

So kann man mit Geräten mit WLan oder Internet Tv gucken, z.B. mit Laptop oder Tablet, oder via Handy und Bluetooth das Bild an den TV übertragen.

Hat man keinen mobilen Empfang, gibt es aber auch kein TV, aber diese Empfangslücken werden immer kleiner. Die WLan's auf den Campingplätzen sind meist zu langsam für TV, vor allem wenn dies immer mehr Gäste machen werden.

Noch ein kurzes Wort zur Länderbeschränkung: Die TV Stationen bezahlen die Internet-Rechte jeweils nur für ihr eigenes Land, sobald man sich also im Ausland aufhält, kann man z.B. die Schweizer Sender nicht mehr schauen (kann man technisch und legal umgehen, kostet aber wieder).

TV über SAT

Bei TV über SAT braucht man auf dem Womo eine SAT-Schüssel und eine Access-Card für die Schweizer TV-Sender. Blöderweise sind die SRF-Sender auf dem Hotbird Satelliten und viele deutsche Sender auf Astra. Will man also alle Sender empfangen, muss man auch ein umschaltbare Satellitenschüssel haben. Funktioniert auch tipptopp, die Anfangskosten sind mit ca. 2000.- aber ziemlich hoch für eine automatische Sat-Schüssel. Und das Telefonabo für Gespräche und Internet kommt dann auch noch dazu.

Fazit

Wenn ich heute nochmals wählen muss, würde ich mich für TV über Internet entscheiden. Der entscheidende Vorteil: ich brauche keine Sat-Schüssel mehr und spare dadurch viel Gewicht und Geld, habe alle Sender und schnelles Internet in ganz Europa, inklusive gratis Anrufe.

TV über Internet

+ inklusive grossem Datenvolumen ganz Europa
+ kleine Investitionskosten
+ kein Zusatzgewicht
- Nur Internet bei mobilen Netz
- monatliche finanzielle Belastung

TV über Sat

+ Einfache Bedienung
+ günstiger Preis im Betrieb
- hohe Anschaffungskosten
- unter Bäumen oder im Wald nicht immer Empfang
- keinen Empfang im hohen Norden
- zusätzliches Gewicht

kein TV

+ mehr Freie Zeit und Erholung
+ günstig
+ mehr Zeit für Beziehung pflegen
- evtl. Langeweile bei Regentag


2.3.2019 - Hallo Rolf Danke für diesen tollen Artikel P.S. Swisscom bietet das Abo inOne mobile go für SFr. 60.-- an (mit inOne Vorteil) mit 40 GBit pro Monat in der EU. Eine Multi Divice Karte (z.B. für den Router) kosten SFr. 10.-- pro Monat https://www.swisscom.ch/de/privatkunden/mobile/abos-tarife/inone-mobile.html Gruss Daniel

Daniel Bölsterli


4.3.2019 - Wie lange hat SRF noch den Auftrag SAT via Hotbird zu betreiben?

Martin


Diesen Artikel kommentieren oder Fragen dazu stellen

Blog-Suche