Headbild
Finnland 2014
Sie befinden sich: Blog \ Reisebericht

10 Stellplatzanbieter und -dienste

eine kleine Übersicht für die Schweiz

Es gibt immer mehr verschiedene Dienstanbieter, die sich mit den Stellplätzen Geld verdienen wollen. In der Wirtschaft ist dies einfach so, denn Camping boomt und da will sich jeder ein Stück des Kuchens abschneiden.

Ich habe da mal eine Zusammenstellung gemacht, wo es welchen Anbieter gibt. Dies ist nur auf die Schweiz bezogen, nimmt man das nahe Ausland noch mit, wird die Anbietervielfalt noch viel grösser

Die Anbieter sind nach ABC geordnet, nicht nach Relevanz. Wer was benützt, muss  sich jeder selber im klaren sein und es muss für seine Art Reisen am besten eignen. Jeder Dienst hat seine Berechtigung.

Als Präsident von Wohnmobilland Schweiz hoffe ich aber, dass ich dies so sachlich wie möglich beschreibe und überall bei der Wahrheit bleibe.

Die jeweiligen Webseiten sind in den entsprechenden Titeln verlinkt.

Camply

Ein ähnliches Konzept wie France Passion in Frankreich. Man zahlt einen Mitgliederbeitrag und für diesen kann man auf Bauernhöfen (17), Winzern (11) und Gasthäusern (2) kostenlos eine Nacht übernachten. Bleibt man länger, wird es kostenpflichtig. Es wird aber gewünscht, dass man im Hofladen einkauft. Man muss aber mindestens 24 Stunden vorher den Platz reservieren.

Die Vignette kostet 35.- pro Jahr und Fahrzeug, und in der Schweiz machen momentan, stand heute, 31 Betriebe mit. Es gibt auch einige Angebote in Deutschland und Österreich. Die Angebote kann man auch einsehen, wenn man nicht Mitglied ist und keine Vignette hat. 

Meinung: noch etwas klein, aber das Konzept hat sich im Ausland bewährt.

Landcamp

Stellplätze auf dem Bauernhof. Dieser Dienst startet erst nächste Woche und ich kann darum noch keine Anzahl von mitmachenden Betrieben bekannt geben. Etwas mulmig wird mir, wenn da auf der Webseite beschrieben wird, Zitat: «Wohnmobil-Stellplätze auf Bauernhöfen werden von den Gemeinden erfahrungsgemäss toleriert oder sogar begrüsst». Na ja, eine Bewilligung braucht es meistens eben doch, und zwar vom Kanton.

Meinung: da bin ich momentan noch skeptisch, weil einfach noch zu wenig Infos da sind.

Nomady

Nomady ist der Krösus unter den Anbietern und zielt eher ins Luxussegment ab. Bei den Plätzen steht der Individualismus im Vordergrund, denn man ist meistens das einzige Fahrzeug. Das kostet denn auch ziemlich viel: Plätze sind im Durchschnitt etwa bei 55.- pro Nacht. In der Schweiz gibt es momentan 117 Plätze für Vans und Wohnmobile. Es muss bei allen Angeboten zum Voraus über die Plattform gebucht werden, spontan anfahren liegt nicht drin.

Meinung: ist ziemlich teuer, dafür individuell.

SwissHosts

Wieder ähnlich wie France Passion. Man kann bei Weingütern, Brauereien, Bauernhöfe und Restaurants für 24 Stunden kostenlos stehen. Es gibt 37 Angebote.

Die Jahresmitgliedschaft kostet 47.-  und erst nach der Zahlung bekommt man Zugriff auf die Angebote.

Meinung: ich finde es einfach schade, dass man zuerst seine Kreditkarte angeben muss, bevor man das erste Angebot im Detail überhaupt sehen kann.

Park n’sleep

Ist eine Buchungsplattform, wo man seine Plätze bezahlen kann. Reservieren muss man sie nicht unbedingt im Vornherein. Das Angebot ist schätzungsweise bei 40 Angeboten, allerdings kann man diese eben auch erst sehen, wenn man sich anmeldet und seine Kreditkarte angibt. Allerdings werden keine Jahresgebühren nötig und es wird erst Geld abgezogen, wenn man ein Angebot auch nutzt.

Meinung: grundsätzlich eine gute Idee, aber ob sie funktioniert und auch die freien Plätze anzeigt, bin ich skeptisch.

Place to Bee

Wieder ähnlich wie France Passion. Man kann bei Weingütern, Brauereien, Bauernhöfe und Restaurants für 24 Stunden kostenlos stehen, sollte dafür aber etwas im Hofladen kaufen. Es gibt momentan 35 Angebote. Allerdings kann man momentan keine Mitgliedschaft beantragen, da es ausgebucht sein soll.

Meinung: es ist etwas befremdlich, wenn man keine Mitgliedschaft beantragen kann und auch nirgends etwas findet, was es schlussendlich kosten sollte.

Stellplatz.ch

Der älteste Stellplatzführer der Schweiz mit rund 200 Angeboten. Beziehen kann man dies per Excelliste direkt beim Anbieter. Es sind die Stellplätze aufgelistet sowie auch Angebote bei Bauernhöfen oder normale Parkplätze. Der Preis von 5.- hält sich sehr im Rahmen und man hat sicher das Geld schon dümmer ausgegeben.

Meinung: eine sehr grosse Auswahl, wenn auch nicht immer ganz aktuell, da es nicht online verfügbar ist.

Swiss Terroir

Wieder etwas wie France Passion. Man beantragt eine Mitgliedschaft (30.-) und hat dann Zugriff auf etwa 40 Anbieter vor allem in der französisch sprechenden Schweiz. Das Angebot sieht man aber erst, wenn man sich registriert und bezahlt hat.

Dieser Dienst ist auch schon etwas älter und basiert nicht auf dem momentanen Camper-Boom.

Meinung: ist einfach immer schwierig, wenn man zuerst bezahlen muss, bevor man sieht, was man kauft.

VanlifeLocation

Buchungsplattform ähnlich wie Nomady. Die Preise sind aber wesentlich günstiger, dafür ist auch das Angebot sehr klein. Nur gerade 11 Standorte gibt es in der Schweiz. Diese Angebote sind von Restaurants, privaten Plätzen und Bauernhöfen.

Meinung: etwas befremdend, wenn die Preise eines Schweizer Anbieters in der Schweiz in € angezeigt werden.

Wohnmobilland Schweiz

Wohl das grösste Verzeichnis von offiziellen Stellplätzen in der Schweiz, nämlich 255 Stück, egal ob bei Bauern, Gemeinden oder Gasthöfen. Dazu kommen in wenigen Tagen noch 50 Gasthäuser dazu, wo man nach einem feinen Essen auf dem Parkplatz übernachten darf. Das Angebot kann vollständig eingesehen und benutzt werden, auch wenn man nicht Mitglied ist. Wird man für 65.- Mitglied, unterstützt man Wohnmobilland Schweiz in den Bemühungen, mehr Infrastruktur für Wohnmobilisten in der Schweiz zu schaffen. Wohnmobilland Schweiz führte hier auch WohnmobilDinner sehr erfolgreich durch.

Meinung: da ich in diesem Verein Präsident bin, enthalte ich mich meiner Meinung

Bemerkung

einige dieser Angebote sind noch sehr neu, darum ist vielleicht das Angebot noch nicht wirklich gross. Ich verfolge es aber weiter und werde diese Seite jeweils aktualisieren. Stand heute 17.5.2021


Update am 20.5.21

17.5.2021 - Hallo Rolf. Einen ganz herzlichen Dank für die sehr sachliche Bewertung. Gruss

Rolf Duttli


20.5.2021 - Danke für die Auflistung von VanlifeLocation. Dazu sei noch gesagt, das man bei uns immer alleine steht und wir eine App haben, in der die Stellplätze direkt bequem per Karte gefunden werden können.

- Nikita


20.5.2021 - Cool, sehr hilfreich, klare Informationen - und auch sehr anständig, den eigenen Verein erst am Schluss zu erwähnen. Das spricht für den Verein und den Autor.

Matthias


21.5.2021 - Vielen Dank an Rolf für die Recherche und die Auswertung. Sind von den "Kleinen" auch welche doppelt gelistet?

André Stark


1.6.2021 - 10 Stellplatzanbieter und -dienste:ä Danke Rolf für deine umfangreiche Auflistung und Bemerkungen. Ich fände es viel Besser, wenn sich die 10 Anbieter zusammen setzen und sich bündeln in einem Verein mit einer APP inkl. Wohnmobil-Land-Schweiz. Zusammen ist man viel stärker. Schöne Grüsse aus dem Aargau. Viele Bauer versuchen sich als Trittbrettfahrer, aber können keine Brauchwasser und Chemietoiletten-Entsorgung anbieten. (Auflagen Kanton/Gemeinde! ) Schöne Grüsse aus dem Aargau.

Peter Diggelmann


2.6.2021 - Hallo Rolf - Besten Dank für Deine Zusammenstellung. Offenbar springen immer mehr Anbieter auf den fahrenden Zug auf, was allerdings mit entsprechenden Überschneidungen und einer verminderten Übersicht verbunden ist. Ich habe für meine Touren im Ausland lange auf mehreren "Verzeichnissen" nach Camping- / Stell- und Parkplätzen gesucht, bis es mir zu umständlich wurde. Heute nutze ich fast nur noch 'park4night', dies ist viel einfacher als auf mehreren Hochzeiten zu tanzen und ich finde eigentlich immer etwas passendes - dies ist einfach meine persönliche Meinung zum Thema.

- Willy Humbel


3.7.2021 - Hallo Rolf Mit Respekt und Fairness hast du meines Erachtens die Bewertung der "Mitbewerber" vorgenommen! Sicher wird eine Zusammenarbeit für die Zukunft sinnvoll sein!

Urs Wetzel


Diesen Artikel kommentieren oder Fragen dazu stellen