Headbild
Marokko 2017
Sie befinden sich: Blog \ Reisebericht

1000 Gedanken und noch nicht schlauer

Den ganzen Tag habe ich rumgesurft, Dieselheizung, Frontabdeckung, Innenisolation, Zusatzgasflasche, Leitungserwärmung?

Was muss ich machen, damit unser Knutschi wirklich winterfest wird auch bei -20Grad? Am Morgen war ich überzeugt von einer Dieselheizung, danach von einer Innenraumisolation und so weiter. Momenten zweifle ich sogar, ob unser Knutschi überhaupt so kalte Temperaturen aushalten muss. Na ja, irgendwann will ich ja mal das Nordkap im Winter sehen und da wäre es schon von Vorteil, wenn nichts einfrieren würde und das Gas für die Heizung eine Woche halten würde.

Na ja, momentan habe ich mehr Fragen wie Antworten.

Ach ja, heute in der Abfahrt wurde mit Küng wiedermal ein Schweizer Weltmeister. Schon lange nicht mehr haben wir an einem Skirennen so mit gefiebert wie heute. Schön war's. Herzliche Gratulation.

26.1.2016 - Hallo, wir sind vom Anfang an WoMo-Wintercamper. Erstmals Winter 1978/79 in Oberstdorf mit einem VW-Bus mit Westfalia-Ausbau und Aufstelldach. Also ziemlich rustikal und einen Womo-Stellplatz gab es auch noch nicht. Hatten trotzdem ganz viel Spaß. Meine heutige Winterausrüstung: -Teil - Integrierter mit Doppelboden von EURA aus Sprendlingen -Winterplane für Motor und Scheiben. Dadurch kein Eis im Motorraum und senkt den Gasverbrauch -WEBASTO Standheizung; macht die Scheibe frei, wärmt den Innenraum und den Motor. So können wir den Winter in vollen Zügen genießen. MfG von CuA

- AL43


Diesen Artikel kommentieren oder Fragen dazu stellen

Werbung   siehe Blogeintrag

Blog-Suche