Headbild
Fanad Head Irland 2019
Sie befinden sich: Blog \ Reisebericht

Ab ins Tessin

Unsere Ferien beginnen heute

100m vom Stellplatz

Es hudelt morgens immer noch, als wir erwachen. Und Schnee gab es auch, eiskalt und windig. Und das am Tag, wo der Frühling beginnt. Wir enteisen unser Womo, kämpfen uns auf die Strasse und fahren Richtung nach Hause. Dort aber schnurstracks vorbei und Richtung San Bernardino. Wir haben eine Woche Ferien und wollen diese im Tessin verbringen. Zum einen, weil dort die Sonne scheint, zum anderen, weil es momentan noch nicht so viele Leute hat. Ab Ostern wird dann alles voll sein, also wollen wir jetzt noch ein paar Stellplätze besichtigen. Auf welchen wir schlafen, wissen wir noch nicht, als wir ins Tunnel fahren. Entwas enttäuscht sind wir dann aber schon, als wir wieder Licht sehen. Auf der Südseite ist es genau gleich Kalt wie auf der Nordseite, nämlich -1 Grad. Wir haben uns das irgendwie wärmer vorgestellt.

Auf der Webseite von Womoland.ch schauen wir, wo der erste Stellplatz ist, den wir von Norden her erreichen. Der in Lostallo hat noch zu (stellt sich aber drei Stunden später als falsch heraus, denn der Betreiber meldete sich und eröffnet ihn genau heute), der nächste liegt in Roveredo. Also peilen wir den an. Wir finden ihn problemlos, auch hat es noch viel Platz. Das schönste an allem aber: das Thermometer zeigt 10 Grad an und strahlend blauer Himmel. 

Der Stellplatz

Der Platz ist erstaunlich ruhig, obwohl er praktisch neben der Autobahn liegt. Von Süden her ist direkt 100m nach der Ausfahrt, kommt man aber von Norden, muss man in Roveredo die Autobahn verlassen. Eigentlich liegt der Stellplatz hinter der Autobahnraststätte Campagnola, zwischen Autobahn und dem Fluss Moesa, darum heisst wohl der Stellplatz auch so.

Es wurde rundherum die Bäche und Landschaft renaturisiert, muss aber ganz frisch gemacht sein, die Pflänzchen sind noch etwas klein und alles sieht noch recht karg aus. In wenigen Jahren wird es hier aber wirklich ein kleines Naturparadies sein.

Nachmittags gehen wir etwas spazieren, machen Fotos mit unseren Handys (die Speicherkarten der Fotoapparate sind zu Hause liegen gelassen worden…) und geniessen die Ruhe.

die Moesa

Danach zurück im Womo innen (draussen ist es doch ziemlich kalt)muss ich Mails erledigen. Es kommen fast im Minutentakt irgendwelche Anfragen an Wohnmobilland Schweiz. Vieles wohl von dem gestrigen Bericht im Fernsehen. Es läuft da also ziemlich, aber wenn ich das nicht gleich erledige, komme ich dann nicht mehr nach.

Anita kocht uns ein feines Fondue, so dass wir unsere -Ferien im Tessin richtig schön beginnen können. Wir freuen uns jetzt schon auf morgen….