Headbild
Griechenland 2017
Sie befinden sich: Blog \ Reisebericht

Am Schluss immer Stress

Auch dieses mal klappt es nicht: Stress vor der Abfahrt!

Symbolbild

Warum ist das bei mir so? Schon lange freue ich mich auf heute, bis wir endlich um 18 Uhr abfahren können, aber der heutige Tag wird noch echt stressig. 1000 Dinge die unbedingt vorher noch erledigt werden müssen, dabei habe ich extra früh angefangen, meine Utensilien für die Reise zu richten und uns vorzubereiten.

Na gut, der Stress ist eigentlich eher geschäftlich, irgendwie komme ich einfach nicht los. Schnell noch da eine Website flicken, dort noch eine Offerte schreiben, und die Buchhaltung sollte auch noch nachgeführt werden. Ich gebe die Schuld jetzt mal der Selbständigkeit, hätte ich einen normalen Angestellten Job, wäre das sicher nicht so, rede ich mir nun mal ein. Aber ich zweifle daran, denn ich habe vor jeder Abfahrt Stress. Warum kriege ich das nicht in den Griff?

Aber ich freue mich extrem auf die Abfahrt und dann endlich die herrliche Ruhe, nicht erreichbar, Freiheit, Zweisamkeit und neue Gegenden. Gruss an alle, die zu Hause bleiben müssen!

14.6.2016 - Haha, das kennen wir nur zu gut. Meist ist es übrigend der Festangestellte im Team, der nicht rechtzeitig fertig wird. Und dann dauert das Packen länger als gedacht, und dann muss noch dies gekauft und jenes besorgt haben, und wenn wir dann endlich startklar sind, hat garantiert noch jemand Hunger... So kommen wir jedes Mal später weg als geplant (wehe man muss ein gebuchte Fähre erreichen!) und schaffen es auch meist nicht weit aus Köln raus. Aber da gilt dann die Devise: Hauptsache schonmal los - und wenn es nur 100 km sind! :-) LG Steffi vom Team Ferdinand

- Team Ferdinand


Diesen Artikel kommentieren oder Fragen dazu stellen

Werbung   siehe Blogeintrag

Blog-Suche