Headbild
Marokko 2018
Sie befinden sich: Blog \ Reisebericht

Autoverlad Furkatunnel

Mit dem Wohnmobil auf dem Zug durch den Furka

Nach wunderschönen Tagen im Goms geht es heute wieder auf den Heimweg. Da müssen wir wieder den Autoverlad in Oberwald nach Realp benützen. Es ist gar nicht so kompliziert, wie man denkt.

Mit einem Wohnmobil bis 3.05m Eckhöhe (etwas höhere Satellitenschüssel und Fenster in der Mitte des Womos stören nicht) kostet die Fahrt 33.-, genau gleich wie ein PW. Man fährt dem Wegweiser nach, kommt zur Schranke, wo man mit Kreditkarte ein Ticket kauft, die Schranke öffnet sich und man fährt in eine Wartekolonne. Bei den breiten Womos (unser ist 2.35m und mit Spiegel 2.75m) klappt man hier die beiden Rückspiegel ein. Am besten nicht ganz, gerade so, dass die eingeklappten Rückspiegel noch die breiteste Stelle des Womos markiert.

Wenn dann der Eisenbahnzug kommt und alle Autos von den Wagen gefahren sind, wird die Eisenbahn neuerlich beladen. Der erste Wagen ist der Auffahrwagen, wo man seitlich auf den Zug auffährt. Das geht problemlos wenn man grad schon beim Anfang des Wagens auffährt und nicht erst mitte Wagen. Danach kommt noch ein Ladewagen ohne Dach, wo man hindurchfahren kann und dann beginnen die Eisenbahnwagen mit Dach. Diese Wagen haben links und rechts ecklige Eisenpfosten und hier nützt der Trick mit nicht ganz eingeklappten Rückspiegeln ganz gut. Man sieht zwar in den Rückspiegeln nichts mehr, aber bei jedem Eisenbahneisenpfosten sieht man wie nahe man an der Seite ist. Links und rechts gibt es so ca. 15cm Luft und falls man anschlägt, ist es nur der Rückspiegel und nicht der Aufbau.

So fährt man hinter dem vor einem fahrenden Auto durch den Zug, bis ein Belader das Womo genau zum Stoppen einweist. Danach Motor abstellen, Handbremse ziehen, auf die Toilette oder hinter den Kühlschrank. Nach ca. 20 Min ist man dann durch den Tunnel und nachdem der Zug gestoppt hat, fährt man noch die restlichen Wagen durch den Zug und beim letzten Wagen wieder schräg auf die Strasse und schon ist man durch.

Wer es sich nicht zutraut, durch den Zug zu fahren, kann für einen Aufpreis von 25.- auf den offenen Wagen fahren. Am Zielort rangiert dann der Zug so, dass man etwas später auf dem gleichen Wagen wieder von der Eisenbahn fahren kann, ohne dass man alle Wagen durchfahren muss. Die Lastwagen oder grossen Reisebusse müssen es auch so machen. Darum bei dieser Variante vielleicht besser voranmelden, denn es passt nur ein grosses Fahrzeug pro Durchfahrt auf die Eisenbahn.

Wir fahren danach bei schönstem Wetter durch die Schweiz nach Hause und freuen uns schon, auf den nächsten Kurzurlaub.

Übernachtung

Reckingen - Augenstern***
Camping

im Winter verläuft die Langlaufloipe mitten durch den Campingplatz

Koordinaten: 46.46450,8.2449000
N 46° 27' 52.2"  E 8° 14' 41.6"
letzter Besuch: 2.2023

Artikel Stichwörter