Headbild
Biograd Kroatien 2015
Sie befinden sich: Blog \ Reisebericht

Dacharbeiten fast abgeschlossen

Meine Solarpanels sind montiert und die Kabel sind ins Innere geleitet

Ich fühle mich als Held, denn als Anfänger ging heute alles wie am Schnürchen. Na ja, fast alles. Als ich mein Dach inspiziere, merke ich, dass mein Fenster über der Küche nicht in der Mitte ist, also habe ich für meine grossen 140Watt Panels nur noch drei Möglichkeiten, vorne rechts und hinten links oder rechts. Eigentlich war meine Idee vorne links und hinten rechts. Ich will diese Panels auf dem Dach übers Kreuz montieren, bleibt mir jetzt vorne rechts und hinten links.

Meine Idee für diese Überlegung: wenn ich die Panels so verteile, habe ich selten auf beiden Panels Schattenwurf. Wenn ich vorne im Schatten stehe, habe ich hinten noch Leistung, wenn links beschattet ist, habe ich rechts noch Leistung und auch die Sat-Schüssel kann so unmöglich beide Panels mit Schatten stören.

Also steige ich mal auf das Dach und lege meine Panels so hin, wie ich es mir vorstellen könnte. Dabei fällt mir auf, das vordere Panel kommt mit den Kabeln direkt bei meinem GPS-Tracker zu liegen. Da könnte ich doch mit den Kabeln direkt in die Kathrein-Dose und dort durch dieses Loch ins Innere! Die Frage ist nur, ob bei diesen dicken Kabeln der Tracker in der Dose noch Platz hat. Geht nur über probieren.

Also ich mach‘s jetzt kurz, eine vollständige und genau Anleitung werde ich nachreichen, wenn alles läuft.

Panels auf dem Dach an die endgültige Position legen, mit Klebeband auf dem Dach markieren, Panels runternehmen, Fläche innerhalb des mit Klebstreifen markierten Bereich sauber reinigen,

markierte Fläche

auf den Panels den Rand oben auch abkleben, Sikaflex in den markierten Bereich auf dem Dach auftragen,

Sikaflex auftragen

Panels darauflegen, einige mm hin und her rutschen, damit es den Sikaflex etwas verteilt, Panels in die endgültige Position schieben, mit Steinen beschweren und trocknen lassen.

mein Durchgangsloch

Danach in den Baumarkt zwei Meter Kabelkanal kaufen, wo die Solarstecker und Kabel drin Platz haben, Kabelkanal zuschneiden, Kabelkanal aufkleben, Das rote Plus-Kabel des einen Panels mit dem schwarzen Minus-Kabel des anderen Panels verbinden, Kabel 0.76mzu kurz, vom gekauften Kabel 0.76m abschneiden und Stecker montieren, jetzt können die Panels verbunden werde und diese Verbindung in den Kabelkanal legen.

Danach das restliche schwarze Kabel und das Rote vom andern Panel durch das Loch ins Innere des Womo führen, Tracker in die Kathrein-Dose würgen, Dose zuschrauben und alles ist dicht! Die Kabel sind im Innern und das ohne ein neues Loch zu boren.

fertig und dicht

Morgen muss ich also im Innern die Kabel zum EBL legen, wo ich vorher noch den Laderegler dazwischenschalten werde.

Vom Wetter her war heute der perfekte Tag und da es morgen ja wieder regnen sollte, musste ich das heute unbedingt noch fertig bringen.

25.2.2017 - Hallo Rolf, ich würde nicht über den EBL gehen. Begründung: Der hat nicht die richtige Ladekennlinie für deine AGM-Aufbaubatterien. Der Solarregler sollte die richtige Kennlinie haben. Also von dem direkt auf die Batterien gehen. Ersollte auch noch einen Erhaltungsladungausgang für die Starterbatterie haben. Da würde ich auch ein Kabel hinlegen. Gruß

Alwin


Diesen Artikel kommentieren oder Fragen dazu stellen

Werbung   siehe Blogeintrag

Blog-Suche

Artikel Stichwörter